Das Speed und das Rheuma...!

Hallo ihr da draußen ? ich hole etwas länger aus als zeit nehmen zu lesen ;-)

--------------------------------------------------------------------- Ich habe euch nur durch zufalle gefunden und würde euch auch gern mal meine Erfahrung mit Speed schreiben, im August 2008 hat man bei mir Rheuma festgestellt. 2008 war eh ein schlimmes stressiges Jahr da ich nach 11 Jahre Ehe ausgezogen bin, ein neues Leben begonnen habe, im WWW einen neuen Mann kennengelernt habe und und und …

ich habe damals meine Rheuma schmerzen nicht so war genommen, da ich immer viel und gerne arbeiten ging. habe ich mir gedacht das ich nur mal baden und schlafen müsste, bis ich dann meine Mutter zur liebe mal zum Doc gegangen bin. Als ich dann die Diagnose bekam war ich erstmals baff, und ich nahm das alles nicht so ernst und machte da weiter wo ich aufhörte, ab 3 Uhr nachts habe ich 2 Banken sauber gemacht, danach bin ich nach Hause zum arbeiten ( Grafikerin ) und so gegen 16 Uhr bin ich dann wieder los zu den anderen 2 putzstellen, also ich war den ganzen Tag mit Arbeit und privat leben ausgelastet. Irgendwann kam den der knall und ich konnte Tage lang nicht laufen keine flache aufmachen. Es war die Hölle, meine Mutter hat dann unseren Arzt angerufen der kam dann und der sagte mir, Mädel es wird echt Zeit das du dich jetzt endlich mal entscheidest zu leben oder drauf zu gehen, er sagte hör auf zu arbeiten und gönne doch mal die und deinem Körper eine Menge ruhe, tja der hatte gut reden, denn ich gebe es ja zu ich war / bin süchtig nach arbeiten. Ich habe dann nicht mehr lange überlegt und dachte mach eine Pause von 6 Monaten und dann geht’s wieder los.(leider nicht)

In den kommenden Wochen ging es mir schlechter und mein doc konnte mir wegen der schmerzen nur noch Morphium geben, er fing klein an bin ich dann bei den höchsten Morphium Pflaster war was es gab 150mg die Stunde, mir war soooo schlecht und ekelig ich wollte keinen sehen mit keinem reden es war einfach alles nur so zum koxxen … tja und zu allem Überfluss hatte ich dann noch psychischen Stress denn ich war ja frisch verliebt und ich dachte mir mit so einem krüppel will doch keiner was zu tun haben, konnte ja nicht wissen das er zu der Zeit mir schon innerlich die Sterne vom Himmel holen wollte, 2008 war dann zu Ende und ich sagte meinem doc bitte ich kann und will das mit dem Pflaster nicht mir ist immer sooo schlecht. Er find dann an es runter zu dosieren bis ich dann bei 25mg war, denn man kann morphium dem Körper nicht einfach so mehr wegnehmen wenn er süchtig ist, also wie bei allem Drogen.

Mein neuer Freund kommt mit allem besser zurecht, irgendwie besser wie ich. Das 25mg Pflaster brachte mir aber überhaupt nichts also er doc wieder raus auf 37,5mg. Ich dachte an manchen Tagen das ich nicht mehr kann und will denn damit war mir auch so schlecht, ich bin nicht mehr rausgegangen wollte keinen sehen keinen hören. Mein Freund kam nach Arbeit nach Hause und sagte du Schatz Rally hat angerufen der hat am WE doch Geburtstag wollen wir da nicht hingehen? BOHR nö *dachte* ich mir so, ich sagte ok wenn’s denn sein muss, also ich mich das WE zu recht gemacht und da hin mit 0,00 bock und schlecht sein. Im Laufe des Abends war mein Freund immer weg in der Küche, und ich dachte die quatschen da alle, ich bin dann mal hinter her und war so geschockt das ich ersatmal keine Luft bekam, da standen da welche über einen Spiegel und haben was in die Nase gezogen, man war ich geschockt denn so was kannte ich nur aus dem TV. Mein Freund nimmt keine Drogen, er kam dann zu mir ins Wohnzimmer und fragte ob alles ok sei, ich sagte keine Ahnung das ich mich nur erschrocken habe und lieber sitzen bleibe da ich ja nicht weiß was noch so kommt lol.

Ich wollte natürlich erst mal alles darüber wissen, und er und die anderen erklärten es mir dann. Ich sagte so aus Witz bohr cool will ich auch mal, Ralle sagte er weiß nicht ob es geht wegen mein Pflaster und alle fingen dann an zu diskutieren, irgendwann sagte ich was soll schon passieren und Ralle sagte ok aber wenn was passiert rufen wir sofort 112 … er sagte mach den Mund auf trink schnell etwas und bitte trinke den ganzen Abend sehr viel und keinen alk. Nach ca. 2 stunden bin ich dann aufgestanden da ich wo hin musste, und mein Freund sagte äääähm Schatz hast du was gemerkt, nö sagte ich was denn, schon gut kam von ihm, ok ich habe es hingenommen, war dann mal da quatschen hier und irgendwie war ich total gelöst, irgendwann stand dann mein Freund vor mir und er grinste über beide backen, ich sagte zu ihm kannst mir mal sagen was du hast weil irgendwie fühle ich mich als wenn ihr mich hier alle voll verarscht, er sagte dann Mäuschen hast du denn echt keine Ahnung was wir haben und was los ist, ich wurde echt sauer langsam weil er kam mit der Sprache nicht raus, er sagte dann komm wir gehen reden, er sagte mir dann das ich schon seit stunden „ alleine „aufstehe und ständig am rumlaufen bin das ich viel Rede vor allem mit allen auch mit denen die ich nicht kenne. Ich bemerkte dass er recht hat und ich bemerkte auch das ich so gut wie keine Schmerzen hatte.

Ein paar Monaten verzogen und ich hatte alles schon vergessen… Im Mai diesen Jahr, waren meine Schmerzen so schlimm das ich sogar daran gedacht habe meinem Leben einem Ende zu setzen, denn es hat nichts mehr geholfen und ich war so depressiv ich lag davor schon Wochen lang nur noch im Bett auf meiner linken köperhelfen habe Löcher in die Luft gestarrt, tv geschaut oder habe mir Schlafmittel reingezogen bis zu 8 Stück am Tag um zu schlafen und nichts mehr mit zubekommen. Mir ist dann der Geburtstag von Ralle eingefallen. Als mein Freund nach Haus kam, war ich erst am Zögern ob ich das sagen soll was ich dachte, und dann platzen meine Gedanken raus. Erst war er sehr ruhig sagte nichts und dann sagte er, er müsse noch mal weg. Als er wieder kam sagte er das er mir jetzt etwas gibt denn er war es eben besorgen ich es genauso machen so wie Ralle mir alles gesagt hat. Also heute schmunzel ich über die Menge die er mir gab, kleiner wie ein Stecknadel Kopf, es ist aber an dem Abend in die Hose gegangen denn nach 2 Stunden merkte ich nichts und er gab mir noch was und das war unser Fehler, ich habe so sehr gebrochen, gezittert ich konnte nichts trinken noch nicht mal Wasser und auch meine eigene spucke nicht schlucken, mein Kopf der platze bald, er wollte immer wieder 112 rufen aber ich hatte Angst denn ICH habe doch Drogen genommen. Ich habe dann mein Morphium Pflaster abgemacht und nach einer Stunde wurde es besser. Da ich ja eine Macke habe *lach* sagte ich nächsten Tag zu ihm sag mal hast du viel davon geholt denn ich will es noch mal versuchen, sein Gesichts Ausdruck war gut, aber ich hatte die GBnacht bei Ralle im Kopf und ich hatte jetzt das Pflaster nicht mehr drauf und mein Körper fing an das Morphium zu vermissen, zu meinen normalen schmerzen kamen dann auch noch Entzuges schmerzen. Ich nahm es dann noch mal und diesmal ein klein wenig mehr wie einer Stecknadel Kopf. Na einer weile hatte ich das Gefühl ich muss aufstehen und laufen ich müsste fummeln oder sortieren ich musste irgendwas machen und konnte nicht still sitzen. Mein Freund fragte ob alles ok sei und erklärte mir dann es ist dazu ist, meine Schmerzen waren weg oder ich bildete es mir ein. Nächsten Tag ging mein Freund zur Arbeit, ich hatte soooo aua und wollte das Pflaster nicht rauf machen denn mir war seit fast 1,5 Jahren nicht mehr schlecht. Ich wusste das es als kleine Kugel in der Kühlschrank Tür liegt, also habe ich mir ganz wenig auf eine Löffel spitze gemacht den dann in ein schnaps Glass gestellt Cola drüber und dann habe ich es getrunken schnell Kaugummi in den Mund denn es schmeckte ja widerlich.

