Heftiger Horrortrip von Gras, obwohl ich schon lange rauche.

Guten Abend!

Ich hatte gestern Abend zum zweiten Mal in letzter Zeit einen sehr heftigen Horrortrip von Gras. Ich kiffe seit 3 Jahren, mal mehr mal weniger, nehme ab und an auf Partys MDMA und Pepp. 

Ich habe mit einem Freund ne Tüte geraucht, draußen es war ziemlich kalt, war aber warm angezogen. Circa 15 Minuten später ging es los, ich habe mir eingebildet ich hätte unglaubliches Herzrasen und werde gleich umkippen, habe mich aber nach außen hin ganz normal verhalten. Alles lief irgendwie in Zeitlupe, ich fühlte mich von alles und jedem verfolgt, als wolle jeder mir etwas schlechtes. Auch jede Situation, alle äußeren Einflüsse waren böse und gruselig. Ich hatte solche Angst, vor einfach allem. Ich stand total neben mir und dachte ständig alles würde sich wiederholen, viele Situationen kamen mir vor wie deja-vu's. 

Das war das zweite mal das ich so ein Erlebnis hatte, in Zukunft werde ich Gras nicht mehr anrühren. Darüber das es nicht am Gras lag bin ich mir ziemlich sicher, meine Freunde die das selbe geraucht haben, haben sich ganz normal gefühlt.

Heute, nachdem ich eine Nacht darüber geschlafen habe, habe ich immernoch Panikattacken, viele negative Gedanken, innerlich großen Stress, fühle mich allein und irgendwie so verboten.

Hatte jemand von euch schonmal solche Erfahrungen und kann mir sagen was ich dagegen tun könnte?

Substanzen: 

Kommentare

Mir gehts genau so

Ich hatte genau das gleiche gefühl. Alles lief in Zeitlupe ab, ständig dachte ich, ich hätte diese szene schon einmal erlebt (also halt Deja Vu's). Ich bekam heftige panik. Nichtmal meine freunde konnten mich beruhigen. Für kurze Zeit war ich mir sogar sicher ich wäre tot oder wäre in einer Art Videospiel gefangen und die ganze welt hätte einen Ladefehler oder so (was im Nachhinein doch recht lustig war)

Beim 2. mal musste sogar der Notartzt kommen. In meinem Kopf schossen gefühlt 10000 gedanken pro Sekunde durch (viele waren Szenarios wie ich sterben würde wenn ich mich in diesem moment falsch entscheiden würden)

Vorgestern hatte ich meinen 3. Horror trip. Ähnlich wie die ersten beiden. Jedoch bin ich immernoch nicht sicher was echt is und was nicht. Ich habe das gefühl das ich ewig so verklatscht bleiben werde.

Gras ist halt ein Stimmungsverstärker. Wenn man negative gedanken hat (schlimmer wären Depressionen) entstehen mit großer Sicherheit Horrotrips.

Wie lange dauerte das an?

Hi ich habe die selbe Situation grade und kriege permanent Panikatacken, dass das nie aufhören wird. Wie lange hat es bei dir damals gedauert bis du wieder im Normalzustand warst?

Horrortrip cannabis

Ich hatte vorgestern auch eine starke überdosis geraucht. Hatte auch übelst den Horrortrip, mir war heiss kalt, mein Kreislauf ist zusammen gebrochen. Ich dachte auch alles würde sich in Endlosschleife wiederholen und nie wieder aufhören. Extreme Panikattacken so das ich irgendwann nur noch geschrien habe. Ich habe dermaßen gezittert und hatte Angst verrückt zu werden. Mein Kumpel hat versucht mich zu beruhigen, hat es auch einigermaßen geschafft. Den Tag danach war ich immer noch total lash hatte immer noch zeitweise das Gefühl nicht in der Wirklichkeit zu sein. Panikattacken kamen auch am Abend dazu. So das ich im Endeffekt einen Krankenwagen rief. Die haben mir eine tavor gegeben und mit mir gesprochen. Dann ging es einigermaßen. Ich konnte wenigstens Penn. Heute 2 Tage danach bin ich noch immer etwas verstört aber bei weitem nicht mehr wie an Tag 1 nach dem Trip. Der Arzt sagte das kann schonmal mehr als 24 Std dauern. Man darf sich nicht in die Angst steigern. Atemübungen machen und von Freunden beruhigen lassen. Allesgute

