Coca mit Kratom!!!

Also ich wollte Koks schon lange mal probieren, allerdings wollte ich nicht zu früh mit harten Drogen experimentieren... Silvester hab ich mir dann mit nem Kumpel 0,5g geholt wovon 0,3 mir gehörten ( erst mal wenig zum testen ). Meinen erstes Mal ;) hatte ich kurz vor Silvester In Kombi mit 3 Bier: Ich han ne line geschenkt gekriegt - ca 0,2. Ich war erst ziemlich enttäuscht weil ich mir von einer harten droge eine stärkere Wirkung erwartet habe, obwohlich von Freunden wusste, dass es dich nicht total weghaut.. naja die Wirkunng lässt sich folgendermaßen beschreiben: leichte Euphorie, Gesprächigkeit - allerdings kein Laberflash - , angenehme Wachheit. Während es Rausches konnte ich mir überhaupt nicht vorstellen wie man davon abhängig werden kann, aber als ich ca 2h später runterkam hatte ich totales Verlangen danach, merkt wie drauf ich war und zog noch was ( nichtmal 0,1 ) um damit klarzukommen. Nochmal eine std später kam das Gefühl wieder. Ich hab dann was geraucht, weil ich nix mehr nehmen und schlafen wollte. Am nächsten Morgen dann dachte ich mir gar nichts allerdings baute sich das Suchtgefühl langsam aber sicher wieder auf bis ich schließlich wieder eine minimale Nase zog!!!!!! Ich hab mich dann echt zusammengerissen und nix mehr genommen, was ersteunlich gut ging und ich am nächsten Tag kein Verlangen mehr hatte, Silvester dann - paar Tage später - zog ich mit meinem Kupel den Rest, ca 0.2 für jeden in einer line. Zuvor habe ich eine größere Menge Kratom konsumiert( schade, dass es hier keine extra Seite drüber gibt, weil es meiner Meinung nach die perfekte Droge bzgl Gefahren und Wirkung ist...!!!!!!! ) und hatte somit schon ein krasses Euphoriegefühl. Die Kokswirkung war dem ersten mal ähnlich aber das runterkommen war erstaunlich angenehm: Obwohl das typische kosfeeling verschwunden war hielt die Euphorie weiterhin an ( wohl wg Kratom, aber fast doppelt solange als normal ). Am nächsten Tag verspürte ich keinerlei Sucht. Jetzt, nach einem Monat, habe ich noch immer kein Verlangen verspürt. Letztendlich muss jeder selber wissen was und wieviel er konsumiert, allerdings würde ich Koks als durchaus krass von dr Suchtwirkung her einstufen ( bei mir ), aber bei seltenem Konsum kontrollierbar.

Substanzen: