Erst Kiffen dann Heroin

Ich habe eine Freundin die anfangs noch ein ganz normales Mädchen war. Mit der Zeit merkte ich,das sie immer öfter unentschuldigt von der Schule fern blieb, unkonzentriert im Unterricht saß (wenn sie mal da war)und in vielen Dingen nicht mehr bei der Sache war wie früher. Anfangs machte ich mir kaum Sorgen, dachte es läge an den vielen Streits die sie zu Hause täglich durch machen musste. Irgentwann bekam ich durch Zufall mit,das sie(auch morgens) mit anderen Jugendlichen an der Martinskirche rumsaß, sich täglich Weedtütchen rauchte und auch ab und zu Tabletten nahm.

sie lernte dort ihre ach so tolle große Liebe kennen, der ihr die Liebe und Geborgenheit gab, die die suchte und brauchte. Dieser Typ istauf Heroin, wo sie jetzt Juli,2004 auch ist. Sie geht anschaffen und versucht durch alle Mittel egal wie an Geld zu kommen. Deswegen bitte ich euch alle,die das hier lesen, probiert von mir aus Haschisch rauchen aus, doch geht nie weiter!!! denn wir sehen was mit ihr ist: Keine Familie mehr, keinen Schulplatz, wenige,sehr wenige Freunde... es ist nicht gesagt,das alle gleich so schnell von anfangs kiffen auf Heroin kommen, doch es gibt viele unter uns,die diese Sucht, diese Drogen nicht richtig einschätzen können!!!

Substanzen: