BtMG Straftäterin

"Willst du viell. auch mal eine, so zum probieren"... den satz hoer ich bis heut noch und wenn ich noch einmal in der selben lage waere ich wueste ganz genau was ich antworten wuerde "NEIN"... Denn es ist doch sowas von scheiss egal ob man es nur probiert, fact ist mit der ersten bahn weißst du wie es ist. wie es dich hoch bring, alles verdraengen lasst, an gewicht verlierr, neue leute drift, rum kommt, wie es mich cool, gefuehlslos, einfach so macht wie ich es brauche um in diesen kreisen zu ueberleben. Aus dir wird ein ganz neuer mensch auch wenn es dir nicht auffaellt... aber deinem umfeld um so mehr... die menschen die dich lieben muessen deine persoenlichkeit veraender und deinen rapiede schlechter werdendes aeuseres mit anschauen... stueck fuer stueck mit dem wissen nichts dagegen tun zu koennen... Ich konsumiere seit fst 3jahren... gut klingt erstmal nicht so lange doch das gleicht sich wieder mit den mengen und exzesen aus... ich habe nicht den langsamen weg gewaelt sonder bin einfach mit dem was in mein umfeld (ab 10jahre fetzen ging es los) so gaengig war (1-2g crystel die nacht)... und wenn ich jetzt drueber nach denke weiß ich ganz genau wenn ich die wirkung von crystel nicht kennen wuerde, noch nie erlebt haette?... dann waere auch die immer wieder kommende lust ein zwei naecht durch zu machen nicht da und nie da gewessen... crystel wuerde mir noch nicht mal fehlen wie auch wueste nicht was ich verpasse... na ja... jedenfalls habe ich in denn drei jahren alles mit genommen. doch allein das ziehen reichte mir nicht lange, so begann ich alles was in deutschland zu denn illegal drogen zaehlt im ganz großen ramen zu verkaufen. ich hatte glueck und bin mit einem blauen auge davon gekommen weil ich rechtzeitig bevor das SEK vor der tuer stand die bremmse gezogen habe... mein ganzer freundeskreis, all meine freunde, besten kumpel und loverboys sind in der JVA gelandet, wo sie vor 3 jahren nicht wieder raus kommen. Ich stehe nun allein da was erst hamer hart fuer mich war... doch mit der zeit kapierte ich, das das meine allerletzte chance ist wieder alles grade zu biegen. meine jungs im bau halten zu mir u. unterstuezen mich so gut sie koennen denn keiner moecht mich dort sehen wo sie sind... dafuer bin ich ihnen dankbar... so jetzt ist es an mir mein leben wieder lebnswert zu machen... eh und ich sag euch das ist hammer schwer, jeden abend sitz ich da und koennt heulen, mich verkriechen und alles hin schmeißen, doch dann schau ich in denn spiegel und sag mir "ich bin mein eigener mensch und fuer diesen weg habe ich mich entschieden... mit all den konsequensen... und dort wo ich mich selber rein gebracht habe werde ich mich woll selber wieder raus holen mussen"...

Substanzen: