Drogentest auf THC Negativ oder Positiv?

Hallo,

bin mir unsicher ob der drogentest negativ oder positiv ist.

Habe vor zwei wochen 3 tage ca. 1,3 gr. gras geraucht, eine woche davor dasselbe ca. vorher 5 wochen nichts, dann 1gr geraucht wieder nur am we. Vorher 8 Jahre nichts.

Muss in 3 tagen zum betriebsartzt wegen einer einstellungsuntersuchung. Habe heute einen thc test gemacht mit einem cut off wert von 50.

Die negativlinie ist sehr schwach, kann das schon ein anhaltspunkt sein das ich was gerucht habe? Ich weiß das dort ein schnelltest gemacht wird, nur denke ich wenn die einen normalen thc test die vielleicht mit einem cut uff wert von 25 arbeiten bin ich im eimer?

Vielleicht denken die dann auch das durch die fast nicht sichtbare linie was geraucht wurde und machen dann einen thc test extra?


gruß

unbekannter 

 

Dr. Frühling:

Hallo unbekannter,

vielen Dank für Deine Anfrage.
Vorab: Da der Abbau von THC bei jedem Körper unterschiedlich schnell abläuft und Urin-Schnelltests zudem oft ungenau sind, können wir Dir leider nicht exakt prognostizieren, ob ein Urintest bei Dir negativ ausfallen wird.
Da du zwar relativ hohe Mengen, jedoch nicht regelmäßig konsumiert hast, kann es sein, dass Dein Körper das THC bereits abgebaut und ausgeschieden hat. Die Nachweiszeit im Urin bei gelegentlichem Konsum liegt in der Regel zwischen 5-20 Tagen. Näheres dazu findest du bei unseren Substanzinfos zu Cannabis oder auf der Internetseite der Grünen Hilfe (http://www.gruene-hilfe.de/2012/05/29/nachweiszeiten-von-thc/).

Du schreibst, dass ein Schnelltest (wir nehmen stark an, Du sprichst Du von einem Urin-Schnelltest) mit einem Cut-off-Wert (geringste nachweisbare Menge) von 50 ng/ml bei Dir negativ ausgefallen ist. Es gibt verschiedene Tests mit verschiedenen Anzeigemöglichkeiten (bei manchen erscheinen im Fall eines negativen Ergebnisses die jeweiligen Testlinien, bei anderen nur bei einem positiven Ergebnis). Wenn wir Dich richtig verstanden haben, hast Du einen benutzt, bei dem im Fall eines negativen Ergebnisses die Testlinie angezeigt wird. Bei den meisten Tests ist die Testlinie nicht so stark wie die Kontrollinie. Sofern also die entscheidende Linie erscheint (auch nur schwach), sollte der Test als negativ gelten. Schau am besten nochmal genau in der Gebrauchsanleitung nach, was dazu steht. Es ist auch wichtig, wann man das Ergebnis abliest. Nach einer gewissen Zeit können sich noch Veränderungen in der Intensität der Linien ergeben. Auch dazu sollte etwas in Deiner Anleitung stehen.
Wir wissen nicht, welcher Test bei Deiner Einstellungsuntersuchung benutzt wird. Wenn regelmäßig Urintests bei Einstellungsuntersuchungen durchgeführt werden, sollten die Ablesemodalitäten und die Art der Auswertung beim Betriebsarzt jedoch bekannt sein. Im Zweifel kannst Du den / die Arbeitgeber*in auch darauf hinweisen.
Zu bedenken ist, dass bei dem Test ggf. auch darauf geachtet wird, wie Du mit der Situation umgehst, ob Du bspw. nervös oder eher gelassen wirkst, etc.
Leider können wir Dir nicht sagen, ob ein Test mit einem Cut-off-Wert von 25 ng/ml ebenfalls negativ ausfallen wird.



Wir wünschen Dir viel Erfolg bei der Untersuchung.

Dein Dr.-Frühling-Team

Die Informationen in unserer Antwort sind keine Anleitung oder Motivierung zum Drogenkonsum! Aufgeführte Substanzen können dem BtMG [Betäubungsmittelgesetz] unterliegen. Besitz, Erwerb und Handel damit sind strafbar! Wenn die Stoffe frei verfügbar sind, heißt das nicht, dass ihr Gebrauch ungefährlich wäre. Dieser Text wurde nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Dennoch können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Die Drug Scouts übernehmen keine Haftung für Schäden, die durch irgendeine Art der Nutzung der Informationen dieses Textes entstehen.