Anfangserfahrungen + bitte um Rat

Also ich kiffe nun seit gut einem halben Jahr und des mehrfach am Tag (~4Tüten/Tag), am Anfang wahr alles lustig und ich habe nur gelacht und getanz (als hätte ich Pep genomm') dann nach gut einem Monat fing alles an. Ich hatte immer wieder "Horrortrips" und bekam das Gefühl alleine zu seine und von allen verarscht zu werden und jeder würde mich abziehen was dahin führte das mein "kifferkreis" den Kontakt abbrechen wollte. Das hielt so circa 2Monate an bis alles wieder normal wurde und ich nicht richtig prall war, nur "angekifft" und alles war gut. Habe allerdings auch den Konsum um 1-2Tüten gesenkt und auch nicht unbedingt jeden Tag gekifft.

Mein Appell an die Leser: Lasst übermäßigen Konsum und hört am besten damit auf und lasst euch nicht von der Gruppe treiben denn das hatte mich am Anfang dazu verleitet übermäßig zu kiffen.

Nun meine Frage-n: Wodurch könnten diese an sich krassen "Horrortrips" ausgelöst sein und und ob Pep in Kombi mit kleinen, kurzzeitigen Herzaussätzern (habe alle bekannte auch) beim erstmaligen Konsum Probleme hervorrufen kann und ob ich es als Lebenserfahrung nehmen könnte. (Ja ich hab mich informiert und weiß die Risiken, Nebenwirkungen etc. und bin mir bewusst was Pep an sich ist.)

Substanzen: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.