Gibt es Therapiemöglichkeiten in Kombination mit Ecstasy

Hallo erstmal...

die Frage steht oben

Gibt es Legale Therapiemöglichkeiten in Kombination mit Ecstasy ?

Ich frage da ich seit mehreren Jahren an einer Sozialen Phobie leide das heißt ich krieg immer Panikattacken/angstattacken wenn ich raus muss oder auch nur kurz etwas einkaufen muss, daher bleibe ich fast immer zu Hause (ein teufelskreis).

Das liegt wahrscheinlich dadran das ich seit 10 Jahren jeden tag cannabis konsumiere und wahrscheinlich zuviel kapputt gegangen ist im Gehirn..

Ich hab alles mögliche versucht Therapien angefangen medikamente geschluckt aber nichts hat geholfen.

Vor einem Jahr hatte ich dann ne Nacht mit kollegen durchgemacht und hatten uns paar teile besorgt (weiße schmetterlinge), während meine Kollegen abspackten war relativ normal und habe eigentlich nichts davon gemerkt.

Ich konnte aber feststellen das ich nach dieser Nacht 3-4 Monate keine Panikattacken bekommen habe ich war wie ein anderer Mensch konnte wieder unter Menschen gehen ohne Herzrasen,schweißattacken oder sonsiges .

Nach denn 3-4 Monaten merkte ich wie Phasenweise die Krankheit wieder zurückkam erst hatte ich nur wieder Bauschmerzen wenn ich rausgehen musste aber vom Kopf her war noch alles gut keine Angst oder Panikattacken, nach 2-3 tagen später war ich wieder voll drinne und meine Ängste waren wieder voll da.

Ich bin der festen überzeugung das da ein Wirkstoff drinn ist der mir helfen kann&würde.

Gibts es irgentwelche theapiemöglichkeiten wo man legal extasy verschrieben bekommt von mir aus unter Ärtztlicher aufsicht?

Oder kann man sich irgentwo als "Probant" melden ich würde das Risiko eingehen ..

Alles andere nützt nichts da ich in den letzten 8 Jahren alles versucht habe und bis jetzt wirklich nur das geholfen hat..

Danke im vorraus und Gruß

 

Substanzen: 

Kommentare

therapie

also wie es oben schon steht, es Gibt Keine LEGALEN Therapiemöglichkeiten mit MDMA.

allerdings ist es möglich sich selbst mit Psychoaktiva zu Therapieren. Darunter Fallen Cannabis, Pilze, LSD, Meskalin, LSA, DMT, Ayahuasca, Kratom und Opium.

Ich Würde meine hand ins Feuerlegen, weil ich habs auch geschafft mit Pilzen meine Psychischen Symptome einer PTBS in den Griff zu kriegen. Ich habe auch 3 Mal MDMA konsummiert, was ich auch nicht als Verkehrt einstufen würde, allerdings finde ich XTC ist eine DROGE für Dumme menschen. (und wenn die nicht dumm sind werden die Davon dumm). Ich hab auch nicht das Bedürfnis E wieder zu mir zu nehmen, doch auf der Richtigen party mach ich bestimmt mal ne Ausnahme.

Psychedelica machen nicht Süchtig odeer abhängig.  (ausservll Opium) aber ist nichts was man nicht mit CANNABIS wieder in den Griff bekommen würde.

 

Deine THERAPIE die in Deutschland Legal ist, heist antidepressiva. Ich weiß es ist keine Gute Alternative und ausserdem glaube ich nicht das es gesund ist über einen so langen zeitraum Einen Hohen serotonin spiegel zu haben.

AUFKLÄRUNG STATT VERBOTE!

In Deutschland zumindest

In Deutschland zumindest nicht, nichtmal zu Forschungszwecken. Ich habe mal gehört, es gäbe ab und zu in der Schweiz Studien mit MDMA im Zusammenhang mit posttraumatischen Störungen.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.