Extremer Horrortrip & Todesangst durch Kräutermischung

Sehr lang aber bitte ganz lesen!!!!!

Vor etwa 2 Monaten hatten mein Freund & ich unbeabsichtigt eine Horrorerfahrung mit vermutlich einer Kräutermischung. Wir hatten bis dahin keine Erfahrung mit diesem Zeug, nur mit Weed. Mein Freund kifft schon seit längerem, ich erst seit einigen Monaten. Den chemischen Scheiß hat uns ein Freund von meinem Freund verkauft, bei dem wir oft Weed gekauft hatten. Angeblich war es "das Selbe wie am Tag davor". Die Freundschaft ist seitdem beendet. Wir saßen bei meinem Freund auf der Couch. Er, ich & ein anderer Freund von ihm..ich nenne ihn hier R. Wir haben zwar sofort am Geruch & am Aussehen gemerkt dass das kein Weed war, aber wir wussten auch nicht was es ist & wollten es ausprobieren. Mein Freund hat dann einen ganzen Kopf davon geraucht & ich nur den Rest, der noch in der Bong war, also ganz wenig. (Wie wir später erfahren haben, darf man nur einige Krümel davon rauchen.)

Das erste was ich gespürt hab, war wie ein dumpfer Schlag auf meine Beine & meinen Bauch. Das war wenige Sekunden nach dem Zug. Alles was ich gesehen hab, hat sich verschoben & ich hab nur noch gemerkt, wie alles immer komischer wurde. Ich hab noch 2 mal "Hilf mir!!!" gerufen & dann war ich weg. Ich hab Formen & Farben gesehen, die innerhalb von Millisekunden vorbei gerast sind & nur noch ein lautes Brummen oder Sausen gehört. Alles hat sich gedreht & ich konnte nicht mehr denken. Jeden Gedanken den ich versucht hab zu fassen, ist innerhalb von Millisekunden mit weggerast. Dieses gigantische Chaos was ich da in meinem Kopf wahrgenommen hatte, lässt sich nicht beschreiben, aber ich versuchs trotzdem:

Ich hab ständig R. gesehen, der immer wieder auf mich zu kam & gesagt hat "Was ist los mit euch?! Sag mir was ich machen soll!" Ich hab ihn zwar gehört, aber nicht verstanden was er sagte, als würde ich kein Deutsch mehr verstehen. Das er dauernd näher kam, wirkte noch bedrohlicher & ich hab alles gehört, als wäre ich in Watte gepackt. Irgendwann kam ein Gedanke, den ich nicht mehr los wurde: "Das hält kein menschlicher Körper aus, wir werden alle sterben!" Dass R. nichts geraucht hatte, wusste ich gar nicht mehr. Für mich wirkte alles wie eine riesige Panik unter uns allen & keiner, der uns helfen konnte. Alles, was ich von meiner Umgebung noch ständig wahrgenommen hab, waren meine eigenen Schreie, die Schreie meines Freundes, der neben mir lag & der verzweifelte R., der mich immer wieder versuchte anzusprechen.

Das Schimmste war, dass ich mir zu 100% sicher war, STERBEN ZU MÜSSEN. Jeden Gedanken, den ich versuchte zu fassen, verschwand in nicht mal einer Sekunke in einem schwarzen Loch & ich wusste nicht, wie ich da raus kommen sollte. Dann versuchte ich zu denken "Ganz ruhig bleiben..wir müssen ganz ruhig bleiben!"...ich versuchte das mit so einer Kraft zu denken, dass ich diesen Satz raus schrie. Dann hörte ich meinen Freund wieder schreien, mir wurde dieser "Tod dem wir nicht entkommen konnten" wieder bewusst, ich schrie auch & war wieder in meiner Psychose gefangen. & so ging das die ganze Zeit, es war wie ein Teufelskreis, es kam mir vor wie eine Dauerschleife die nicht enden wollte & alles raste vor meinem geistigen Auge immer schneller.

