die Reise durch Raum und Zeit

Meine erste große Reise…

Ich bin 36 und mein Kumpel und ich waren auf dem Rock am Ring Festival 2019.

Am ersten Abend haben wir lediglich Alkohol Konsumiert und nach  einer mehr oder weniger höheren Menge, musste ich meinen Mageninhalt an Mutter Erde zurück geben.

Am zweiten Tag haben wir gegen mittags auf dem Zeltplatz eine ordentliche Dosis THC mittels organischem Grünzeug und einem Vaporiser auf unser Wurstbrot bekommen.

Die Wirkung des THC’s hob sich hier bei so an, dass ich die Zeit extrem langsam wahrgenommen habe. Alle meine Bewegungen kamen mir vor als würde ich sie in Zeitlupe ausführen und es fiel mehr schwer meine Bewegungen zu kontrollieren da diese irgendwie abgebremst wurden.

Am gleichen Abend hat mir mein Kumpel ein weiteres Brötchen gegeben wo  er meinte das er dies mit 19 mg leckerem 2CB gebacken hätte.

Anfangs habe ich noch nichts wahrnehmen können. Nach ca einer Stunde begann sich alles etwas zu drehen und es fühlte sich an wie gut alkoholisiert.

Ab dann muss ich sagen, habe ich keine wirkliche Erinnerung mehr, wie schnell oder langsam die Zeit verging.

Ich begann Lichtbögen zu sehen und es fühle sich an, als würde mich irgendwas höheres von hinten aus dieser Welt ziehen und auf einen anderen Planeten setzen. Ich sah teilweise Pflanzen wo ich nicht erkennen konnte was diese genau sind, Tiere wo ich ebenfalls versuchte zu erkennen um was es sich dabei handelt.

Zu Beginn war alles noch sehr interessant und ich genoss diesen Flug regelrecht. Später jedoch wurde es immer stärker und stärker. Es kam mit immer heftiger werdenden Impulsen und bei jedem Impuls war die Wirkung stärker. Bei jedem mal wurde ich regelrecht weg katapultiert an einem anderen Ort ( mein Kumpel meinte ich stand nur da mit offenem Mund und habe durch die Gegend geschaut )

Die Orte welche ich gesehen habe waren alle unterschiedlich voneinander und es kam mir bei jedem Sprung zu einem anderen Planeten vor, als würde ich einmal quer durch das Weltall geschleudert werden.

Es kam mir Zeitweise vor wie ausschnitte aus Filmen, nur das ich diese selber live erlebe.

Es muss sich hierbei um den Peak gehandelt haben denn nach diesem extremen Weltall Ausflug habe ich mich immer für gefühlt Bruchteile einer Minute wieder normal gefühlt, konnte meine Umgebung wahrnehmen und war aber dennoch sehr unsicher ob es nun vorbei ist. Vorbei war es keinesfalls denn nach diesem kurzen „normal“ Zeiten, wurde ich erneut auf andere Welten geschleudert. Nun wurden diese  Impulse immer weniger häufig und es brauchte immer etwas mehr Zeit bis der nächste Impuls kam.

Irgendwann gegen ende ( glaube ich ) begann ich meinen Kumpel zu fragen ob wir noch existieren, ob wir noch im Zelt sind, oder warum es die Erde überhaupt gibt, was der ganze sinn wohl sein mag.

Wir wollten uns nun etwas mehr nach vorne herantasten bei der Bühne an der wir standen. Hierbei mussten wir an einigen Absperrgittern vorbei und bei jedem mal musste ich meinem Kumpel wohl gesagt haben, das wir hier schonmal vorbei gelaufen sind, und das wohl nicht nur einmal. Es kam mir jedes mal vor wie ein Deja vu.

Nachdem die Bühnenshow vorbei war, gingen wir Richtung Zeltplatz, auch bei dem Lauf dorthin, kam mir der Weg so unendlich weit vor und ich war mir zu 100 % sicher, an dem Ort eigentlich schon vorbei gelaufen zu sein (jetzt) und das ich aus irgendeinem Grund erneut  vorbei gehen muss ( kam mir etwas vor wie aus dem Film Matrix, wo es die Scene mit der Katze gab und die letzte Sekunde einfach wiederholt wird )

Während der gesamten Zeit hatte ich ein Kaugummi im Mund und habe auch Wasser getrunken, es fiel mehr sehr schwer zu  trinken oder zum Wasserhahn zu gehen, dennoch wusste ich aber dass ich Wasser brauche.

Mein Kaugummi war kurioserweise total zerstückelt, als wäre es ausgetrocknet und zerbröselt. In meinem Mund waren lauter kleine Fitzel vom Kaugummi. Als ich dies selber merkte musste ich so lachen, dass ein Kaugummi so zerbröseln kann…

Am Zeltplatz angekommen und gefühlt hatte auch die Wirkung vom 2CB nun vollständig nachgelassen, haben wir uns ein bis zwei züge THC aus dem Vaporisier auf unser Käsebrötchen geschmiert bekommen. Nach diesen ein bis zwei zügen, wurde ich nochmal weg katapultiert, dieses mal lief alles entspannter und ich habe mich an dem Ort an dem ich mich befinde in ruhe umgesehen, ich habe meine Mitmenschen in meiner Umgebung auch noch gut mit bekommen, und gehört das sie mich beobachten und nur warten bis ich wieder „zurück „ bin.

Danach war die Wirkung nun gänzlich vorbei und ich saß einfach nur etwas verpeilt, glücklich, gelassen, erstaunt aber auch beängstigt in meinem Stuhl.

Substanzen: 

Kommentare

Lel

Cooler Erfahrungs bericht, Ich bin 16 und werde dieses Wochenende dass erste Mal 2 C-B zu mir nehmen ich werde erstmal eine sehr kleine Dosis zu mir nehmen und dann nachlegen (abhängig von dem Gefühl). Hast du Tipps die meine Freund ich befolgen sollten oder einfach spontan sein?

Kommentar von Drug Scouts:

Hallo,

uns ist bewusst, dass das Interesse am Konsum von bewusstseinserweiternden Substanzen auch in jungen Jahren schon groß sein kann. Wir möchten Dir aber dringend davon abraten schon mit 16 Jahren 2C-B zu konsumieren. Mit 16 Jahren sind Gehirn und Psyche noch mitten in der Entwicklung. Wenn der 2C-B-Trip schief läuft und zum Horrortrip wird, kann man unter Umständen eine ganze Weile damit zu tun haben. Dauerhafte psychische Folgen wie wiederkehrende Angstzustände und Panikattacken, gerade in jungen Jahren, sind auch noch Wochen danach möglich. Im ungünstigsten Fall kann eine so genannte drogeninduzierte Psychose entstehen, welche nicht selten psychiatrisch behandelt werden muss. Das kann allen Menschen in jedem Alter beim Konsum von Halluzinogenen passieren, aber je jünger man ist, desto wahrscheinlicher kann es passieren. Unser Empfehlung: Wartet doch mit den Halluzinogenen lieber noch ein paar Jahre, bis Ihr und Euer Gehirn "erwachsen" seid und die Psyche noch mehr "gefestigt" ist. Das Risiko ist dann zumindest statistisch gesehen geringer.

Falls Ihr trotzdem Halluzinogene konsumieren möchtet, holt Euch am besten eine*n Tripsitter*in dazu, die*der auf Euch aufpasst und dabei selbst nüchtern bleibt und beachtet auch unsere Hinweise zu:

2C-B (Safer Use): https://drugscouts.de/de/lexikon/2c-b und
Erste Hilfe im (Drogen)Notfall: https://drugscouts.de/de/lexikon/erste-hilfe

Alles Gute
Eure Drug Scouts

Mein Tipp an dich ( Euch )

Hallo, auch wenn mein Trippbericht für dich; euch  interessant klingen mag, würde ich doch sehr den Text von Drug Scouts ans Herz legen !   Ihr habt noch genug Zeit es auszuprobieren, aber 16 ist ganz sicher noch viel zu jung dafür. Nicht weil man es nicht gönnen würde diese Erfahrung zu machen sondern weil der Körper in dem alter einfach noch nicht vollständig ausgereift ist.   Wie ich es bereits beschrieben hatte, waren diese Impulse teilwese echt sehr extrem und ich bekam das ab und an das Gefühl, gar nicht in meinem Körper zu sein...   dies kann verdammt beängstigend sein ( selbst mich musste mein Kumpel Zeitweise ansprechen und sagen das alles gut ist, da er an meinem Blicken wohl gesehen hatte, dass ich sehr beängstigt geschaut habe ). Sollte in so einem Fall niemand dabei sein der sich etwas auskennt bzw euch oder dich beruhigen kann, könnte das unter umständen wirklich zu Panik führen, was wiederum dazu führen kann das ihr euch selbst was antut ( und nein, man hat in so einem Zustand nicht die Kontrolle über seinen Körper ).    Solche Substanzen sind keinesfalls mit Alkohol oder THC zu vergleichen. Mit dem intus solcher + eines Angstzustandes / Panikattacke ist nicht zu spaßen. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie die Wirkung ist aber wenn du schon fragst; was ich auch vernünftig finde, so solltest du die Tipps am besten auch befolgen.   und wie DrugScouts bereits schrieb, Solltet ihr es wirklich unbedingt probieren wollen, so holt euch jemanden dazu, der sich damit auskennt und selber nur aufpasst. Und mit auskennen meine ichnicht nur das er neben euch sitzt und zuschaut, sondern wirlkich jemand der das kennt, der weiß wie man zu reagieren hat und Gefahren erkennen kann.   Gruß

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.