Infektionsrisiken beim nasalen Konsum

Hey liebe Drug Scouts,

toll, dass es euch gibt! Ich würde euch sehr gerne um eine
Info bzw. Beratung per mail bitten:

Ich habe selbst überhaupt keinen Kontakt zu "härteren" Drogen und
kenne mich so gut wie nicht aus. Ich habe jetzt einen Mann
kennengelernt und mit diesem etwas angefangen, der regelmäßig
Ketamin + Koks durch die Nase konsumiert. Was er dabei für
Ziehröhrchen verwendet, weiß ich nicht.

Ich mache mir etwas Sorgen, dass ich mich mit Krankheiten bei ihm
anstecken könnte, da ich weiß, dass über das Röhrchen je nach
Material und Nutzerkreis Krankheiten übertragen werden können. Wie
hoch ist dieses Risiko tatsächlich? Was wären das für
Krankheiten? Und wie kann er bzw. ich mich davor schützen?

Vielen Dank im Voraus

 

Dr. Frühling:

Hallo,

vielen Dank für das Kompliment. Du schreibst, Du hast einen Mann
kennengelernt, der regelmäßig Ketamin und Kokain nasal konsumiert.
Nun machst Du Dir Sorgen, dass Du Dich bei ihm mit einer Krankheit
anstecken könntest.

Entscheidend ist tatsächlich die Wahl des Ziehröhrchens, die
Unterlage, von der gezogen wird und die Frage, ob sich mehrere
Personen das selbe Röhrchen teilen oder nicht. Bakterien und Viren
können durch das Teilen von Mensch zu Mensch übertragen werden.
Bakterien und Viren, die am Ziehröhrchen oder der Unterlage haften,
können ebenfalls zu einer Infektion führen. Insbesondere besteht das
Risiko für eine Übertragung von Hepatitis B und C. Ganz banal
können so bspw. aber auch Erkältungskrankheiten übertragen werden.
Das Risiko einer Ansteckung mit HIV über das Teilen von Ziehröhrchen
ist hingegen gering.
Hepatitis B kann durch den Kontakt mit infektiösen
Körperflüssigkeiten (in diesem Fall der Nasenschleimhaut)
weitergegeben werden. Dementsprechend könnte im Falle einer Infektion
auf seiner Seite Hepatitis B z.B. beim Küssen durch den Speichel auch
an Dich weitergegeben werden.
Hepatitis C wird durch den Kontakt mit infiziertem Blut
weitergegeben, was beim nasalen Konsum durch kleine Verletzungen in
der Nase geschehen kann. Eine Übertragung von Hepatitis C wäre durch
kleinste Verletzungen und Risse, die beim Sex verursacht werden
können, bzw. anderweitigen Kontakt mit seinem Blut denkbar. "Je nach
Viruskonzentration im Blut kann HCV auch in ANDEREN
KÖRPERFLÜSSIGKEITEN, wie Speichel, Schweiß, Tränen und Sperma,
nachweisbar sein. Eine Ansteckung durch diese Körperflüssigkeiten
ist jedoch sehr unwahrscheinlich. Übertragungen durch Niesen, Husten,
über Nahrungsmittel und Trinkwasser oder durch Alltagskontakte ohne
Beteiligung von Blut oder Blutspuren sind nicht bekannt." (Quelle:
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_HepatitisC.html
[2])

Wie häufig solche Infektionen über den nasalen Konsum sind, ist
schwer einzuschätzen, da es kaum verlässliche statistische Daten
hierzu gibt. Sie kommen aber auf jeden Fall vor. Manche
Infektionskrankheiten (z.B. Hepatitis C) können unter Umständen
lebenslange Folgen nach sich ziehen. Um abzuchecken, ob bereits eine
Infektion vorliegt, könnte Dein Freund sich bei einem Arzt/einer
Ärztin seines Vertrauens auf die angesprochenen Infektionen testen
lassen. Es gibt auch die Möglichkeit für Dich sowie für Deinen
Freund sich (vorbeugend) gegen Hepatitis B impfen zu lassen. Mehr
Infos zu Hepatitis B und zur Impfung findest Du hier:
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_HepatitisB.html
[3]. Gegen Hepatitis C gibt es momentan noch keine Impfmöglichkeiten.