Das nächste, woran ich mich erinnern kann, war dass ich auf der Couch saß & so ein Pappmaul hatte, dass ich fast gekotzt hätte. Ich war ständig was am trinken, aber es wurde davon nicht wirklich besser. Mein Freund lag immer noch neben mir, war vollgekotzt, schrie wie am Spieß & schlug um sich. Ich konnte außer meinen Kopf & meinen Arm nichts bewegen & R. versuchte meinen Freund zu beruhigen, der war jedoch nicht ansprechbar. R. hätte schon längst zu Hause sein müssen & hat die ganze Zeit gesagt "Ich ruf jetzt den Notarzt & dann bin ich weg". Ich wollte ihn nicht gehen lassen, da ich Angst hatte. Ich konnte mich ja kaum bewegen, noch nicht richtig denken & nur total langsam & verschwommen sprechen. Außerdem hatte ich Angst, dass die Polizei mitkommt & die Bong findet, wenn der Notarzt gekommen wäre. Ich hab sicher 5 Anläufe gebraucht, um R. das zu sagen & konnte mir dann die Antwort nicht merken.

Als ich versucht hab aufzustehen & mich nur schon nur richtig hingesetzt hab, wurde mir kotzübel. Irgendwann kam mein Freund zu sich & R. ist gegangen, dann sind wir auf der Couch eingeschlafen. Ich hatte am nächsten Tag Schule & mir ging es soweit wieder gut, außer dass mir ständig schlecht wurde. Wie ich im Nachhinein erfahren hab, hat mein Freund zuerst noch seine Einrichtung demoliert, bevor er in seinem Film drin war. Er dachte, er brennt & hat sich wirklich brennen gesehen. Deshalb ist er so ausgerastet...er hat versucht, die "Flammen" auszuschlagen. Ich weiß nicht was das für ein Teufelszeug war, aber ich rauch nie wieder was, was ich nicht kenne.

Das war das Schlimmste, was ich bisher erlebt habe. Wenn ich das durchlese, was ich bis jetzt geschrieben hab, hört es sich immer noch nicht so schlimm an wie das, was ich in Erinnerung habe. Es lässt sich einfach nicht beschreiben. Ich kann euch nur empfehlen sowas nie zu rauchen!!! Lg

Substanzen: 

Kommentare

100%

100% übereinstimmend erklärt... Leider ging mir es genau so schlecht und wusste bis jetzt nicht wie ich es beschreiben soll aber du legst mir die Worte wie ich sie mir vorstelle... Teufelskreis, Endlosschleife... Usw..

Horrortrip

Meiner Meinung nach liegt der Fehler in eurer naiven dosierung. Vielleicht erst mit nem kleinen Krümmel rantasten.

Als gleich wie ein großer zu ziehen.

Meiner Meinung nach liegt der

Meiner Meinung nach liegt der Fehler in der repressiven, gescheiterten Drogenpolitk unserer Bundesregierung.

Wäre Weed kontrolliert legal, würden die Kids von Heute Ihre Fühler nicht nach diesen drecks teuflischen RC's ausstrecken...

 

 

1:1

Deine Beschreibung des Horror Trips nach dem Konsum durch die Bong kann ich nur so bestätigen. Ich wurde auch mal unfreiwillig zum Tripsitter und kann nur sagen Finger Weg!!! Das war schlimmer als jede andere Substanz und einfach unberechenbar, ich habe auch dem Bereich keine Erfahrung aber würde behaupten das Selbst Meth gesünder ist als dieses Zombie Kraut aus dem Internet.