Auch an diesem Tag hatte ich irgendwann das Gefühl ich sei neu geboren und konnte den Haushalt machen so mit allem Drum und Dran und als der Haushalt fertig war, habe ich nicht schlecht gestaunt, tja aber ich hatte am Abend mega Stress mit meinem Freund, denn der sagte stellt dir mal vor du wärst umgefallen und und und ich dachte mir so bla bla bla …. Er will nicht das ich es alleine nehme also er tickte voll rum hier. Er sagte dann wenn ich da noch mal so ran gehe schmeißt er es weg und dann gib es nix mehr und ich könne dann zu sehen denn er will nicht die Verantwortung nehmen wenn ich körperlich und psychisch davon abhängig werde denn irgendwann kommt der Tag wo ich mehr bräuchte. Ich war erst wütend denn ich lass mir doch nichts verbieten… ICH lass mir von nichts und niemanden etwas sagen, lol, bin eben eine kleine Zicke. Ich „ versuchte „ ihm dann zu versprechen da nicht mehr ran zu gehen und zu warten bis er da sein. Ich quatsche mit eine sehr guten Freundin darüber die mir dann sagte wenn ich wollte besorgt sie mir etwas, was ich dann auch machte ( heimlich ) ich versteckte es in der Kühltruhe mag dem Blumenkohl *loool* und nahm es sobald er zur Arbeit ging und wenn er kam war die Wirkung fast weg. *zwinker*

im laufe der ganzen letzten zwei Mai Wochen habe ich es jeden Tag gemacht und am WE wenn er da war habe ich es ja von ihm gekommen. Es wurde alles so gut mein Leben war irgendwie, wieder ein Leben ich stand auf ich schminkte mich ich ging alleine einkaufen, es ging so weit das ich sogar bei meiner Freundin geschlafen habe da auch alleine hingefahren bin mit der bahn und wir dann mit den Kindern draußen waren, ich merkte das ich es nicht nur morgens nehmen musste denn wenn ich viel gemacht habe und ich habe es morgens um zwischen 5uhr-6uhr genommen musste ich es meistens gegen 12 Uhr noch mal nehmen. Ich sagte zu meiner Freundin es ist ja alles gut und schön aber ich mag das Gefühl im Bauch nicht das ich es heimlich mache und meinem Freund nichts sagte und das ich so was auch nicht gut finden würde. Wir sind dann zu dem Entschluss gekommen um meine Beziehung nicht aufs Spiel zu setzten das ich mit ihm rede. Das tat ich dann auch und sagte ihm auch gleich das ich davon schon mehr nehmen müsste. Glaubt mir er war bestimmt nicht begeistert. Anfang Juli diese Jahr war ich wieder bei meiner Freundin ich bin Freitag zu ihr gefahren und Dienstag erst wieder nach Hause und ich war seit Freitag wach und ich konnte es nicht fassen das es mir immer noch gut ging, ich habe zwar gemerkt das mein Körper schlafen wollte aber ich konnte laufen …. So richtig laufen mich bewegen ich lebte, ich war nicht mehr die alte und veränderte mich immer mehr, den Leuten ist das auch aufgefallen, und wir sagten das ich neue medis hätte. Der doc war erstaunt das ich kein Morphium Rezept mehr auf brauchte bzw. haben wollte, ich sagte ihm ich hätte es abgemacht und wäre 4 Tage durch die Hölle gegangen und seid dem will ich es nicht mehr, ich sagte ihm erst mal nur nicht das ich es mit Speed geschafft habe davon weg zu kommen.

Um es mal zu Ende zu bringen wir haben jetzt Mitte September und es könnte mir nicht besser gehen, denn ich lebe und vegetiere nicht vor mir im Bett rum, schmerzen habe ich ab und an wenn das Wetters umschlägt aber dann nehme ich 2 Pillen ( Combaren ) und das Speed und dann geht es nach ca. einer Stunde besser, ich weiß das alles scheiße ich was ich mache und es nicht gesund ist ich spät folgen haben werde, ABER ich lebe ;-) und ich habe auch Spaß am Leben, ich mag die Sonne ( ich hasste sie ) ich mag andere Menschen um mich haben, ich laufe Treppen und nehme nicht den Fahrstuhl, ich laufe lieber bevor ich den Bus oder die U-Bahn nehme. Es ist nur einfach sehr viel am Tag geworden davon und ich bin jetzt immer 3 – 5 Tage wach dann gehe ich schlafen ca. 13stunden und dann fang ich von vorne an und ich nehme ca. alle 4 bis 6 Stunden etwas. Vor einer Woche wollte ich aufhören damit und nichts nehmen und schauen wie dann alles ist. Ich habe es 5 Tage geschafft, meine Schmerzen waren megaaaaa und meine Gedanken waren so düster mein Freund konnte mich nicht anfassen weil alles wehtat, und dann noch das schxxx Wechsel Wetter. Meine Mutter hatte angerufen und gesagt Kind warum gehst du nicht zum Arzt und holst dir dein Pflaster wieder, ich sagte im Leben nicht und sagte in meinem Schmerzen warn dann geh ich lieber an Kühlschrank und peppe, NA HUCH……!

