Erstes mal MDMA/Ecstasy/Emma - Erfahrungsbericht

Hi Leute, das ist mein erster post auf dieser Website. Ich hab gerstern Abend das erste mal MDMA genommen und dachte ich erzähle mal von der Erfahrung. Ich war mit einer Freundin bei nem anderen Kumpel von mir, den ich aber nicht so mega gut kenne. Es waren auch noch ein paar Leute aus meinen Kursen da, mit denen ich mich super verstehe. Es war schon länger geplant das mal zusammen zu machen und an dem Abend sollte es dann soweit sein. A (die Freundin) und ich waren die einzigen da, die noch nie vorher MDMA probiert hatten. Es waren auch noch ein Paar andere da, die sich Pappen eingeworfen hatten. Außerdem hatte F (der Kumpel) noch Lachgaskapseln und viel Gras. Wir haben da erstmal ne halbe Stunde gesessen und uns unterhalten. F ist ein Hobby DJ und hatte richtig gute Gore Musik laufen. Außerderm hatten wir noch eine Discokugel und bunte Lichter. Circa 10 Minuten später hat mich F dann gefragt ob wir jetzt unsere Pille nehmen wollen. Ich habe dann ungefähr ein Viertel von dem Teil abgebrochen, weil ich erstmal langsamer machen wollte (F hatte schon 2 Teile intus). Ich hab das gleiche dann für A gemacht und wir haben das größere Stück eingeworfen. Dann hieß es erstmal warten. Es hat bei mir mindestens 40 Minuten gebraucht bis ich überhaupt einen Effekt gespürt hab. Meine Hände und Füße haben angefangen ein Bisschen zu kribbeln, aber nicht stärker als bei einem Weed Rausch. Ich hab versucht mich nicht zu sehr darauf zu konzentrieren, da R (noch ein Freund) mir sagte, dass es meistens schneller geht, wenn man chillt und sich nicht keine Gedanken darum macht. Weitere 20 Minuten später hat dann jemand einen Joint rausgeholt. Ich hatte ne Zeit lang relativ regelmäßig gekifft und meinte deshalb das wäre kein Problem den jetzt mitzurauchen. Ich hab 3 oder 4 mal gezogen und tief eingeatmet. Das Kribbeln wurde langsam stärker und breitete sich auf meinem gesammten Körper aus. Nach weiteren 5 bis 10 Minuten war ich ziemlich drauf. Ich hab bodyflashs bekommen und hatte in regelmäßigen Abständen Energiestöße, die durch meinen Körper schossen. Das kombiniert mit der Entspanntheit vom Weed war schon ziemlich angenehm. A, die auch beim Joint mitgemacht hatte spürte auch erste Wirkungen. Die nächste drei Viertel Stunde kam die Wirkung immer in großen Wellen. Ich war immer so 10 Minuten etwas nüchterner und konnte mich gut unterhalten, bis dann ein neuer Kick kam und ich erstmal klarkommen musste. Wir saßen in einem relativ kalten Kellerraum, weshalb es mir zwischendurch auch etwas kalt war. Das ging aber nach ner Zeit wieder. Ungefähr 20 Minuten später hörten die Wellen etwas auf und die Wirkung des MDMA war konstant da. A meinte, dass es bei ihr schon etwas schwächer wird und wollte mit mir die zwei übrig gebliebenen Viertel einwerfen. Ich hab lieber noch etwas gewartet, da ich nicht wusste ob das noch deutlich stärker wird. Nach einer weiteren halben Stunde hab ich mir dann auch den kleinen Rest noch gegeben. Ich fing an richtig zur Musik abzugehen und unterhielt mich lange mit A. Wir hatten das Gefühl, das Gleiche zu denken und immer zu wissen, was der/die andere sagen will. Ich fing auch an mich zu allen hingezogen zu fühlen, weshalb ich dann auch mein Handy rausnahm und ein paar Freunden mega nette Sachen geschrieben