Wie lang ist Tilidin nachweisbar?

Hallo Drugscout Team,

Ich habe ein Problem. Ich wurde letzten Mai mit Cannabispflanzen und kurz darauf mit einem Stück Haschisch erwischt. Daraufhin bekamm ich Ende Dezember letzten Jahres einen Brief vom Landratsamt mit der Forderung ein Medizinisches Gutachten mit 2 Screenings bis zum 30.04.11 zu machen. Ich habe aber seit Dez 2010 nicht mehr gekifft. Mein Problem ist aber durch eine Verwechslung von Tabletten (Freundin bewahrt ihre verschiedene Tabletten in einer Pillenbox auf) ich Statt einer Kopfschmerztablette eine Tilidin Retard (Valoron N) eingenommen habe. Das war letztes Wochenende. Ich wollte fragen wie lange das Zeug nun bei einem richtigen Screening beim Tüv Süd nachweisbar ist. Habe noch keinen Test abgegeben weil es mir Psychisch sehr schlecht ging und ich kein Geld hatte das Screnning zu bezahlen. Wird auf tilidin immer beim Tüv untersucht?? Habe ich eine Chace irgendwie eine Chane in 4 Wochen auf ein Gutachten zu kommen das ich einreichen kann und meinen Lappen zu behalten?

Würde mich auf eine Antwort tierisch freuen, weil es mir momentan riesen Kopfzerbrechen bereitet

Gruß Mateus
 

Dr. Frühling:

Hallo Mateus,

In Deiner Anfrage geht es Dir also darum, ob Tilidin im Drogenscreening erfasst wird und wie lange es nachweisbar ist.

Üblich für ein Drogenscreening, das für die MPU benötigt wird, sind im Regelfall 4 Kontrollen in 6 Monaten. Zu den formalen Besonderheiten gehört dabei, dass die Urinprobe in unregelmäßigen Zeitabständen erfolgt und man unvorhersehbar und kurzfristig [Terminbekanntgabe nur einen Tag vor der Urinabgabe] einbestellt wird. Wir gehen also davon aus, dass Du noch keinen Termin hast, aber damit rechnest bis zum 30.4. einbestellt zu werden.

Beim Screening werden alle Drogensubstanzen und relevanten Medikamente erfasst.
Dies beinhaltet Amphetamine, Opiate/Opioide, Cannabinoide, Kokain, Barbiturate und Benzodiazepine. Inwiefern die Tests einheitlich sind und auf welche Substanzen der Opiat-/Opioidtest neben Heroin, Morphin und Methadon angelegt ist, können wir nicht genau sagen. Wie gehen aber davon aus, dass sich wie Methadon auch andere vollsynthetische Opioide wie Tilidin oder Tramadol nachweisen lassen. Die Nachweiszeit von Opioiden bei einmaligem Konsum beträgt allerdings im Urin 3-4 Tage. Somit sollte Dein Konsum vor nun mehr als 10 Tagen nicht mehr nachweisbar sein.

Wenn Du Dich noch genauer informieren möchtest, können diese Seiten sehr hilfreich sein:
[unsere Substanzinfo zu Tilidin] & [unsere Nachweiszeiten-Tabelle]

 
Alles Gute,
Dein Dr. Frühling Team

Die Informationen in unserer Antwort sind keine Anleitung oder Motivierung zum Drogenkonsum! Aufgeführte Substanzen können dem BtMG [Betäubungsmittelgesetz] unterliegen. Besitz, Erwerb und Handel damit sind strafbar! Wenn die Stoffe frei verfügbar sind, heißt das nicht, dass ihr Gebrauch ungefährlich wäre. Dieser Text wurde nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Dennoch können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Die Drug Scouts übernehmen keine Haftung für Schäden, die durch irgendeine Art der Nutzung der Informationen dieses Textes entstehen.