drogen

hallo! als ich das erste mal drogen genommen habe war ich 14 wir haben auf einem geburtstag gekifft! vorher hatten wir schon sehr viel alk gesoffen und dann noch gekifft alle hatten schon mal gekifft, sie fragten mich, ob ich schon mal gekifft habe, ich sagte natürlich ja klar, obwohl ich das noch nie gemacht hatte. da hatte ich so einem absturz und das war denn mein abend. seit dem hatte ich erstmal die finger davon gelassen,

so mit 16 bin ich in eine bei uns bekannte "drogendisco" gegangen, dort habe ich mir das erste mal ein teil gegeben ich glaub es war ein doppel herz! nach einer halben stunde wurde mir komisch das mir dann schaum aus dem mund lief und ich garnicht mehr klar kam. natürlich hatte ich vorher auch alk getrunken. ich bin denn nach draussen und habe dann richtig mich übergeben und dann bin ich zusammen geklappt, bin denn in oldenburg im krankenhaus wiederaufgewacht den totalen filmriss.

zu meinen eltern habe ich gesagt mir muss wohl was ins glass getan worden sein....!! dann habe ich auch erstmal wieder die finger davon gelassen. nach ein paar monaten habe ich dann wieder jeden tag mit ner freundin bei mir gekifft. wir fanden das cool.und mit 17 1/2 fing das mit der chemie wieder richtig an... ich habe mir in anderen dosierungen pillen gegeben. das war dann aber auch so das alles cool war mir hats viel spass gemacht das ging dann auch fast jeden tag so meine freundin und ich kannten jemanden wo wir die dinger für fast umsonst herbekamen .... ja und die haben wir natürlich genommen jeden tag wochen lang monate lang und auch H haben wir geraucht aber nur einmal das war richtig abartig nächsten tag...

das hatte uns zwar etwas abgeschreckt aber da wir ja eh immer pillen gefressen haben sahen wir auch dementsprechend aus, wir hatten depressionen und ausraster, die wir aber unserer meinung nach im griff hatten. eine zeitlang sind wir auch immer zu "freunden" gegangen und die haben immer koka gesnieft wir denn natürlich auch gekifft haben wir sowieso und alkohol haben wir auch viel getrunken. ausserdem haben wir flummis genommen wir habe von dem zeug viele abstürze gehabt und tagelang hinterher kein vernünftigen satz zustande bekommen haben gestottert und kamen nicht klar!!!

ich habe da gemerkt das es zu viel war!! meine freundin nicht sie nimmt heute auch noch in extremen mengen viel chemi und trinkt viel alk. ich kiffe jetzt auch nochmal und ab und zu baller ich mir auch noch mal n paar dinger auf fetten schranz partys rein aber im leben nicht mehr wie früher...

meine freundin ist süchtig sie nimmt alles alles was sie bekommen kann sie redet sehr verwirrtes zeug war schon im ihrem leben (sie ist 22) bestimmt 3 jahre in der psychiatrie nicht am stück aber immer mal wieder !! heute habe ich nicht mehr viel kontakt mit ihr , helfen kann ich ihr nicht, aber sie will auch nicht!! es ist zwar traurig aber ich glaub ich könnte das auch nicht weil ich mich dann wieder sehr zu sehr runter ziehen würde und ich will das leben nicht mehr führen wo ich von drogen bestimmt werde. die ärzte in der klapse habe.

so das ist mein drogen werde gang... nehmt euch kein beispiel daran...

Substanzen: