Hilfe für Schüchterne

Wenn ich ehrlich bin,hab ich auch schon ziemlich früh mit Alkohol angefangen...war das erste mal um die 14 Jahre alt und gleich das erste mal führte gleich dazu,dass ich zum schluss kotzend am Strassenrand stand und mir noch Tagelang danach schlecht wurde... Warum ich es damals gemacht habe ?? Langeweile,Spass,Neugierde ?? Ich weiss es nicht mehr... Gut,ich bin ältergeworden,schlauer geworden und habe gelernt mit Alkohol umzugehen (obwohl dieser Prozess an die 3 Jahre gedauert hatte,bis ich endlich meine persönliche Alk-Grenze herrausgefunden habe).

Als süchtig kann ich mich definitiv nicht bezeichnen,da das letzte mal,wo ich was getrunken hatte,vor nem halben Jahr war und ich zur zeit einfach kein Bock auf saufen habe... Und ich finds auch nicht sehr passend (hat oben eine/r geschrieben) wenn man sagt : Alkohol macht leicht abhängig... Ich will Alk sicherlich nicht verharmlosen,aber ich weiss gut genug,dass z.B. ne Sylvesternacht,an der man es mit dem trinken übertrieben hat,nicht gleich zu ner Sucht führt oder sei es an nem Geburtstag oder so...

Aber jetzt zu meinem Stichwort : "Alk - Hilfe für Schüchterne" will ich soviel sagen... Alkohol kann ungemein helfen,als Schüchterner Typ Mädchen anzusprechen oder allgemein was zu sagen,was man schon immer mal sagen wollte,aber es sich nie getraut hat zu sagen... ABER : Und das ABER ist sehr wichtig : Ich finde,dass ein(e) Schüchte/r Kerl/Mädchen nur Alkohl zur "Partnersuche" oder "Baggerei" benutzen sollte,wenn er auch nüchtern einigermaßen gut ankommt...

Ich meine damit z.B. ein Kerl,der total still ist,nix an Alk gewohnt ist,was trinkt und dann pausenlos müll labert und die anderen dadurch nervt - das ist kindisches verhalten und dort ist Alkohol fehl am platz... Aber wenn man es richtig macht,so wie z.B. in meinem Fall,dann seh ich dort weniger Probleme... Wenn ich n Mädchen sehe,denk ich erst mal voll lange nach,ob ich selber nicht zu hässlich für dieses mädchen bin,ob ich sie nerve,ob ich überhaubt chancen habe... Genau diese Gedankengänge spielen sich bei mir jedes mal im nüchternen Zustand ab,weil ich allgemein sehr schüchtern bin...

Trink ich aber 2-3 Bier und seh die selbe Braut dann nochmal,sind diese ganzen unberechtigten "miesen Gedanken" einfach weg und die Wahrscheinlichkeit,dass ich sie anspreche,wird größer... Aber ich weiss trotz meine 3 Bierechen schon noch was ich tue,geh auch wieder weg,wenn sie kein Interesse an mir hat und halt mich auch nicht für den Obercoolsten,nur weil ich was getrunken habe... Und ich finde,so tut es doch niemanden weh... In diesem Falle ist der Alk einfach ne kleine hilfe,um sich selber in den Hintern zu treten und aktiver zu werden...

Substanzen: