Erfahrungsbericht- Atlantis Truffle

TRIPBERICHT TRUFFLE

 

Mein bester Freund und ich beschlossen für ein paar Tage nach Holland zu verreisen.

Eigentlich hatten wir gar nicht geplant Trüffel zu nehmen. Wir wollten einfach von Coffee shop zu Coffee shop gehen, und alles an Grassorten ausprobieren, was wir bisher noch nicht probiert hatten.

Zudem muss ich noch sagen, dass ich einfach mal weg musste. Einfach mal abschalten musste. Ich hatte zuvor fast jedes Wochenende Exe genommen, genauso wie Speed und reines MDMA. In der Woche hat sich dies stark bemerkbar gemacht. Ich hatte jedes mal einen Nervenzusammenbruch und hatte gefühlt gar keine Freude mehr.

Als wir in Holland waren, fanden wir schon gleich den ersten HAPPY SHOP :D

Dieser verkaufte vieles : Salvia, LSA, Trüffel und noch so einiges mehr. Wir waren so Interessiert an diesen Trüffeln, dass wir beschlossen sie genau hier in Holland zu Konsumieren. Wir beide kennen uns schon Jahrelang und sind wie Bruder und Schwester. Perfekt um zusammen eine neue Reise anzutreten ^^

Doch vorher fuhren wir noch nach Amsterdam, wir beschlossen die Trüffel am vorletzten Tag zu nehmen, in der Natur :)

Ich ging in einen Laden, der noch viel mehr Auswahl hatte. Dieser Mann der Diese vielen verschiedenen Trüffelsorten verkaufte, hat uns voller Euphorie, von allen verschiedenen Sorten berichtet und was er so erlebt hat.

Wir konnten uns gar nicht entscheiden. Nehmen wir die stärksten oder eher die etwas schwächeren?

Wir haben uns für Die Atlantis Trüffel entschieden. Unser Plan wurde somit geändert. Wir beschlossen die Trüffel an diesem Abend im Hotel zu nehmen. Wir nahmen erst mal jeder die Hälfte (8,5g).

Wir saßen auf dem Bett und hörten chillige Musik. Ich bemerkte plötzlich ein flaues Gefühl im Magen und legte mich etwas hin. Dieses Gefühl verschwand aber ziemlich schnell. Auf einmal verspürte ich ein warm, wohliges Gefühl in mir. Als würde ich an einem Strand liegen, mir wurde ganz schön warm und ich begann mich die ganze Zeit im Gesicht an den Armen und Beinen anzufassen. Ich musste dabei so heftig Grinsen und sah, dass mein Bester Freund genau das selbe verspürte. Wir dachten an einen Freund, mit dem wir zusammen feiern wahren. Er hatte sich vorher Pilze gegeben und hatte sich auch die ganze Zeit angefasst und genauso wie wir in diesem Moment gegrinst. Wir mussten lachen und sagten; Jetzt verstehen wir endlich sein verhalten :)

Danach konnten wir uns vor Lachen gar nicht halten. In den ganzen 14 Jahren unserer Freundschaft habe ich Meinen Besten Kumpel noch nie so lachen hören. Es war krass. Plötzlich hatte ich das Gefühl, dass ich wieder Normal bin. Das hielt aber nur 2-3 Minuten an.

Dann kribbelte es über meinen ganzen Körper und ich musste wieder Lachen. Ich betrachtete die Tapete. Sie war voller Rosen und diese begannen zu Tanzen. Ich fand dies einfach nur lustig und begann dabei auch noch Marilyn Monroe Gesichter zu sehen, in der Tapete in schwarz und weiß. Dieser zustand hielt einige Zeit an. Alles was ich ansah bewegte sich.

Wir haben viel gelacht und sind noch nachts nach draußen gegangen. In Holland ist alles sehr offen. Wenn man in Deutschland wohnt ist man es gewohnt, dass alles eher versteckt ist und überall Gardinen hängen. In Holland sieht man einfach alles und jeden. Ich hatte das Gefühl alles wäre nicht echt. Als würden wir beobachtet werden, weil die Straßen so leer waren und die Häuser so unecht wirkten. Ich hörte einige schritte hinter uns und bemerkte das ein Mann uns folgte. Er kam immer näher und mein Puls wurde immer schneller. Er guckte mich mit starren Augen an, als ich mich umdrehte. Eigentlich war er total harmlos und wollte nur ins Haus er sagte sogar noch Hallo und ich erstarrte in diesem Augenblick. Wir rauchten noch einen gute Nacht Joint und gingen zurück. Wir hatten einen mega Fressflash und schliefen danach sofort ein.