hab. Dieses Gefühl von Liebe wurde immer stärker. Ich wollte einfach meine Seele ausschütten und alles erzählen was ich denke. Zu diesem Zeitpunkt fingen leider auch die Kieferspatiken an, die ja sehr viele auf MDMA bekommen. Ich hab dann ein Kaugummi bekommen und damit ging es. Ich fing einfach immer an zu kauen, wenn ich mich nicht darauf konzentrierte. Das Highlight war für mich aber, als einer meiner besten Freunde "K" ankam. Ich hab mich eine Stunde lang nur mit ihm unterhalten und wir haben uns andauernd umarmt. A war ähnlich drauf wie ich. Wir drei hielten uns dann irgendwann an den Händen und es war das beste Gefühl überhaupt. Nach kurzer Zeit warf sich dann auch K eine Pille ein und wir tanzten alle zusammen zur Musik. Musik generell fühlte sich sehr nice an. Ich hatte zwischendurch sogar ganz subtile Optics. Wenn ich mich auf einen Gegenstand fokusierte konnte ich alles andere ausblenden. Es sah dann manchmal so aus, als ob sich der Gegenstand drehen würde. In den nächsten 2 Stunden passierte eigendlich nichts weiter spannendes. Ich hatte mega viel Spass und das Gefühl der Verbundenheit und Liebe war immernoch sehr stark. Irgendwann bemerkte ich wie die Wirkung langsam etwas schwächer wurde. Das Verlangen nachzulegen, wenn die Wirkung langsam anklingt ist bei MDMA echt hoch. Man will einfach wieder in diesen Euphorischen Zustand zurück. Nach einer halben Stunde wurden A und ich wieder etwas schwach und nahmen jeweils eine halbe Pille. Ein paar andere, die auch Emma nahmen zerkleinerten sich die Pille zu Pulver und zogen es durch die Nase. Mir wurde das allerdings fürs erste mal nicht empfohlen. Langsam kam leider der Zeitpunkt wo ich meinen Nachtbus erwischen musste. Wir gingen dann als Gruppe los und trennten uns an der Haltestelle. Ich fuhr dann mit R zusammen in die Innenstadt von wo ich meinen Bus nach Hause nehmen konnte. Ich hörte im Bus dann viele meiner Lieblingsbands und hätte wahrscheinlich dazu getanzt, wenn der Bus leer gewesen wäre. Die halbe Pille fing um diese Zeit auch an zu wirken. Es war weniger stark als zuvor und ich bekam nicht mehr so krasse Energiestöße. Es verlängerte die Wirkung nochmal und ich hatte wieder ein ähnliches Level, wie kurz nachdem ich das Viertel genommen hatte. Zuhause stellte ich dann Fest, dass meine Pupillen mega erweitert waren. Ich war auch noch sehr wach. Trotzdem legte ich mich ins Bett und hörte Musik. Es fühlte sich kurz so an als würde ich in der Matratze versinken. Irgendwann schlief ich dann ein und wachte ungefähr um 7 Uhr auf. Das einzige was bis jetzt wirklich stört sind meine etwas schmerzenden Zähne. Ich fühle mich auch immernoch etwas euphorisch und sehr wach. Der Abend war eine der besten Partys auf denen ich je war. Falls jemand von euch das vorhat kann ich nur sagen, dass man es nur mit Leuten machen sollte, mit denen man sich sehr gut versteht und denen man vertaut. Ich will die Droge aber auch nicht zwangsläufig jedem empfehlen, das ist nur meine Persönliche Erfahrung. Bis jetzt ist bei mir noch nicht der berüchtigte MDMA Kater eingetreten und ich hoffe, dass das so bleibt. Ich hoffe das war interessant zu lesen und nicht zun lang, aber ich glaube das schreiben über den Abend hilft mir nochmal ihn zu verarbeiten.

LG

Lenny

Substanzen: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.