Hatte eigentlich vor an

Hatte eigentlich vor an Silvester zum ersten mal einen Joint zu rauchen. Wenn ich mir aber diese Beiträge hier so durch lese, lasse ich das lieber, da ich auch psychisch einige Probleme hatte. Momentan zwar nicht mehr so, aber ich habe ehrlich gesagt keine Lust darauf, dass davon irgendwas zurück kommt. W, 16

Ich kenne diese trips

Ich hatte so oft Trips wie diese aber dazu habe ich wieder Cannabis konsumiert weil ich diesen Rauch folgte. Eines Tages kam ich von Kokain runter und brauchte Grass in mehr runterzukommen. Da dachte ich mir eine Tüte tut gut. Das war der größte Fehler sofort hatte hoch hertragen mrkbe Gedanken spielten kreuz und quer ich konnte mich nicht richtig kontrollieren. Ich war auf der Straße Neben ein Waldstück. Ich dachte ich sterbe. Immer diese negativen Gedanken und diese Lähmung 

Horrortrip

Cannabis ist eine Psychoaktive substanz es verstärkt wärend des konsums die derzeitige gefühlslage Schon ein kleiner negativer gedanke in deinem Unterbewustsein kann einen Horrortrip auslösen. hmm... Könnte mann seine Psyche bzw. sein Unterbewustsein kontrolieren bzw. Manipulieren dann müsste mann sich über horrortrips keine sorgen machen kann mann aber nicht, wir haben keine kontrolle über garnichts. Niemand hat Kontrolle über irgendetwas.

Schon wärend des konsums von Cannabis kann dass Unterbewustsein sich eventuell z.b. an den Letzten negativen Cannabistrip errinnern schon sind Negative gedanken im Kopf und das Unglück nimmt seinem lauf, falls mann noch keine negativen Trips in der vergannenheit erlebt habt ist die Chance geringer einen Horrortrip zu erleben. Aber dann kann mann negative gedanken haben wenn mann z.b. dennkt dass mann einen zug zu viel vom Joint gennommen hat kommt das Unterbewustsein völlig selbstständig von dem Thema auf das Thema Überdosis und wenn mann wärend mann High ist dennkt mann könnte eine Überdosis haben dann hat mann plötzlich wirklich das gefühl als wenn es so wäre und schon wird der Trip ein schlechter Trip.

Allerdings muss ich sagen dass die Richtige Dosierung (bei Allen Psychoaktiven substanzen) ausschlaggebend ist wenn mann also (auch beim Ersten mal MDMA) nur eine halbe Pille nimmt könnte mann nie auf den gedanken Überdosirung kommen und somit ist die Chance einen Horrortip zu haben sehr gering. Ich schätze mal das bei Psychoaktiven substanzen algemein gillt um so höher die dosis desto höher die Chance einen Horrortip zu erleben. Naja aber es kommt sicherlich auch auf die Droge an denn LSD z.b. ist ein reines Aphrodisiakum also sind Horrortrips bei dieser substanz eher selten.

Lg. Marcel

Schwachsinn

Was laberst du da? Was ist LSD?:D Ohh man ohh man:D LSD ist eines der stärksten Halluzinogene welches der Menschheit bekannt ist. Hierbei reicht schon eine negative Änderung im Setting um einen Horrortrip auszulösen. Du kannst auf LSD dein komplettes Ich verlieren. In den falschen Händen kann LSD bei einmaligem Konsum deine komplette Psyche zerstören für Immer. Also pass bei solchen Themen auf was du erzählst wenn du keine Ahnung davon hast.

Seiten

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.