Canabis, psychose geworden?

Hab am Freitag so um 21 Uhr weed mit meiner Freundin geraucht, Sie hat es mega gut vegesteckt und ich mega die Angstzustände bekommen sind dann anschließend um 12 ins krankenhaus gefahren, musste dort eine Stunde warten und habe halt gedacht das geht wieder weg. Bin nach Hause Gefahren und konnte die ganze Nacht nicht schlafen. Bin um 6 aufgestanden und los ins krankenhaus bin auch dort bis 12 gelieben. (EKG & co) Es kam nichts raus, hatte dennoch angstzustände + musste aus lauterem Himmel anfangen zu weinen. Die Wirkung hab ab dort nach gelassen. Sind dann so um 14 Uhr nach hause gefahren, hab dort eine Stunde geschlafen, bin wach geworden und hatte jedes mal bei dem versuch einzuschlafen ein "beben" in mir + Angst + ich dachte ich hätte herz pochen.

Bin bis jetzt wach und habe wieder nur einer Stunde geschlafen.

Alles macht mich fertig, ich will schlafen? Geht nicht, bin übermüdet gestresst mein Nacken ist steif und fühle mich genrell unwohl. Das geht dann auch wieder nachdem meine Unsicherheit weg ist, doch dann kommt es wieder.

"Ein Horror-Trip"

Hab halt auch angst das die zustände bleiben.?Hab davor jede zweite Woche 3 Monte geraucht, manchmal auch zwei Wochennenden hintereinander.Packe das Zeug nie wieder an.Das habe ich am Samstag veröffentlicht.Jetzt ist Dienstag und einige Symptome sind weg, wie eine Warme brust.Trotzdem ist der Schlaf schwer, denn durch meine Palputation mache ich mir stress und kriege für kurze Zeit eine sehr nervöse haltung, diese geht jedoch nach einiger Zeit weg.Hab schlaftabletten gestern erstmals genommen und konnte 6 Stunden schlafen.Mein Hausartz hat mir abgeraten am PC zu sein, doch ich finde das es mich ablenkt.Werde heute abend wieder eine Schlaftabeltte nehmen, hoffe das ich mal richtig durch schlafe.Ansonsten hoffe ich das diese Symptome nicht lange bleiben.Können Sie mir einen Rat geben? Oder evtl. schreiben was einigen Patienen geholfen hat?Wie gesagt, ich packe das zeug nie wieder an und es ist erst Dienstag, mir wurde gesagt sowas kann Tage oder Wochen dauern, sobald ich meinen Schlaf bekomme fühle ich mich schon besser (mit hoher wahrscheinlichkeit)

Drug Scouts Kommentar: 

Die Drug Scouts beantworten hier im Forum für Erfahrungsberichte keine Fragen! Wenn ihr uns Fragen schriftlich stellen wollt, könnt ihr Euch ans Dr.-Frühling-Team wenden, das allerdings nur alle 3 Wochen geöffnet hat.

Das Dr.-Frühling-Team findet ihr oben im Menü unter "Beratung" >>> "Dr. Frühling" >>> "Frage stellen".

In dringenden Fällen könnt ihr uns auf unserem Drogentelefon anrufen. Ihr erreicht uns dort jeden Dienstag und Donnerstag jeweils von 13:00 bis 17:00 Uhr, unter 0341 - 211 22 10.

Eure Drug Scouts

Substanzen: 

Kommentare

Hi :)

Hi :)

Ich selbst habe ähnliche Erfahrungen gemacht, ich teile sie einfach mal, vielleicht hilft dir das.

Ich kiffe seit ca. einem dreiviertel Jahr nahezu täglich, bis vor ca. 4 Monaten war alles gut. Zu der Zeit habe ich angefangen, mit anderen Drogen zu experimentieren. Angefangen mit Speed (absoluter Müll, bringt nix und ist eklig), weiter mit MDMA (top) und dann Pilze (als einmalige Erfahrung sehr zu empfehlen). MDMA fing ich dann an, regelmäßig (ca. 1-2x/Monat) zu konsumieren. Seit dem 3. Mal MDMA, was eine ziemlich heftige Erfahrung war (soll nicht heißen schlecht), hat sich der Cannabiskonsum für mich verändert. Vor allem unmittelbar (ca. 1 Woche) nach MDMA-Trips waren meine Cannabis Erfahrungen gefüllt von Angst. Die meisten Tage zu derzeit verbrachte ich mit meinen 2 besten Freunden bei mir, und solange sie da waren, war auch alles cool und es ging mir meistens gut. Aber sobald ich alleine zuhause war und vor allem wenn ich schlafen wollte, ging es los und ich hatte nur noch unvorstellbare Angst vor etwas, das ich nicht einmal selbst wusste, was es ist. Es war einfach reine Angst in meinem ganzen Körper. Schlafen ging in diesen Zeiten eigentlich gar nicht und wenn, dann war der Schlaf voll mit Alpträumen, Schlafparalyse und Schweißausbrüchen. Teilweise hatte ich sogar psychotische Zustände (schizophrene Episoden laut Therapeut). 

Vor ein paar Wochen gab es aber eine Wende: Mitten in einer der schlimmsten Nächte kam mir ein einziger Gedanke. "Alter, warum schickst du dich eigentlich so rum?". Dieser Gedanke hat mir da raus geholfen und seitdem geht es wieder aufwärts :). Mir ist einfach plötzlich eingefallen, dass die ganzen Ängste, die ich hab, einzig und allein von meinen Gedanken ausgehen. MEINEN Gedanken. Es ist nichts reales dahinter, es ist nur mein Unterbewusstsein, dass ein bisschen am Rad dreht. 

Digger, alles ist cool man :) Mach dir nicht so'n Kopf!

Und ob du das Kiffen aufhören willst oder nicht, sei dir überlassen. Es ist wahrscheinlich klüger, es zu lassen aber ich rauche weiterhin täglich und bekomm soweit alles auf die Reihe :)

 

Grüße, Sayitna

 

 

Hi,

Hi,

ich hatte gestern (Freitag) auch einen "Horrortrip" von Gras und fühle jetzt immer noch einige Symptome. Wollte fragen ob die Symptome bei dir mittlerweile wieder weg sind oder ob du immer noch betroffen bist.

Mfg

Hey, du steigerst dich da

Hey, du steigerst dich da voll rein. ich hatte auch mal eine Panikattake auf Gras und hab bis jetzt (nachdem ich die Panikattacke hatte habe ich eine Pause von 2 Monaten gemacht) ich rauche das Zeug nur wenn ich besoffen bin dann gehts oder im Perfecten umfeld aber du meinst ja das du es nichtmehr anfasst, das ist ja vollkommen gut. Die symptome gehen zurück das kann ich dir versprechen bei dir ist es bestimmt einfach nur die Angst vor der Angst. Also lenke dich einfach ab das Hilft. Ich habe auch nach meiner Panikattacke an meiner Psyche gezweifelt ob ich den Verückt bin und irgendwann etwas ausbricht . Wenn man sich hinterfragt ob man eine Psychose hat,hat man keine, weil Menschen auf einer Psychose nicht wissen das sie eine Psychose haben. Also Denk nicht einfach anden zustand den du hattest, Lenk dich ab es geht nämlich sich abzulenken und jeden Tag wird es besser :)

LG Mr. Smile

PS. Drogen, egal wie geil und Schön sie sind, sie machen mehr Kaputt als wie du Denkst

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.