Alkohol es geht

Ich bin jetzt 30 jahre alt, oder jung, das kommt auf die Sichtweise an. Vor 3 Jahren hatte ich zum ersten Mal Entzugserscheinungen, die ich damals noch nicht ernst nahm. Erst ein Jahr später wurde mir, nachdem ich im Entzug auch epileptische Anfälle hatte, klar, daß ich Alkoholiker bin. Ich habe die logische Konsequenz gezogen und eine Langzeittherapie in der Soteria - Klinik Leipzig absolviert. Es kam, trotz meiner positiven Einstellung, zu einem Rückfall. Das ist inzwischen ein halbes Jahr her und ich fühle mich "trocken" sehr wohl. Vor kurzem hatte ich einen psychologischen Test beim GD des Arbeitsamtes. Das Ergebnis war toll, ich hatte auf fast allen Gebieten überdurchschnittliche Leistungsdaten... (Nach 10! Jahren starkem Alkoholmißbrauch) Fazit: Es lohnt sich immer mit dem Trinken aufzuhören! Bei mir war es noch nicht zu spät und bei vielen anderen ist es auch noch nicht zu spät! Versuchen muß man"s auf jeden Fall. Viel Erfolg für alle, die es versuchen!

Substanzen: