Ecstasy + Cannabis

Ich möchte über die Kombination Mdma + Cannabis berichten. Kurz zu mir, männlich, (leider erst) 16 Jahre alt. Recht erfahren was Drogen angeht. Es war ein Tag im Dezember an einem Freitag. Ein Freund hatte Geburtstag, dieser hatte keinerlei Erfahrung mit aufputschenden / psychedelischen Drogen, auch sonst hatte dort auf seiner Party wirklich Erfahrung mit illegalen Drogen, außer Cannabis. Dennoch entschied ich mich, dort als einziger eine Ecstasypille mit angeblichen 242mg zu schmeißen. (Nicht getestet!) Diese nahm ich Park ein, kurz danach lief ich los um mich mit dem Geburtstagskind zu treffen, um gemeinsam mit ihm einzukaufen. Kurz bevor wir im Laden waren, fuhr es mich auf. Es fuhr durch den ganzen Körper wie eine "Welle". Das hatte ich noch nie verspürt. Ich war innerhalb einer Sekunde voll auf Sendung. Im Laden angekommen rannte ich wie ein Irrer von Alkoholregal zu Alkoholregal und fragte, was wir denn trinken wollen. xD An der Kasse sah ich im Augenwinkel, wie die Verkäufern mich anstarrte. Ich vermied extra Augenkontakt, da ich mir vorstellen konnte wie ich ausschaue.. xD Nun ja, wir gingen zum Kumpel, tranken etwas. Alles schön und gut. Nach 1,5 ; vlt. auch 2 Stunden hatten die alle schon etwas betrunken Gäste Lust an der frischen Luft einen zu rauchen. Sie hatten extra sehr schöne Hecke besorgt, für den besonderen Anlass. Wir gingen zum Rauchen in den Nahegelegenen Stadtpark, wie wir da hingekommen sind weiß ich nicht mehr. Naja, Lunte wurde angehauen, sie ging rum, ich nahm 2 Züge und plötzlich spürte ich etwas... Die Laternen im Park fingen an zu flackern und überall waren plötzlich Menschen... dabei war es spätabends. Mindestens 50 Leute die alle hin und her liefen... als ich mich weiter umsah, und dem Geburtstagskind ins Gesicht sah, sah ich wie er alterte. Er wurde faltig im gesicht, bekam Bart und sah binnen 2 Sekunden aus, wie ein alter Opa. Verwirrt rieb ich mir die Augen, erst in dem Moment bemerkte ich das ich Halluzinazionen hatte. Ich sah mit geschlossenen Augen als ich sie rieb bunte Formen und Muster.. Als wir bei ihm wieder zuhause rein sind, saß dort eine Freundin auf der Couch, im ersten Moment dachte ich aber es sei meine Mutter und schob etwas Panik.. erst bei näherer Betrachtung sah, ich das es eine Freundin war... wirklich viel weiß ich ab da nichtmehr, nur an dem Nachhauseweg kann ich mich gut errinern. Es waren sehr realistische Halluzinazionen, ich sah die ganze Zeit Autos, die mir auf der Straße entgegen kamen. Alle im gleichen Abstand hintereinander weg. Und 5 Meter vor mir verschwanden sie. Das war unfassbar schräg, es sah so echt aus. Zwischendurch kam tatsächlich ein Auto, also denke ich, da dies dann weiter gefahren ist an mir vorbei... will garnicht wissen was der Gedacht hat, als ich die ganze Zeit dort hin ins Nichts gestarrt hatte... ab und zu sah ich auch Blaulichter, Menschen die mir entgegen kamen, Tiere die über die Straße rannten... Eine letzte Sache, die wirklich sehr krass war werde ich noch versuchen zu beschreiben. Ich war fast bei meiner Freundin zuhause angekommen, und lief einem Fahrradweg lang. Sie war mir bekannt, als ich dort ankam, war ich plötzlich in einer ganz anderen Welt. Für etwa 10 Sekunden war ich auf einer Wiese, es war allerdings keine normale Wiese, dort war alles sehr dunkel, nicht schwarz weiß, eher nur schwarz.. aber verschiedene Töne so das man alles erkennen konnte, und es war Nachts. Dort waren meine Eltern zu sehen, ich konnte noch garnicht darüber nachdenken, da war ich auch schon wieder zurück. Allerdings war ich in dieser Zeit normal und auch gerade weiter gelaufen, denn ich war etwa 10 - 15Meter weiter weg als in dem Moment wo ich plötzlich auf dieser Wiese war... Das war wirklich sehr merkwürdig, seitdem hatte ich auch nie wieder Mdma mit Cannabis kombiniert. Allerdings könne man das denke ich sehr gut nutzen, denn ich hatte meinen MDMA Trip voll ausleben können, denn als ich das Cannabis konsumiert hatte, war ich fast schon am runterkommen und war dennoch, noch fast 4 Stunden am trippen. Für denjenigen, der sich bewusst darauf vorbereitet, wird es bestimmt eine schöne Erfahrung. Ich persönlich fande es jedoch eher abschreckend, ich kenne auch keine Droge die vergleichbar wäre, auch nicht LSD. Könnt ja gern mal eure Erfahrungen teilen, meine Freundin zum Beispiel hat bei MDMA + Cannabis keine Wirkung, und erst recht nicht solche krassen Hallus. Bin gespannt wie es anderen so ergeht. Hoffe es ist nicht zu lang geworden... :D LG, und passt auf euch auf. :)

Substanzen: 

Kommentare

Kommentar von Drug Scouts:

Liebe Leute,

auch wenn das Interesse an psychoaktiven Substanzen in jungen Jahren schon groß sein kann, wartet lieber noch ein bisschen mit dem Konsum. Mit 16 Jahren befinden sich Körper, Gehirn und Psyche meist noch mitten in der Entwicklung und es kann bei derartigen Drogenerfahrungen viel mehr schief gehen, als wenn diese Entwicklungsprozesse schon (halbwegs) abgeschlossen sind.

Besonders wenn es mal sehr unangenehme Rauscherfahrungen werden, ist das Risiko für nachhaltige psychische Probleme noch viel höher. Speziell das was Du hier gemacht hast, ist schon relativ gefährlich. Du warst auf einer ziemlichen Überdosis MDMA unterwegs und das ganze mit viel Mischkonsum.

Das, was Du hier beschreibst, sind Zeichen eines beginnenden "Serotoninsyndroms". MDMA ist nicht dazu gedacht, in so hohen Dosen konsumiert zu werden, dass man Halluzinationen bekommt. Die Halluzinationen sind eine Begleiterscheinung des Serotoninsyndroms und insofern ein Anzeichen dafür, dass es momentan medizinisch gesehen schon sehr gefährlich ist. Einige Milligramm MDMA mehr und das Ganze hätte für Dich evtl. in einem Krampfanfall oder sogar tödlich enden können.

Ganz besonders in der Kombination mit Cannabis kann MDMA bei ungünstigen psychischen Voraussetzungen Horrortrips auslösen, mit denen Du im ungünstigsten Fall wochen- bis monatelang zu tun haben kannst. Wenn die halluzinogene Rauschwirkung unangenehm war, können Angstzustände, Panikattacken und Flashbacks von Halluzinationen eine ganze Weile auch im Alltag wiederkehren und es braucht eventuell ne Menge Kraft und Geduld diese wieder loszuwerden.

Wir beraten viele Leute, denen es nach einem derartigen Rauscherlebnis so geht und die ansonsten bis dahin keine psychischen Probleme hatten. Die Wahrscheinlichkeit für sowas ist in jüngeren Jahren sogar noch höher als normalerweise schon.

"Moralapostel" sind wir Drug Scouts ja nun wirklich nicht, aber hier müssen wir Dir schon schreiben:
Ein Konsum dieser Art ist eine sehr schlechte Idee.

Wir wissen, dass in letzter Zeit ne Menge Leute diesen Hallu-Zustand auf viel zu viel MDMA ziemlich abfeiern, aber es sterben auch immer mal wieder Leute an Serotoninsyndrom und multiplem Organversagen oder haben hinterher psychische Probleme.

Alles Gute
Eure Drug Scouts

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.