Horrortrip von Kräutern Bitte ganz lesen

Ich habe schon sehr fiel Erfahrung mit Kräutern oder legal highs auch unteranderem schon 5 horrortrip`s aber dass was mich wirklich beunruhigt ist dieser eine der auch der Grund War warum ich aufgehört habe. Ich Fang einfach mal an zu erzählen: Der Trip fing eigentlich so wie immer normal an , ich War dicht und hatte den kleinen Trip den man immer hat wenn man das zeug nimmt, ich hatte mich Grade hingelegt und Musik gehört als der von mir sogenannte "Supettrip" anfing. Ich war auf einmal nicht mehr in meinem Zimmer ich war mit meinen zwei besten Freunden zusammen draußen irgendwo auf einer Bank wir rauchten ne Tüte anscheinend auch Kräuter und ich wurde auch immernoch dichter von dem Zeug auch wenn es sich nur in meinem Kopf abspielte "zur verständlichung ich wusste zu dem Zeitpunkt nicht dass es nur ein Trip war" ich wurde immer und immer dichter meine Freunde reichten die Tüte rum und alles War in bester Ordnung bis mein einer freund zu mir sagte , du digga wann musst du eigentlich heim , dass War der Punkt an dem Alles in mir kippte ich geriet in eine Panik die ich in noch keinem anderen horrortrip hatte aber , was mich danach gewundert hatte , fragte mein Kumpel "Jo oder wann holt dich deine Mama ab " nach dem er den Satz beendet hatte wurde es noch schlimmer die Panik wurde zu einer Art die ich nicht beschreiben konnte , dann geriet ich in einen Zustand in dem ich keinerlei Kontrolle mehr hatte ich habe nichts mehr gesehen nur schwarz und ein blaues Licht das immer wieder aufhellen und wieder verschwand zu dem Hörte ich immerwieder einen hellen- und einen Dumpfen pieb Ton der sich um es zu beschreiben ungefähr so anhörte "Bub bieb" und dann fing der schlimmste teil an. Ich war auf einmal in einem langen schwarzen Gang mit einer großen Kurve an deren Ende ein rotes Licht wie von einem Feuer war ich konnte mich selbst sehen wie ich ohne mich zu bewegen immer weiter drauf zu kam und ich sagte immer wieder den einen Satz "oh nein, nicht die Mama" auf einmal war ich wieder in meinem Körper und schaute ins Schwarze bis ich meinen dad sah und ich zu ihm rief" Hilfe Papa Bitte , bitte hilf mir " und er diesen Satz sagte der mich noch panischer gemacht hat "dir , dir werd ich helfen , den jetzt ,kommt die Mama" und ich fing an zu schreien und wollte mich nicht umdrehen aber dennoch schaute ich hinter mich und dann sah ich ein Ding. Dieses Ding war unbeschreiblich ich habe nach dem es vorbei war verstanden warum ich so eine Panik hatte . Wenn ich ehrlich bin will ich nicht aber ich beschreibe es trotzdem : es hatte ein langes Gesicht mit einem riesigen Maul mit Zähnen und aus dem Maul kamen schreie wie aus einem Horror Film es hätte einen riesigen Körper aber er war undeutlich und dass einzige was man erkennen konnte waren Gesichter die am schreien waren es hatte eine rotgelbe Farbe und zwei lange arme es war umgeben von einer Art Nebel der ebenfalls eine rötliche Farbe hatte aber dass wirklich schlimmste war dass Gesicht ich will es auch nicht genauer beschreiben . Ich erzähle erstmal weiter ich also mein Trip ich stand vor diesem Ding ich konnte mich nicht mehr bewegen und war nurnoch am schreien weinen und gedanklich Beeten und das wovor ich anscheinend am meisten angst hatte passierte es streckte die Hand aus packte mich, ich fühlte mich wie als ob ich brennen würde, und ich wurde immer näher an das Maul hinan getragen und dass Ding wurde größer und größer und dass letzte an dass ich mich erinnern konnte war wie ein soog Eder mich in dass auf einmal in dass riesige Maul zog und ich sah riesige mit Zähnen bepackte Räder und ich spürte wie sie mich von meinen Füßen bis zum Hals zerfetzen und dann saß ich wieder in meinem zimmer gegenüber von mir saß ich selbst und ich sprach zu mir aber ich selbst habe es nicht verstanden dann war schwarz und als ich wieder normal sah saß ich in vor meinem Kleider Schrank und es gribelte überall und danach ging mein tag wieder normal weiter. Allen denen ich dass erzählt hatte wollten mir entweder nicht zuhören oder glaubten mir nicht ich weiß nicht ob ihr dass glaubt aber ich persönlich wünsche niemanden so eine Erfahrung , dieser Trip verfolgt mich seit dem ich ihn hätte und dass War letztes Jahr , Also ich geb jeden den Rat mit dem scheiß aufzuhören

Horrortrips

Das hätte durchaus noch heftiger ausarten können, da kann man auch mal schnell in psychiatrichen Einrichtung landen. Nichts desto Trotz arbeitet der Horrortrip mit unseren tiefsten Ängsten denn wer wenn nicht man selber weiß um die tiefsten Ängste. Kräutermischungen sind zu dem eine ganz andere Hausnummer als normales Gras oder Haschisch. Im Gegenteil Kräutermischungen entfalten da eher Wirkungsfassetten wie sie sonst bei LSD und anderen höchst Psychoaktiven chemischen Substanzen erwartet werden. Dies ist auch immer in Verbindung mit einer Überdosierung einzuschätzen. Im schlimmsten Fall kann so ein Horrortrip die absolute Kontrolle über den Konsumenten erlangen, ihn sogar bis in den Selbstmord zwingen. Wie bei LSD kann man auch ein Leben lang "hängen" bleiben, sprich der Horrortrip oder zumindest seine psychischen teils verhehrende Wirkung für den Rest des Lebens anhalten. Ich habe in über 30 Jahren Erfahrung mehr gesehen ,erlebt und aus erster Quelle gehört als ich je gedacht hätte. Jede Droge birgt immer auch eine Gefahr ,viele können zur Lebensgefahr werden.Seid daher bitte vorsichtig auch bei vermeindlich legalen Substanzen und solchen die eine rechtliche Grauzone nutzen. Bei neuen Designerdrogen Kräutermischungen und legal highs kommt zudem mangelnde Testerfahrung und Forschung ,so wie nicht bekannte Wirkungen Langzeitschäden auch Wechselwirkungen erschwerend hinzu. Mir persönlich ist auch ganz klar aufgefallen, das psychische aber sogar auch körperliches Suchtpotential besteht, unvergleichbar schlimmer als bei Gras und Haschisch. In jedem Fall ist vorsicht und die richtige Dosierung sehr wichtig. Man sollte das auch nie ganz alleine ausprobieren, da man so leichte Krampfanfälle und Zuckungen mit unter selber gar nicht mitbekommt. Hier gilt auch unbedingt eine sehr vorsichtige Anfangsdosis. Lieber mit nem kleinen Krümmel in der kleinen Purpfeife beginnen und sich ggF steigern weniger kann hier mehr bedeuten. Auch kann die Wirkung bei einer Person zur anderen völlig unterschiedlich sein.