Nun wusste meine Mutter dass ihre kleine Tochter Drogen nimmt, sie sagte nur peppen ist doch Speed oder nicht. Sie war mega komisch, sagte so Sachen wie, mach das mal irgendwann liegst du dann auf dem Friedhof und und und, das was sie sagte war mir egal, was mir nicht egal war, war das sie noch nicht mal fragte seit wann ich es machen oder warum oder wo ich es her bekomme, nichts rein Garnichts fragte sie, das tat in diesem Augenblick mehr weh wie meine schmerzen. Am Ende der Woche habe ich es dann wieder genommen und es ging mir besser. Durch mein Rheuma habe ich immer mega Wasser in den Gelenken vor allem Beinen, das war gerade wieder so schlimm das ich dann meinem Freund und meinem Besten Kumpel am Donnerstag versprochen habe mal zum doc zu gehen, da war ich dann am Freitag ( 10.09.2010 ) ich war schon wieder 3 Tage wach, ich kam zu ihm rein und wollte mich gerade hinsetzten und er schaute mich an und sagte auf was für einen Trip bist du denn Speed, koks oder Heroin los sag es, ich war soooooooooo geschockt und häää auf nix ich nehme so was nicht, er fing voll an zu lachen und sagte Schätzchen ich bin seit über 30 Jahren Mediziner und du willst mir sagen du nimmst nichts, er machte seine zweite Behandlung Zimmer Tür zu und sagte, los sag was ist es. Ich sagte kleinlaut Speed. Er fragte nach wie oft und wie lange ich wach sei, ich sagte ihm alles und er sagte das du völlig drauf bist (abhängig) ist dir aber schon klar!

NEIN war es mir nicht, bis Freitag dachte ich dass ich es nicht sei. Tja ich soll in eine Klinik gehen wegen meinem Rheuma und soll mir das alles was er mir so sagte durch den Kopf gehen lassen. Das einzige wo ich dran gedacht habe nach dem doc, ich habe mein Döschen für unterwegs vergessen. Ich habe dann meine Freund angerufen und ihm alles gesagt, er sagte zu mir am Telefon, das er immer hinter mir steht, egal was ich mache oder wofür ich mich entscheide, ich sagte ihm wenn ich so weiter mache das es nach hinten los gehen könnte, er sagte mir so mit richtig ernsten Ton, Schatz wie du dich entscheidest ich werde immer an deiner Seite sein auch wenn du deine Situation nicht ändern möchtest und wenn wir nur noch 20€ hätte und du etwas bräuchtest würde ich es holen gehen und dafür Hunger (wir haben immer Geld müssen nicht knausern ) *SCHOCK* mit was rechnet keiner, vor allem habe ich nicht gedacht das mein Freund so was mal sagen würde bzw. so mega hinter mir steht, er sagte mir das er die letzten 3,5 – 4 Monate so mega sehr genossen hat denn er musste mich nicht leiden sehen und ich hatte so gut wie keine schmerzen. Das ich nicht mehr so depressiv sein und und und!