Am nächsten Tag war es Sonntag ( der vorletzte Tag), der Tag an dem wir eigentlich was nehmen wollten. Wir hatten ja noch jeder 15g von den Trüffeln, die wir als erstes gekauft hatten. Wir haben uns schlau gemacht und wussten, das man eigentlich eine etwas längere Pause machen muss, bis zum nächsten mal. Doch wir dachten uns, egal wir nehmen einfach gleich das doppelte von der Menge und dann wird das schon. Wir suchten nach einem schönen verlassenem Fleckchen im Grünen. Wir sind fündig geworden und suchten uns den Bus raus zum Wald. Als wir ankamen nahmen wir jeder unsere Dosis und gingen im Wald spazieren. Mehr als ein Flaues Gefühl konnten wir nicht verspühren. Nach etwa einer Stunde dachten wir uns, dass wir zurück gehen dorthin, wo wir eine Parkbank gesehen hatten. Wir beschlossen einen Joint zu rauchen.

Dadurch begannen die Trüffel zu wirken.

Die Bäume und Büsche tanzten und es fing an zu nieseln. Wir waren so erschöpft, dass wir beschlossen zurück ins Hotel zu fahren und dort zu chillen. Im Bus fing es so richtig an.

Ich glaube jeder wusste, das wir uns irgendwas gegeben hatten. Wir standen doof im Weg rum, wussten nicht was die Fahrerin von uns wollte und guckten Planlos mit riesigen Pupillen um uns herum. Wir lachten bei jedem Erdloch, durch den sie fuhr und es kam mir vor wie ne halbe Ewigkeit. Als wir in unser Zimmer zurückgekehrt waren, dachte ich ich spinne.

Die Tapete tanzte heftig alles war wie Wackelpudding. Als ich nach draußen sah, sah alles so aus als wäre es nicht echt. Ein Videospiel. Es machte mir ein bisschen Angst ich konnte die Realität nicht von dem Unwirklichem unterscheiden.

Ich leide an Depressionen und musste über ganz viele Probleme nachdenken. Ich war so weggetreten, mindestens für 3 stunden. Ich saß nur da. Ich führte ein Gespräch mit mir selbst. Ich analysierte mich selbst und es fühlte sich an als wäre ich tief in meinem Kopf und würde mit mir sprechen. Ich habe mich selbst noch nie so gesehen. Ich glaube das ist der Punkt, wo man von einem Badtrip sprechen kann. Ich hatte irgendwie ein unwohles Gefühl. Als wäre ich verloren.

Ich redete mir natürlich ein, das dieses Gefühl vergehen wird, wenn ich wieder klar bin. Ich diskutierte wirklich mit mir und dachte über meine Freunde nach. Über meine Familie und warum ich nur so kompliziert denke. Gefühlt bin ich in diesem Moment gewachsen. Ich fühlte mich viel schlauer als sonst. Als wäre ich allwissend. Nach 6 Stunden waren wir dann wieder einigermaßen klar im Kopf unterhielten uns wieder=)

Ich musste sogar darüber lachen, dass ich solche Angst hatte.

Doch seit diesem Trip, hat sich mein Leben verändert. Irgendwann war ich so tief in meinen Gedanken verankert, das ich irgendwas zum Positiven verändert habe. Ich bin viel Selbstbewusster geworden. Ich bin so viel entspannter geworden und habe ein Stück meiner Freude zurückerhalten. Ich kann nicht genau sagen was es wirklich war. Aber ich habe mich ein Stück weit selbst Therapiert.

Seither interessiere ich mich sehr für Psychedelische Drogen :D

 

 

Substanzen: 

Kommentare

Atlantis Trüffel

Ich war auch mit einem.guten Freund in Amsterdam und wir holten uny auch jeder 15g Atlantis Trüffel. Das war das erste Mal Pilze für uns beide. Mein Freund nahm 10g und hatte einen sehr starken Trip. Er hat die Orientierung verloren, riesige Tiere in Bäumen gesehen und alles drehte sich und morphte. Ich hab 15g genommen und nur ein sehr leichtes Morphen gehabt. Ist das normal bei der Dosis?

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.