Horrornacht auf Mdma

Hallo Leute :)

Ich lese mir hier sehr gerne Eure Erfahrungsberichte durch und nun habe ich auch etwas zu berichten und würde es einfach gerne mit Euch teilen. Evtl. warnt es den ein oder anderen :) (Btw. ich bin 24, weiblich..falls das eine Rolle spielt..)

Vorab muss ich sagen das ich bisher Erfahrung mit Speed(alle paar Wochen mal), Koks 1-2 mal probiert und ganz ganz selten Graß gemacht habe... kenne mich auch nicht sehr gut aus. Dinge wie LSD/Pilze usw meide ich partout weil ich weiß das ich darauf eher weniger klar komme bzw. viel zu großen Respekt davor habe. Ich bin lieber klar im Kopf, das extreme verballert sein/Kontrolle über sich verlieren macht mir meistens keinen Spaß mehr.

Letzten Samstag war ich mit ein paar Kumpels unterwegs in einer Bar. Wir hatten viel Spaß, paar Bier getrunken und ich hatte über ein paar Stunden verteilt 3 Nasen Speed gezogen und habe mich, noch, topfit gefühlt... Irgendwann sind wir dann zu einem Kumpel nach Hause und wollten dort ein bisschen weiter "feiern"...zu dem Zeitpunkt habe ich mich schon etwas angetrunken gefühlt aber trotzdem noch gute Laune..

Einer meiner Kumpels fragte mich irgendwann gegen 4 Uhr morgens ob ich denn noch was möchte.. Er legte mir eine ziemlich fette Line auf den Tisch (mehr als sonst..) und ich dachte es wäre Speed und habe sie gezogen... Keiner hat in dem Moment so wirklich darauf geachtet oder nachgefragt..(extrem dumm von mir) ... Nachdem ich sie gezogen hatte meinte mein Kumpel ehm... du weißt aber was das war oder? Ich meinte, haja klar Speed.... plötzlich riss er seine Augen auf und meinte nein das war Mdma... hast du das noch nie gemacht? Ich war total geschockt und meinte Nein... war das zuviel?..

Mein fester Freund saß übrigens neben mir auf der Couch und ist eingenickt, er hatte schon gut was getrunken und das also erstmal garnicht mitbekommen...Dann vergingen ca 2 Minuten und plötzlich merkte ich wie sich alles um mich herum dreht, wackelt und verschiebt... Der Boden riss sich unter meinen Füßen weg, ich konnte keine Gesichter mehr wahrnehmen....Dann habe ich meine Hände über meine Augen gelegt, es hat mich so erschrocken wie ich plötzlich alles gesehen habe. Dann bin ich vom Stuhl gefallen und hab mich auf dem Boden zusammengekauert und nach meinem Freund gerufen, der dann aufgewacht ist.

Ich hatte also meine Augen zu aber konnte alles hören, die Stimmen um mich herum waren richtig verzerrt und bedrohlich.Hatte teilweise Angst vor meinen Freunden und dachte sie wollen auf mich losgehen.

Ich hörte wie um mich herum Panik entstand... Wieviel hast du ihr gegeben...oh nein das ist viel zu viel...scheiße...

Ich schrie dann um mich das bitte alle leise sein sollten aber meine Freunde hatten solche Panik und haben einfach nicht aufgehört(oder haben mich nicht mehr verstanden)..Eine Freundin meinte dann, beruhige dich das ist normal, genieße es ... Das konnte ich aber nicht es war wirklich viel zu viel und einfach nur noch schrecklich..Genau kann ich zu der Menge nichts sagen, mein Freund meinte im Nachhinein ca. wie eine Pille ... und das noch über die Nase(wo eh viel weniger ausreicht) und ich hatte damit auch noch null Erfahrung...

Habe dann bestimmt über zwei Stunden einen richtig üblen Horrotrip geschoben, hab immer wieder gesagt "Streitet euch bitte nicht wegen mir, warum hasst ihr mich alle so" obwohl niemand etwas gesagt hat...Dann dachte ich, ich würde einen Herzinfarkt bekommen da mein Herz so gepumpt hat und wollte das sie mich ins Krankenhaus bringen... es wurde alles immer schlimmer. Ich war klitschnass geschwitzt obwohl mir kalt war... dachte meine Augen fallen mir heraus .. Zu meinem Freund meinte ich dann halte mich bitte fest ich kippe durch den Boden durch...oder so etwas in der Art. Meinte immer wieder nein geh nicht weg obwohl er sich nicht bewegt hat... Er hatte später richtige Kratzspuren in den Armen weil ich mich so fest aus Angst an ihn gekrallt habe....Hatte auch Krampfanfälle und dachte ich kann mich nicht mehr bewegen....

Nach ein paar Stunden bin ich dann eingeschlafen aber der Schlaf war wie in Trance... als ich wieder aufwachte zitterte ich überall... aber war wenigstens wieder ein bisschen klarer im Kopf.

Im Nachhinein läuft es mir eiskalt den Rücken herunter... Und ich rege mich sehr über diese Leichtsinnigkeit auf. Es ist zwar im Endeffekt nichts schlimmeres passiert, es hätte aber sein können...

Also Leute, passt bitte auf und denkt wenigstens ein bisschen nach bevor ihr etwas konsumiert, wenns zu spät ist ist es zu spät..

Und wenn ihr nicht wisst was vor Euch liegt lasst die Finger davon!Habt immer jemanden dabei der euch im Notfall beruhigen kann...Lieber langsam anfangen... Wenn es zu wenig ist kann man immernoch nachlegen!

Das wars von mir, Liebe Grüße :)

Substanzen: 

Kommentare

Ich glaube auch das es

Ich glaube auch das es richtig krass ist wenn du das Dann erst im Nachhinein erfährst und du nicht "drauf vorbereitet" warst und du hast bestimmt einen Riesen Schreck bekommen.

Horrornacht auf MDMA

Hey,

also erstmal find ich es schön das du deine Erfahrungen mit den Leuten hier teilst und ihnen klar machst, das man vernünftig mit Drogen umgehen sollte.

Zu mir: Ich bin 22,m, rauche regelmäßig Gras und habe sechs MDMA - Trips hinter mir. Bei mir ging bisher immer alles gut, hauptsächlich lag das wohl daran, das sich meine Freunde und ich über die Teile die wir geschmissen haben gut informiert haben. Wir haben es nicht übertrieben und zwischen den Trips mind. drei Monate Pause gemacht haben. Jedes dieser Erlebnisse hat die Beziehung zu meinen Freunden vertieft und ich habe viel über mich selbst dazu gelernt.

Was bei dir zum Horrorszenario führte war wohl hauptsächlich die Überdosis gepaart mit keinerlei Erfahrungen mit MDMA. Ich möchte deine Situation nicht herunterspielen, aber bei einer Überdosis braucht man meistens eine Bezugsperson die einen beruhigt und mir der man reden kann. Was ich mit meinem Kommentar klarmachen will ist, dass Posts wie deine die Leute die das lesen und sich dachten "Hm, MDMA hört sich ja gar nicht schlecht an, kann ich mal ausprobieren." abschreckt und sie nicht die Erfahrungen machen lassen, die ein guter Trip mit sich bringt. Man erweitert dadurch buchstäblich seinen geistigen Horizont, was ein herrlich erfüllendes Gefühl ist. Ich kann nur jeden ermuntern so etwas zu probieren, aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, besonders wenn es sich um synthetische Substanzen handelt! Informiert euch über die Teile die ihr kauft und nehmt bestenfalls noch jemanden mit, der nüchtern bleibt.

Ich wünsche dir, dass dies nicht die einzige Erfahrung bleibt die du mit MDMA machen wirst und du dich recht schnell von deiner Horrornacht erholen kannst. =)

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.