Es gibt Schutzmaßnahmen, die er treffen kann, um das Risiko einer
Infektion zu verringern: Erstens: das Röhrchen nicht teilen, sondern
nur das eigene und dieses allein verwenden.
 Ziehröhrchen sind in jedem gut sortierten Headshop in
unterschiedlichsten Varianten erhältlich. Er kann sich sein Röhrchen
aber auch ganz leicht selber basteln, z.B. Aquariumschläuche -
preiswert in jeder Tierhandlung oder im Baumarkt erhältlich - auf die
richtige Größe zuschneiden und die Kanten mit einem Heißluftfön
rund fönen. Ansonsten ist von der Verwendung von Banknoten unbedingt
abzuraten. Sie gehen durch viele Hände, sind schmutzig und können
Viren und Bakterien übertragen, also besser unbedrucktes Papier
verwenden! 10-Euro-Scheine sollten insbesondere unbedingt gemieden
werden - sie sind mit giftigen zinnorganischen Farben bedruckt! Von
allen anderen Geldscheinen sind uns keine Testergebnisse bekannt.

Um das Risiko einer Ansteckung mit verschiedenen Infektionskrankheiten
beim Sex zu verringern,  sind Kondome geeignet.
 Über die Regeln für risikoarmen nasalen Drogenkonsum (safer
sniefen) und sexuell übertragbare Krankheiten kannst Du Dich gerne
z.B auf unserer Internetseite noch näher informieren.
 /de/page/safer-sniefen [4]

https://www.liebesleben.de/fuer-alle/sexuell-uebertragbare-infektionen/sti-drogengebrauch/
[5]
 https://www.aidshilfe.de/safer-use-0#tab-1 [6]

Generell ist es immer am besten, über solche Dinge im Gespräch zu
bleiben. Es besteht ja auch auch außerhalb seines Konsums die
Möglichkeit, dass eine*r von euch beiden sich auf irgendeine Art mit
einer Infektionskrankheit ansteckt (z.B. im beruflichen Kontext). Mit
dem Konsum von psychoaktiven Substanzen kann es passieren, dass man
hemmungsloser oder sexuell erregter wird und bereit ist andere,
womöglich riskantere Sexualpraktiken als sonst zu erleben. Dabei kann
es einerseits zu kleineren Verletzungen kommen. Außerdem denkt man
dann vielleicht auch nicht mehr an Verhütung.
Wir raten Dir und euch, eventuell bestehende Ängste und Bedürfnisse
offen anzusprechen und miteinander zu klären (auch was seinen Konsum
betrifft).

Beste Grüße und alles Gute
Dein Dr.-Frühling-Team

 

DIE INFORMATIONEN IN UNSERER ANTWORT SIND KEINE ANLEITUNG ODER
MOTIVIERUNG ZUM DROGENKONSUM! AUFGEFÜHRTE SUBSTANZEN KÖNNEN DEM BTMG
[BETÄUBUNGSMITTELGESETZ] UNTERLIEGEN. BESITZ, ERWERB UND HANDEL DAMIT
SIND STRAFBAR! WENN DIE STOFFE FREI VERFÜGBAR SIND, HEIßT DAS NICHT,
DASS IHR GEBRAUCH UNGEFÄHRLICH WÄRE. DIESER TEXT WURDE NACH BESTEM
WISSEN UND GEWISSEN VERFASST. DENNOCH KÖNNEN IRRTÜMER NICHT
AUSGESCHLOSSEN WERDEN. DIE DRUG SCOUTS ÜBERNEHMEN KEINE HAFTUNG FÜR
SCHÄDEN, DIE DURCH IRGENDEINE ART DER NUTZUNG DER INFORMATIONEN
DIESES TEXTES ENTSTEHEN.