Kräuter

Also ich hatte auch Mal sowas aber Glück des Todes ich 14 Jahre alt und mein Freund auch wir haben oft Mal ein gekifft und so weiter aber am einen Tag waren wir man be zui Kumpel und Wüsten davor nicht das er Kräuter raucht wir kamen bei ihn an und er hatte Dan gleich ein Joint angezündet ich hab zu erst gezogen ich hab 5 Große Züge gemacht und hab das Zeug ausgepustet wehrend ich den Joint mein Kumpel gegeben hab und er hatte auch 4 Mal gezogen und wo ich den Rauch rausgepustet habe richte es schon komisch Dan hatt es ein Boom in mein Kopf gemacht und ich wusste ohne je davor kreuter zu rauchen das es Kräuter sind weil so wirkt weed nicht ich hab zu mein Kumpel gemeint lass gehen sofort ich muss heim ich war so in einer Panik meine Augen Knall rot es war wie ein Film ich dachte auch das der Typ der den Jolly uns rauchen lassen hatt das der uns fergewaltigen will mein Herz war so schnell ich musste mich selber beruhigen ich stand auf und wir gingen zu Bushaltestelle ich dachte alle Menschen die trausen sind verfolgen uns ich hatte auch ein brummen im Ohr meine Beine waren wie Stein ich konnte kein Schritt laufen bei meinen Kumpel war das komische das er gesagt hatt das er nix spürt wehrend ich voll Panik hatte und voll weg war wir sind in dem Buss eingestiegen und haben uns ganz vorne hingesetzt weil ich mich geschämt habe weil ich mir gesagt habe das ich nie das Zeug anfassen werde ab da wollte ich nur relaxen ich weiß noch das ich Kopfhörer in mein Ohr reingetan habe und das ich dann in der Norma war ich konnte nicht Mal heim weil mit dem roten Augen ging das nicht das war meine schlimmste Erfahrung Nachhinein hab ich erfahren das der Typ Jamaica extreme uns gegeben hätte ich hatte echt Glück das Zeug ist pure Chemie sowas kann man den Leuten nicht antuhen daher weiß ich nicht warum das ne Zeit lang legal war

25.01.2017 - Kräutermischung - !!FINGER WEG!!

Guter und wichtiger Beitrag.

Ich schreib erstmal was zu mir: Ich bin fast 30 und kiffe seit 2003. Ich hab Erfahrungen mit MDMA, Speed, LSD, div. Kahlköpfen und Düngerlingen sowie dem blauen Dachpilz (Psylos) aber hauptsächlich kiffe ich im mitteleren Dosisbereich täglich.

Ich kann von 2008/09 noch das inzwischen verbotene Spice Gold und hatte wegen einem Engpass keine Lust zu schmachten. Normal entgifte ich 1x im Jahr auch um zu vermeiden, dass ich da lange im Hochdosisbereich unterwegs bin. Ich vermeide auch Sative und Haze und stehe eigentlich total auf alles was deeply Indica ist und was spät geernte wurde. Sprich wo das Weed eine narkotische und zb schlaffördernde Wirkung hat.

Ich habe mir also eine Kräutermischung im Internet besorg:

Shop: XXXXXXXDatum: 22.01.2017 (Bestellung) und heute am 25.01.2017 die LieferungSorte: Hangover Extreme Cola 1GramArt/Ort: Bong, alleine Zuhause, morgens auf leeren Magen

Geraucht habe ich einen Kopf in der Glaßbong. Vom Gesamtvolumen des Krauts habe ich vlt 1/100tel genommen, das 50/50 mit zusatzfreiem und "getoastetem" Tabak vermengt und geraucht. Das war wirklich kein großer Kopf. Ich hab ihn vollkommen weggeballert.Der Trip fing nach 30s an und wurde kontinuierlich stärker und unangenehmer. Ich wollte quasi nach 2 Minuten bereits, dass es aufhört. Nach 5 Minuten hab ich angefangen Dinge zu tun, von denen ich runter kommen kann: Trinken, Essen (Stoffwechsel hochfahren), Licht an, hinlegen, TV so laut, dass ich dem Inhalt folgen konnte, Punkt im Zimmer fixieren. Ich hatte einen Schweißausbruch und hab mich beim Trinken ziemlich eingesaut. In meinem Kopf war ich fixiert aufs runterkommen, wie in einem Wahn. Ich war am Krampfen und alle Bewegungen haben sich angefühlt als würde ich sie in Überschallgeschwindigkeit tätigen. Mein Puls und Bluckdruck waren extrem hoch. Der Trip war stellenweise auch so, dass ich für 1-2 Minuten weder aus noch ein geatmet habe. Das war alles genau so, wie von der Themen-Erstellerin beschrieben.

