Epileptischer Anfall durch Koks - Reallife-Horrorfilm

Hey liebe User,

zu meiner Info, ich bin weiblich, 19 Jahre alt, lebe allein und konsumiere regelmäsig Cannabis und Kokain.

An einem Donnerstagmorgen ( ich hatte frei) rief mich ein kollege zu sich um ein wenig zu ziehen. Also bin ich dort hin und es war wirklich eine menge koks dort. ich selber achte darauf dass ich nicht zu oft und zu viel ziehe und meinem körper danach eine pause gönne mit viel schlaf und reichhaltigem essen.

Auf jeden fall nach knapp drei stunden musste ich aus klo und es war noch ein älterer Herr da. Ich hatte gerade die tür hinter mir geschlossen, als es auf einmal gewaltig im wohnzimmer kracht!! Ich dachte mit "jau! was machen die da? sind die verrückt?" also drehe ich mich um und gehe wieder ins zimmer und da liegt mein kollege und zuckt am ganzen körper, zudem lag er in einer riesen Blutlache! Ich selber war so drauf, dass ich für ne zeit lang dachte, er stirbt vor mir !!! Ich denke ich hatte noch nie so viel angst.

Ca. 3-4 minuten lag er dann sehr schwer schnaufend in seinem Blut und wir mussten warten bis er aufwacht. Nun war es meine Aufgabe, meinem kumpel in aller ruhe zu erklären dass nichts weiter passiert ist, als dass er einen anfall hatte, sich den kopf dabei gestoßen hatte und deshalb alles voller blut ist. Mir selber war aber kotzüber und das kokain hat meine anst und die aufregung absolut verstärkt. Er ist aufgewacht, und hatte solch eine angst...er wusste weder wo er war, noch wer der ältere mann bei uns ist. Ich musste ihn beruhigen und dem mann dabei helfen, meinen kumpel provisorisch zu verarzten, während mein kumpel immer noch heftige angst hatte und sehr verwirrt war

Den ganzen tag darauf war ich traumatisiert, ich hatte diese bilder nicht aus dem kopf bekommen und diesen gedanken dass er direkt vor mir hätte sterben können, obwohl wir einfach nur  ein bisschen auf koks abhängen wolten. zum glück hatten sich dann meine freunde um mich gekümmert denn am dem tag hätte ich wirklich nicht allein sein können!

 

Zur info, mein kumpel hat normalerweise keine epilepsie und diese ist tatsächlich vom kokain gekommen, er hat selber gesagt er hat schon sehr viel gezogen und ich selber hatte gesehen, dass er zwischendrin nicht einmal 5 min gewartet hat, bis er die nächste line gezogen hat.

Ich hoffe der erfahrungsbericht, könnte euch vielleicht weiterhelfen

Substanzen: 

Kommentare

kramfanfall durch koks

hey ich bin etwas jünger und habe selbst viel Kokain gezogen eines Tages war ich mit Freunden und hatte genauso einen Anfall ich bin im kranken Wagen aufgewacht und wüsste auch nicht was passiert war und wo ich war die Erinnerungen kamen erst später wieder an den Anfall könnte ich mich auch nicht erinnern es wurde auch keine epilepsi bei mir festgestellt es war einfach reines ungestrecktes koks und wegen der menge kamm es einfach zu einen anfall

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.