Anzeichen speed psychose ?

Hallo liebes Dr. Frühling team,

Ich bin weiblich (18) und konsumiere seit ca 2 Monaten täglich Speed. Meine Toleranz ist ziemlich schnell gestiegen..momentan ca 6-7 lines am Tag - länge der line liegt meistens zwischen 5-15cm. Mein „Problem“ ist, ich bilde mir öfter dinge ein zb. Habe ich vor 1-2 Wochen vor einem Blatt gestanden und dachte es wäre eine Maus.. ich stand vor diesem Blatt und stampfte mit einem fuß auf den Boden damit die „maus“ wegläuft, aber sie blieb da.. nach ca.20-30 Sekunden habe ich dann realisiert das es keine maus sondern ein Blatt war. Heute abend war es das erste mal schlimm für mich.. ich lief von meiner Freundin zum Bahnhof ( 15 minuten ) und hätte Wahnvorstellungen und hörte auch stimmen obwohl keine da waren.. bzw habe ich wirklich keine Menschen in meiner Umgebung gesehen!  

Beide Situationen die ich oben beschriebenen haben fanden abends - nachts 23-24uhr statt.. kann es möglich sein das diese leichten Halluzinationen durch hohen Tageskonsum kommen? Also das ich heute statt 6 lines 10 hatte und das der Auslöser ist? Ich habe langsam echt angst um meine Gesundheit und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen 

Freundliche Grüße 

Dr. Frühling-Team:

Hallo,

Du berichtest davon seit 2 Monaten täglich Speed zu konsumieren und Dein Problem ist, dass Du nun das Gefühl hast Dir "Dinge einzubilden". Du fragst uns, ob die von Dir beschriebenen Zustände auf den täglichen Konsum zurückzuführen sind, beziehungsweise auf die gesteigerte Dosis Deines Konsums.

Bei häufigem oder gar täglichem Gebrauch sind die von Dir beschriebenen Nebenwirkungen wie Halluzinationen und Angst nicht ungewöhnlich. Eine besonders hohe Dosis oder täglicher Konsum und damit zusammenhängend eine Überreizung des Nervensystems, kaum Erholung, Schlafmangel und fehlende Konsumpausen können Halluzinationen, paranoide Zustände und Angst zur Folge haben. Dein Gehirn steht durch den Dauerkonsum quasi unter Dauerbeschuss. Normalerweise verarbeiten wir im Schlaf erlebte Dinge und legen sie an entsprechender Stelle im Gehirn ab. Schläft man lange nicht, so könnte man fast sagen, träumt das Gehirn im Wachzustand. Dadurch sieht oder hört man auch Dinge, die nicht da sind. Mehr Informationen über die Wirkung, Nebenwirkungen und Langzeitfolgen von Speed findest du hier https://drugscouts.de/de/lexikon/speedpep

Im Zusammenhang mit Drogenkonsum können Veränderungen/ Störungen im Denken, Erleben und in der Realitätswahrnehmung eines Menschen auftreten. Wenn dies dauerhafte krankhafte Züge annimmt, spricht man auch von einer durch Drogenkonsum ausgelösten psychotischen Störung.
Infos zum Thema Psychose durch Speedkonsum findest Du u.a. hier:
https://drugscouts.de/de/drfruehling/psychoserisiko-durch-speed

Wir können nicht beurteilen, ob es sich um eine vorübergehende Erscheinung handelt bzw. wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass Du tatsächlich eine Psychose entwickelt hast. Wir raten Dir in jedem Fall den Konsum einzustellen bzw. zu einer längeren Konsumpause. Wenn Du Dir genügend Schlaf gönnst und Deiner Psyche etwas Zeit gibst, den erlebten Dauerkonsum zu verarbeiten,  wird es Dir in einiger Zeit wahrscheinlich wieder besser gehen. Uns erreichen öfter Erfahrungsberichte von Menschen, die Speed konsumieren und Ähnliches erlebt haben. Bei den allermeisten bessert sich der Zustand, wenn der Konsum eingestellt wird.
Sollte sich Dein Befinden wider Erwarten auch nach einer längeren Konsumpause nicht verbessern, kannst Du einen Artzt/eine Ärztin aufsuchen oder/und psychologische Hilfe in Anspruch nehmen.

Auch unabhängig von der Frage "Psychose ja oder nein?" ist täglicher Speedkonsum mit erheblichen Nebenwirkungen verbunden. Wir wissen nicht, aus welchen Gründen Du konsumierst. Hier findest Du einige Fragen, mit deren Hilfe Du Deinen Konsum näher betrachten kannst: https://drugscouts.de/de/page/reflexion-des-drogengebrauchs
 
Falls es Dir schwerfällt aufzuhören, wende Dich an Freund*innen oder Angehörige oder suche eine Drogenberatung auf.Hier findest Du einige gute Tipps, was das Aufhören oder Umgang mit Suchtdruck/Craving anbelangt: https://www.quit-the-shit.net/qts/fwd/public/wissenswertes.do Die Seite ist eigentlich für Cannabiskonsum, kann Dir aber vielleicht trotzdem auch einige hilfreiche Ideen liefern.


Alles Gute


Dein Dr.-Frühling-Team

 

 

Die Informationen in unserer Antwort sind keine Anleitung oder Motivierung zum Drogenkonsum! Aufgeführte Substanzen können dem BtMG [Betäubungsmittelgesetz] unterliegen. Besitz, Erwerb und Handel damit sind strafbar! Wenn die Stoffe frei verfügbar sind, heißt das nicht, dass ihr Gebrauch ungefährlich wäre. Dieser Text wurde nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Dennoch können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Die Drug Scouts übernehmen keine Haftung für Schäden, die durch irgendeine Art der Nutzung der Informationen dieses Textes entstehen.