Erstes Mal mdma

Ich will hier einfach mal erzählen wie meine erste Erfahrung mit mdma war, wie es dazu gekommen ist und wie die Zeit danach ist (Konsum 1 Woche jetzt her)

Als Anfangsinformaion Ich hatte 2 Wochen Frei Haus 

Ich hatte mich mit paar Freunden den Abend davor bei mir zuhause getroffen und 3 haben das erste mal mdma ausprobiert.Ich selber hatte mich davor schon umfangreich über "Emma" informiert und war sozusagen der Tripsitter und passte auf das niemanden was passiert und sie genug tranken.Sie hatten 4  Pillen gekauft und gedacht das noch ein Freund das erste mal konsumiert dieser konnte jedoch nicht. Da ich schon länger mal mdma ausprobieren wollte habe ich ihnen 1 Pille abgekauft jedoch wollte ich sie an dem Abend nicht nehmen da ich 1. Schon gut Stonet war und 2. auf sie aufpassen sollte.Daher entschied ich mich am nächsten Tag 1/2 also umdie 100 mg zu nehmen da ich 66 kg wiege.

Ich hatte mich schon früh mit einer sehr guten Freundin bei mir zuhause verabredet die auf mich aufpassen sollte und die 1/2 um 13 Uhr  eingeschmissen.Ich hatte schon  nach 5 Minuten ein leichtes Kribbeln in meiner linken Hand gespürt (kann auch Placebo gewesen sein). Aufjedenfall habe ich um ungefähr 13:45 merklich was gespürt.Ich fühlte mich sehr verbunden mit der Welt und war sehr glücklich (währenddessen haben wir einen Film angeschaut). Da ich viel darüber gehört habe das Musik auf mdma sehr viel schöner klingen sollte habe ich zunächst entspanntere Musik angemacht(z.B. Roses von Outkast) und gespürt wie sehr ich noch bessere Laune bei der Art von Musik bekommen habe. Danach wollte ich testen wie mir Techno Musik gefällt aber habe schnell wieder ausgemacht da mir dies kaum gefiel. 

Da wir Lust hatte den Film weiter zu schauen haben wir dies auch gemacht. Sie lag mit dem Kopf auf meinem operkörper und ich merkte wie sehr mir der Körper Kontakt gefliehl und konnte kaum genug davon bekommen. Außerdem bemerkte ich wie oft ich mich für irgendwelche unnötigen Sachen sehr stark entschuldigte z.B wen meine Füße in Ihrem Sichtfeld zum Fernseher waren. Des Weiteren fühlten sich ihre Haare sehr schön an und ich "streichelte" sie gefühlt die ganze zeit. Nach ungefähr 3 Stunden merkte ich wie der Trip langsam leicht nach ließ und so habe ich mir eine Pure Tüte gedreht da ich hoffte das ich dadurch nicht so verklatscht werde und ich unbedingt wissen wollte wie die sich die beiden Supstanzen im Mischkonsum anfühlen. Ich ging also mit der Freundin raus und fing an die Tüte zu rauchen aber spürte als ich merkte das ich high wurde ein unbehaagen und gab ihn daher schnell weiter an die Freundin die ihn da ich keine Lust mehr hatte alleine zu Ende geraucht hat. Als wir wieder rein gingen merkte ich das ich trotz weniger Züge ziemlich Stoned war. Nach 30 Minuten merkte ich das das high vom mdma ziemlich nachließ aber ich hatte kein down oder sowas ähnliches. So genießte ich die letzten Momente mit dem immer schwächer werdenendem High.  

Die Tage darauf hatte ich kein down gehabt  und konnte ganz normal mein Alltag führen ohne irgendwelche Stimmungsschwankungen.

Als Fazit will ich sagen das es eine Sehr positive Erfahrung war und ich nicht abgeneigt bin mdma in 2-3 Monaten nochmal zu nehmen und diesmal in einer etwas höheren dosis. Hoffe euch gefällt dieser Bericht und ich würde mich über ein Feedback freuen.

Mfg

Substanzen: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.