Was ich mit meiner Geschichte nur sagen mag ist, Menschen die schmerzen haben sind ein schnelles Opfer der Drogen egal ob es legal oder illegal ist. Auch wenn es falsch ist was ich mache wie ich mich verhalte, sehe ich gerade keinen Sinn drin es zu ändern, denn ich LEBE seit fast 4 Monaten und ich möchte mir das nicht nehmen lassen durch schmerzen die ich bewusst war nehmen muss in einer Klinik. Vom jetzigen Standpunkt gesehen würde ich es IMMER wieder so machen, bis auf das heimliches denn das war meinem Freund gegenüber sehr gemein. Jeder ist seines Glückes Schmid ein jeder muss sein Leben so Leben und Gestalten wie er es für richtig hält, sich der Gesellschaft IMMER anzupassen ist der größte Schwachsinn denn ich habe D R E I erlernte Berufe, Frisöse, Nageldesigne und dann dachte ich mir ach was jetzt kannst du Grafik und Designe studieren. Toll ? Und was habe ich nun davon? Dass ich mich der Gesellschaft angepasst habe was gelernt habe und immer arbeiten gegangen bin!?!?! Nun bin ich krank und habe nichts von meinen drei erlernten berufen. In meinem Umfeld weiß es so gut wie fast alle warum es mir besser geht, denn ich sehe keinen sin darin meine Freunde – Familie – Verwandte zu belügen! Es war schon schwer genug es vor meiner Mutter geheim zu halten, ich habe zwar kein Schild um den Hals wo drauf steht: „ ey Leute ich nehme Speed“ Aber wenn ich heute gefragt werde wie es sein kann das ich draußen bin oder wie es kommt es mir so mega mächtig gut geht, ich gut aussehe und so mega strahle dann sage ich es, und entweder die Leute stehen zu mir und meine jetzigem Lebens Stil oder sie drehen sich um und gehen, dann waren es keine Freunde.

Seit dem wir offener damit um gehen und vor allem seit dem meine Mutter es nun weiß geht es mir seelisch noch besser ich komm mir vor als wären 30 Kilo last abgefallen. Ich möchte Drogen niemals schön reden, niemanden dazu animieren oder sonst der gleichen, ich denke meine Geschichte so wie alle anderen zeigt wie stark oder schwach ein Mensch ist. Jeder sollte wenn er Drogen nimmt es nehmen weil er es möchte oder weil er „ Spaß „ daran hat oder weil es „schmerzen“ bekämpft aber auf keinen fall weil 5 seiner Freunde in einer Reihe sitzen, und man dazu gehören will. Ich bin mir mehr das denn je bewusst was ich mache, was ich meinem Körper der eh schon sehr angegriffen ist antue, ich bin mir auch bewusst das es schnell nach hinten los gehen kann, ich bin mir allem bewusst ABER ich mag mich und MEIN leben zurzeit so wie es ist. Ach ja im Übrigen noch mal zu meiner Mutter, gestern war ich mit meiner Mutter meiner Oma unterwegs, danach bei meiner Mutter zu Hause, ich war auf Klo und habe was genommen denn auch wenn sie es weiß wusste ich nicht wie recht es ihr sei wenn ich es bei ihr in der Wohnung mache, also schnell in Mund und runter geschluckt. Mein Freund kam dann auch dahin und ich hatte ein wenig schmerzen meine Mutter haute raus denke das Zeug hilft so gegen schmerzen, mein Freund sagte das ist wie Schmerzmittel irgendwann verliert es seine Wirkung und sie muss was neues nehmen, er sagte dann hat sie eben gemacht jetzt wird es gleich besser, meine Mutter haute raus wie will das Zeug mal sehen und riechen, ich wollte es ihr nicht zeigen aber mein Freund machte es, meine Mutter Jahrgang 1945 steckte ihren Finger in die Film Dose und holte da ein Körnchen raus und Steckte sich den und den Mund * BOOOOOOHR * wir konnten überhaupt nicht so schnell reagieren. Ich war so dermaßen geschockt, sie haute raus, erstens geh ich auf die 70 zu und wollt so was auch mal versuchen und zweitens muss ich doch mal sehen was meine Tochter da nimmt. LOL nach einer Stunde fing die an zu labern und hörte nicht mehr auf * gröhl * und immer wieder sagte sie auch das hat ja keine Wirkung das macht ja nichts lol, mein Freund erklärte ihr denn ein bissel was und sagte ihr auch das es Wirkung hätte denn schon alleine die Tatsache das sie Quatscht ohne Punkt und Komma.

als ich heute um 16 Uhr aufgestanden ist sagte sie mir das sie bis 8 Uhr morgens im Wohnzimmer gesessen hätte zu zocken denn sie konnte nicht schlafen * löl * ich sagte „Mama ne ist klar aber es hat die gestern nichts gebracht nicht war lol“ mein Freund bekam sich vorlachen nicht mehr ein. Ich habe seid 17Uhr nichts mehr von ihr gehört denn sie schläft jetzt. Bitte lasst euch von niemand wo zu zwingen oder nötigen und träft immer alleine eure Entscheidungen.

Ich wünsche euch alles Gute fürs Leben!

 

PS.: Danke denn es tut gut mal so zu schreiben!

Substanzen: