DXM Erstkonsum Horrortrip

Ich habe am Samstag das erste mal DXM konsumiert und würde meine Erfahrungen gerne teilen. Ich habe mit Freunden abgemacht und dachte ich könnte diese Gelegenheit nutzen um die Droge DXM auszuprobieren. Ich habe mir 10 Bexin Tabletten eingemschmissen (250mg dex) und habe mich auf den weg gemacht. Nach etwa einer Stunde Zug fahren kam ich an meinem Ziel an und wollte meine Freunde treffen. Kaum aufgestanden beginn es mit dem Trip. Ich hatte noch klare gedanken aber es fühlte sich alles sehr unreal an. Der zug hat sich ganz komisch bewegt und ich hatte probleme distanzen richtig einzuschätzen. Da ich nicht wollte dass meine Freunde wissen dass ich DXM genommen habe versuchte ich die Wirkung nicht zu zeigen was ein grosser Fehler war. Nach etwa 20 Minuten kam ich nicht mehr darauf klar und mir wurde sehr schwindlig, ich konnt nicht mehr richtig denken und ich fühlte mich 20 kg leichter. Als meine Freunde mich fragten was mit mir los sei sagte ich, ich wäre sehr müde und müsste etwas zu trinken kaufen. Ich kaufte Wasser und ging zu meinen Freunden zurück. Die Wirkung wurde immer stärker und ich geriet irgendwann in eine andere Realität. Ich kriegte richtig Panik und sagte meinen Freunden ich müsse auf die Toilette. Auf dem Weg zur Toilette begann sich mein Kopf einzubilden ich hätte eine Psychose und könnte nie mehr normal leben. Ich wollte mich noch retten, weshalb ich mir auf der Toilette den Finger gesteckt habe um zu Kotzen. Ich hab mich 5 mal übergeben und ging zu meinen Freunden zurück. Ich geriet immer mehr in die Panik und veruchte immer mehr meine Wirkung zu unterdrücken. Ich konnte keine richtige Konversation führen und war komplett in einer anderen Welt verschwunden. Ich wartete nur noch bis die Wirkung nachlässt. Minuten fühlten sich an wie Stunden. Wir haben beschlossen zu einem meiner Freunde zu gehen um dort einen Film zu schauen. Die Zugfahrt war der Horror. Ich habe aus dem Fenster geschaut und obwohl ich diese Zugstrecke 2 mal Täglich fahre wusste ich nicht wo ich bin. Ich habe aus dem Fenster geschaut und alles war verschwommen. Die Panik stieg immer mehr. Ich kam einfach nicht auf DXM klar. Bei unserem Freund angekommen sassen wir auf das Sofa und die Wirkung begann langsam nachzulassen. Die Panik verschwand langsam wieder und ich konnte wieder normal reden. Im nachhinein betrachted muss ich zugeben dass ich mich viel zu wenig über DXM informiert habe und es sehr dumm von mir war die Droge alleine zu konsumieren. Für Erstkonsumenten ist es sehr zu empfehlen die Droge mit Freunden ZUSAMMEN zu nehmen und mit einer NIEDRIGEN Dosis anzufangen. Für mich war dieser Abend der schlimmste meines Lebens und ich werde nie wieder DXM konsumieren. Ich fühle mich immer noch ein bisschen benommen (20h Stunden später) und ich habe gelesen dass dies noch 2 Tage so gehen kann. Wenn ihr euch trotzdem dazu entscheidet DXM auszuprobieren dann schaut darauf dass ihr nicht in Panik gerät und wenn ihr euch nicht mehr wohl fühlt dann geht besser nach hause und legt euch schlafen.

Substanzen: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.