Das Gefühl, dass ich jetzt sterben werde hat dann eingesetzt. Das hat meinen Notfall Modus aktiviert. Ich hab mich zunächst auf meine Atmung fiixert, durch die Naße ein und durch den Mund ruhig und gleichmäßig, nicht zu tief atmen.Ich hab 112 angerufen und mich glaub ich noch gut drauf konzentriert, was ich da sagen muss und hab das auch hinbekommen. Es hat sich so angefühlt, als wenn ich noch Sekunden oder Minuten habe, bevor ein Herzinfakt oder ein Schlaganfall kommt. Jedem dem das passiert muss sich absolut nicht dafür schämen in dem Moment panische Todesangst zu haben. Bei dem Kreislaufkasper mit dermaßen viel Adrenalin ist das auch eine natürlich Reaktion vom Unterbewusstsein, die natürlich durch das Zeug enorm verstärkt wird. Zumindest so meine Erklärung.

Noch während dem Telefonat (ich bin selber Retter, in meinem Kopf lief eine Art Notfallplan ab) bin ich auf die Straße und hab der Leitstelle auch erklärt, dass ich dem RTW entgegen komme, auf der Straße bin. Ich hab mir sofort Passanten gesucht und die quasi damit überfallen, dass die jetzt bei mir bleiben bis der RTW kommt, hab gebeten, dass jemand meinen Puls nimmt.In dem Moment ging ich bereits davon aus, dass ich keine Droge in eigentlich Sinne zu mir genommen habe, sonder eine lebensgefährliche Vergiftung und/oder Überdosis eingehandelt habe. Auf ner Skala von 1-10 war das ne 86 oder so was die Intensität angeht.

Die Kälte draußen hat mich etwas klar kommen lassen wieder, Kreislauf abkühlung. Ich bin dann zwar unterkühlt, aber das war die angenehmste, erlößenste Unterkühlung meines Lebens. Zu dem Zeitpunkt war es etwa 25 Minuten nach dem Rauchen.

Der Trip ging noch weiter. Es verläuft schubweiße. Panik > kurzer und nur ganz minimale Entspannung > Panik.

Im RTW hatte ich einen Schub und im Schockraum einen weiteren, ich wollte den Zugang nicht im Arm haben solange ich nicht zwangsläufig etwas bekomme. Der Arzt hat das iwas von Polizei und Klapse und Handschellen gefaßelt und ich hab ihn piksen lassen (Der Typ war ein Arschloch und der Arm ist jetzt dick, wenn das nicht so eine riesen Scheiße von mir gewesen wäre dann würde ich ihn dafür einen reinwürgen).

Ich wurde dann mit dem Bett in der Notaufnahme geparkt, da viel los war. Nach knapp 3 Stunden war ich einiger Maßen wieder ok, so dass ich mich abholen lassen konnte.Jetzt, ca 12h danach fühlt es sich tatsächlich wie Spice an. Ich hab versucht mich runter zu kiffen, was gut funktioniert hat. Ich bin zwar immernoch so komisch high, aber das THC verdrängt nun das was auch immer von den Rezeptoren und die Panik geht etwas weg.Ich hatte den ganzen Tag über ein äußerst unangenehmes Unbehagen. Einmal weil mir das scheiße peinlich ist. Aber auch weil dieser Trip wirklich nicht schön war. Ich wills gar nicht Trip nennen. Und ich hab ein wenig Angst vor dem Schlafen grade. Wobei es wird besser.

Wenn ihr mich fragt ist das ein Chemischer Kampfstoff, zumindest so stelle ich mir sowas vor. Auf dem Zeug ist alles denkbar. Das ist imho ne Zombie Droge. Auf dem Trip jemand anders umbringen? Vom Balkon springen? Haus anzünden? Selber verstümmeln? Locker denkbar alles, alleine deswegen ist es als Lebensgefährlich einzustufen. Das ist definitiv ein Nahtoderlebnis, was ich da heute hatte. Ich hoffe, dass ich das ohne ne Session oder zwei auf der Couch bei meiner Therapeutin bewältigt bekomme.

