Feel Good Inc!

Gangster´s Paradise!

Vor c.a 6 Monaten habe ich 2 Menschen kennengelernt  die super zu mir passen. Am anfang bisschen Weed geraucht und sich dabei mehr oder weniger kennengelernt. Seit dem treffe ich mich mit den beiden jeden Freitag, am anfang eher um ein wenig PS zu Zocken,Serien/Filme zu schauen oder Yu-Gi-Oh zu spielen :).Nach 1 1/2 Monaten jeden Freitag exzessiven Hartzen´s sind wir durch den einen der beiden an Chemisches Zeug gekommen (er machte dies schon länger und ausgiebiger als mein Kollege und ich ) . Anfangs war ich wirklich skeptisch bei Chemischen Drogen und wollte es garnicht so richtig, denoch probierte ich 1Line Speed aus . Von dem Pep habe ich ansich nichts gemerkt da ich die Wirkung warscheinlich mit Alkohol und Mary Jane überspielt hatte, aber damit war dann eine Hürde überwunden.

Das überwinden dieser ersten Hürde ist meiner Meinung nach sehr gefährlich, weil man selber keine innere Blockade mehr hat und man sich selbst nicht mehr überwinden muss. Na ja zurück zum eigentlichen Thema, kurz nach diesem Ereignis hatten wir XTC´s. Seit dem wir XTC ausprobiert hatten benutzen wir diesen mehr oder weniger als Indikator für Deepe gespräche über die man mit niemand anderen reden konnte . Innerhalb von 5 Stunden des Kick´s sind wir Drei wirklich zu Brüdern gewachsen, man hat sich schlicht Private bis zu Familiäre angelegenheiten erzählt und auch peinliche Dinge die man sonst nicht mitteil .

Einige Freitage sind ohne große Höhepunkte passiert, bis ich dann mit dem Kiffen vorerst aufhörte. C.a 2 Wochen nach diesem kolossalen Ereigniss probierten wir MushMagic´s aus (Legalhighs), die Wirkung dieser war bei meinen Kollegen leider wesentlich stärker als bei mir, mir blieb dann eben nur Emma. Beim letzten treffen hatten wir nochmal nur Speed ausprobiert. An diesem Abend wurde eine große Menge konsumiert und er machte auch richtig Spaß. Wir haben angefangen zu dritt ein Buch zu schreiben und konnten einfach nicht mehr aufhören über Szenen dieses noch nicht mal in Schriftform exestierenden Buches zu diskutieren, nachzudenken oder sie auszuarbeiten.

An diesem Abend saßen wir ununterbrochen 11 Stunden an diesem Buch und waren weit über 40 Stunden am Stück wach. Dieses Erlebniss ist aber beim Ende des Rausches eine wahre tortur die ich niemandem empfehle geschweigeden wünsche. Ich hatte am nächsten Tag Herzrasen, Schwindelanfälle, meine Hände und Beine waren Blau angelaufen, Teller hatte ich auch noch Stunden nach der letzten Einnahme, und außerdem schrumpft der Penis Temporär ENORM!

Substanzen: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.