Amphetamin im Blut nachweisbar, Zeit?

ich wurde angehalten und hatte 2-3 stunden vor der blutabnahme ein nase amphetamin (im allerhöchsten fall -wird wahrscheinlich noch zuviel sein- 0,1g) gezogen. ich treibe viel sport, verrichte körperliche arbeit und würde von mir behaupten einen schnellen stoffwechsel zu haben. ich konsumiere zum aufbau der muskeln in der woche 250mg testosteron, daher sollte mein stoffwechsel zusätzlich beschleunigt sein. mein körpergewicht beträgt ca 100kg. ich konsumiere sonst nur selten drogen und hatte davor mindestens eine woche pause von jeglichem konsum. zuletzt konsumierte ich 1x xtc aber ich glaube nicht dass das eine rolle spielt. 

ich denke das amphetamin war nicht unbedingt wenig gestreckt. würde allerdings nur eine vermutung aussprechen. 

auf welchen ng wert kann ich mich ca bei der blutanalyse einstellen? wie wird der konsum von amphetamin im straßenverkehr genau gehandhabt? bei erstmaligem delikt. ich stand vorher noch nie in konflikt mit dem gesetz. ich wohne in baden württemberg (denke das spielt eine große rolle).  der polizist meinte alles über 75ng würde den führerscheinentzug bedeuten.

mfg, danke für die hilfe


Dr.-Frühling-Team:

Hallo,

auf Führerscheinentzug wirst Du Dich sehr wahrscheinlich einstellen müssen. Der Speedkonsum 2-3 Stunden vor der Blutentnahme, wird bei Dir einen positiven Test hervorrufen, mit relativ hohen Nanogramm-Werten.

Wie hoch genau dieser Wert sein wird, können wir Dir nicht sagen, denn die Geschwindigkeit mit der Amphetamin abgebaut und ausgeschieden wird, ist nicht nur von der Sportlichkeit und der körperlichen Aktivität abhängig, sondern auch individuell genetisch von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Daher sind die Werte in unserer Nachweiszeitentabelle immer von-bis-Werte:
https://drugscouts.de/de/page/nachweiszeiten

Wie Du in dieser Tabelle siehst, ist Speed/Amphetamin im Blut mindestens 8 Stunden und höchstens 24 Stunden nachweisbar. Das bedeutet konkret, dass eine geringe konsumierte Menge bei einem Menschen mit sehr schnellem Stoffwechsel mindestens 8 Stunden nachweisbar ist, während eine höhere Menge bei einem Menschen mit langsamem Stoffwechsel bis zu 24 Stunden lang nachweisbar sein kann. Da bei Dir der Bluttest 2-3 Stunden nach dem Konsum stattfand, wird zu diesem Punkt vielleicht gerade mal 1/3 des konsumierten Amphetamins abgebaut und ausgeschieden gewesen sein. Das aber auch nur, wenn Du tatsächlich einen sehr schnellen Stoffwechsel hast.

Du wirst bei Deinem Test also ein ganzes Stück weit über dem Cut-Off-Wert von 75ng liegen und Deine Fahrt wird als "Fahren unter Einfluss von Amphetamin" gewertet werden. Wir gehen davon aus, dass dies einen Führerscheinentzug nach sich ziehen wird und Du zur Wiedererlangung des Führerscheins eine MPU (Medizinisch-Psychologische-Untersuchung) machen musst, bei der Du dann mindestens 1/2 Jahr Abstinenz nachweisen sollst.

Schöne Grüße
Dein Dr.-Frühling-Team


Die Informationen in unserer Antwort sind keine Anleitung oder Motivierung zum Drogenkonsum! Aufgeführte Substanzen können dem BtMG [Betäubungsmittelgesetz] unterliegen. Besitz, Erwerb und Handel damit sind strafbar! Wenn die Stoffe frei verfügbar sind, heißt das nicht, dass ihr Gebrauch ungefährlich wäre. Dieser Text wurde nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Dennoch können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Die Drug Scouts übernehmen keine Haftung für Schäden, die durch irgendeine Art der Nutzung der Informationen dieses Textes entstehen.