Absolut die Finger weg davon Leute! Grade bei Kiffern. Das Schmachten und alle seine unangenehmen Begleiterscheinungen sind fast schon wohltuhend im Vergleich zu dem Trip und dem seltsamen Turkey den ich den ganzen Tag danach habe.

Es macht keinen Spaß, es entspannt nicht, es ist nicht cool. Macht es nicht. Wer weiß was das ist? Ich tippe auf etwas in Richtung Cloud 9, Krok oder halt wie gesagt eine Art chemischer Kampfstoff. Wenn sowas den Weg ins Trinkwasser von ner Stadt findet dann kannst Umbrella anrufen. Alleine zu wissen, dass es sowas gibt, ist grade nicht einfach. Ich wünsche das keinem, es ist schlimmer als Sterben von der psychologischen Seite her, einfach deshalb, weil du es ja "überlebt" hast und verarbeiten musst. Diese Wahnsinnige Angst.

 

Viel schlimmer als geschrieben

Hallo, ich muss dazu auch mal was loswerden. Also erstmal größten Respekt der das Teufels zeug durch die bong geraucht hat. Ich hatte was von mein Bruder bekommen und habe mir dann ein joint gedreht. Ich habe 1! Einmal dran gezogen und merkte wie es gleich in den Kopf stieg... Ich war froh das ich es gerade noch auf die Couch geschafft habe und dann ging es auch schon los... Ich konnte mich nicht mehr bewegen , sah in meinem Kopf komische dinge, bekam Panik und Depression... Wie der Vorgänger schon geschrieben hat es klingt alles noch harmlos was man schreibt aber ich gönne nicht mal meinem Erzfeind so einen Trip! Auf jeden Fall konnte ich nicht mehr klar denken , ich dachte einfach ich bin verrückt und einfach hohl im kopf. Ich wollte einfach nur noch sterben . Denken konnte ich nicht mehr... Nach ca einer halben std ( gefühlt 5std später )kam ich einigermaßen wieder klar und war heil froh das ich noch lebte und vor allem wieder denken konnte. Am nächsten tag fuhr ich zu meinem Bruder, nahm das zeug kippte es in die toilette, und sagte ihm noch einmal und es gibt keinen Kontakt mehr.

Bitte Leute raucht es nicht, wenn ihr sowas durch gemacht habt dann denkt ihr ganz anders... sowas gönne Ich keinem Menschen auf dieser Welt. Dieser scheiß gehört einfach verboten für immer und ewig

bei mir fast genau so

Habe mir eine kostenlose probe von solchen zeug geholt. Ca. 0,2g in der bong geraucht. Danach hatte ich die mit abstand schlimmste stunde in meinem leben. Es setzte extrem schnell eine unglaubliche wirkung ein. Ich konnte kaum laufen und sehen konnte ich auch nicht mehr. Wollte was trinken aber das ging nicht. Ich war zu nichts mehr in der lage. Es wurde immer schlimmer, also wollte ich den notarzt rufen. Konnte aber nicht handeln. Habe dann auch todesangst bekommen. Alles war wie ein film. Es war so krank ich kann es nicht in worte fassen. So eine wirkung hatte ich noch nie, da ist lsd oder pma kindergarten. Ich kann mich auch kaum erinnern nur das ich nicht mehr denken reden oder sehen konnte. Ich wollte meinen nachbar mitteilen das er den notruf rufen soll aber es ging nicht. Es hatt mich von einer ecke in die andere geworfen. Dann hatte ich Extreme krampfanfälle so das ich geschrien habe oder es versucht. Konnte aber keinen satzt bilden. Es war so schlimm. Dann weiss ich noch wie ich komlett wirres zeug gedacht habe. Auf einmal wird wieder alles klarer und ich denke mir was ich hier gerade mache. Das war aber eine stunde nach einnahme. Mir kam es wirklich wie 5 min vor. Total blutige hände, ich muss wie ein irrer gewesen sein oder eher schlimmer.Die wirkung von dem zeug ist so ungaublich. Man wird wirklich zum zombi. Lebensgefährlich.

Seiten

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.