Ist THC nach 3 tagen im Blut noch nachweisbar ?

Guten Abend, Ich bin vorhin in einer Polizeikontrolle rausgefsicht worden. Nach ein paar mal im Kreis drehen, Finger auf die Nase mit Kopf im Nacken und sowas musste ich dann eine Urinprobe abgeben. Konnte aber nicht. Also musste ich eine Speichelprobe abgeben. Nach dem Warten war der Test dann auf THC und MET positiv. ( Weiss nicht genau ob das jetzt für Amphetamine steht oder für was ). Ich kiffe nicht regelmässig. Hab vor 3 Tagen das letzte mal zwei Joints geraucht und davor über nem Monat nicht mehr. Auch sonst nur sporadisch, d.h. einmal im Monat oder in zwei Monaten. Hab aber am Samstag und Sonntag Koks gezogen und mache das auch nicht regelmässig.( Drogentest war auch auf COC, also Koks, negativ !) Auf MET war er aber schwach positiv. (Vielleicht war das Kokain mit irgendwas gestreckt) Die Polizisten haben mir dann erklärt, dass der Test bei THC auch positiv ist wenn sich nur noch Abbauprodukte im Speichel befinden und das wenn im Blut auch nur Abbauprodukte sind das keine Anzeige gibt !! Musste dann im Anschluss mit aufs Polizeipräsidium und einen Bluttest abgeben. Meine Frage ist jetzt ob nach gut 3 Tagen sich vom THC nur noch Abbauprodukte im Blut befinden und was das mit dem MET auf sich hat. Ist das im Blut auch nach 2 1/2 bis 3 Tagen noch nachweisbar und ob das Kokain im Blut noch nachweisbar ist ?? Danke im Vorraus !

Drug Scouts Kommentar: 

Die Nachweiszeiten für Drogen in Blut und Urin sowie weitere Angaben zu Testverfahren findest Du hier:
/de/page/nachweiszeiten
 

Substanzen: