"Ein bisschen anders als Gras"

Guten Morgen allerseits,

was gestern Nacht geschehen ist, möchte ich gerne teilen. Ein weiteres Mal handelt es sich um die total legalen Kräutermischungen. Szene ist eine kleine Party, Schwarzlicht, Neonfarben, gemütliche Wohnzimmeratmosphäre. Alles scheint perfekt und es sollte ein gemütlicher, kleiner Rave werden. Ob ich Gras rauche, fragt mich mein Nebensitzer mit dem pariser Akzent. "Ja, schon. Aber jetzt schon -lange Denkpause- 4! Wochen nicht mehr. Er stutzt kurz, erklärt mir dann, dass er eine absolut legale und nicht nachweisbare Kräutermischung entdeckt hat, die er im nächsten Moment auch schon in einen Joint dreht. "Riecht wie Kaugummi, findest du nicht auch?", hält er mir das kleine Plastiktütchen unter die Nase. Der dezent-süßliche Geruch erinnert tatsächlich an Hubba Bubba und ich lasse mich auf das Abenteuer, wie ich in wenigen minuten herausfinden sollte, ein. Er erzählt, da seien unter anderem zerkleinerte Rosensamen drin. Kurzzeitig bekomme ich ein mulmiges Gefühl - Horrorgeschichten zu Blütenerfahrungen kommen mir in den Sinn. Aber nun bin hat meine Neugier meinen Respekt besiegt und ich nehme die ersten Züge von der Wundertüte. "Du merkst erst etwas später etwas", versichert mir der Spender. Alles klar, ein Schlückchen Bier zwischendurch. Nun beginnt ein scheinbar wohlbekanntes Gefühl zu wirken, wie man es eben vom highwerden kennt. Doch in den nächsten Sekunden begreife ich, dass das, was ich gerade fühle, vorher noch nie da war.

Der Raum verwandelt sich in eine Szene aus einer Ami-Sitcom, ich sehe die tanzenden Menschen vor mir und meine Gesprächspartner wie durch einen Fernsehbildschirm. Es fällt schwer, sich auf Gespräche zu konzentrieren. Scheinbar wollen mir genau jetzt drei verschiedene Menschen dringend einige Weisheiten mitteilen. Aus höflichkeit nicke ich ab und zu, ich versuche, die Situation unter Kontrolle zu halten - doch das fällt von Sekunde zu Sekunde schwerer. Die vibrierenden Bässe befriedigen in meiner aktuellen Verfassung nicht meine akustischen Bedürfnisse, sodass ich zu meinen in-ear-Kopfhörern und meinem Mp3-Player greifen muss. Mitten im Raum, erfüllt von Trance-Bässen. Schon bald möchte ich "meine" Musik voll und ganz genießen, ich nehme mir meine Jacke und begebe mich nach draußen.

Hier beginnt der nächste Teil der Achterbahnfahrt: Übergeben, ich habe das Gefühl, meinen Mageninhalt der letzten 36 Stunden von mir zu geben. Kann sogar manche Bestandteile identifizieren (z.B. Heisse Zitrone)...trotzdem geht es mit jedem Mal scheinbar besser. Ich setze mich unter einen Baum und lasse mich auf meine geliebten Klänge von Hendrix, Jefferson Airplane und den Beatles ein. Draussen hat es wohl gerade noch 1°C, doch die Musik wärmt mich von innen. Mehrmals versuche ich, wieder in den Raum zu gehen, doch immer wieder entscheide ich mich dagegen. So kann ich den Leuten nicht unter die Augen treten. Dieses Spiel geht wohl ca. 1h, immer wieder dasselbe, Musikhören, sich darin verlieren, Übergeben, versuchen wieder auf die Party zu gehen. Ich bemerke, dass man nach mir sucht. Schließlich erklimme ich den Gipfel und gehe zurück.

Der Spender kommt auf mich zu und entschuldigt sich für seine unkonkrete Beschreibung und dass er mich nicht vorgewarnt hatte. Er scheint sich wirklich Sorgen zu machen. "Ist schon okay!", winke ich ab. Wenn er mir gesagt hätte, was abgehen würde, wenn das überhaupt möglich ist auszudrücken, hätte ich sicher nicht mitgemacht.

Das war eine Erfahrung, die ich schlicht und einfach psychedelisch nennen würde, was auch immer das für ein Kraut war, der Genuss ist nun 12 Stunden her und ich bin noch nicht wirklich geheilt. Ich bereue die Erfahrung nicht, bin aber auch nicht scharf darauf, diese noch einmal zu machen.

Meine Meinung: Diesen ominösen Kräutermischungen (Legal? WTF?) sollte man mit größter Vorsicht begegnen. Oder gar nicht erst ausprobieren ;)

Danke für eure Zeit!

Substanzen: 

Kommentare

Räuchermischungen

Also :- ich habe in den letzten 3-4 jahren des öfteren diese räuchermischungen konsumiert (von spice über lava bonzai eben den ganzen mist mehr oder weniger durchprobiert, und kiffe auch relativ viel.

-das die filme und die brecherei vom mischkonsum kommen ist deffinitiv FALSCH was ich selbst an mir und ein paar freunden die ab und an dabei waren beobachten konnte. es is einfach eine ÜBERDOSIS mehr auch nicht.

-die suchtgefahr besteht deffinitiv

-für leute die es ausprobieren wollen hier ein paar tipps um nicht komplett abzukacken:

1.probiert es zuhause oder bei nem kumpel aus, am besten mit einer person zusammen die nüchtern bleibt

2.stellt euch ALLES bereit was ihr EVTL haben wollt: essen, viel getränke, vorgeladene filme, n eimer falls ihr kotzen müsst

3.DOSIERUNG: beim ersten mal BITTE nur in nem sticky der reicht auch für 2 leute! Dosierung extrem wenig. ernsthaft. machts mit ner schlüsselspitze (zum einen kann man sich später steigern und zum anderen bei leuten die sowas schon öfter konsumiert haben bzw es in letzter zeit öfter konsumieren stellt sich eine ressistenz ein) räuchermischungen sind in der regel mindestens 50 MAL stärker als des härteste graß was ihr kennt.

 

bitte seid vorsichtig falls ihrs wirklich machen wollt ich tendiere lieber zum gras :D

 

 

Kräutermischung

Also, zu deiner Erfahrung muss ich sagen. Das Übergeben und deine "Filme" kommen definitiv von dem Mix: Alkohol + Kräutermischung. Ohne Alkohol ist es recht geil :D Aber Vorsicht (!) erhöhte Suchtgefahr (!) Wenn du's paar mal rauchst und gut findest willst du nichs anderes mehr zu rauchen, weil es dich einfach nicht mehr flasht bzw. nicht so wie du es gern hättest.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.