Jeder muß selbst wissen was er tut,

Ziehe seit ein paar Monaten und bin immer voll drauf gewesen, da meine Freunde auch gedealt haben und ich es für lau bekommen hab. Sobald ich es hatte musste ich ziehen es war wie der Teufel hinter mir her. Eine bigge line, dann nach Hause, an der Tanke noch Kippen und Bier geholt und schon war der Koks Abend perfekt. Das runterkommen mit drei Joints danach klappte aber nie wirklich. Ich hab oft gesagt es ist das letzte mal gewesen hab es aber immer wieder rausgezögert. Besonderes verlangen danach hatte ich immer, wenn ich hart gearbeitet hab, so als Belohnung. Die zeiten sind jetzt  vorbei aber der Gedanke daran schwirrt immer noch in meinem Kopf aber ich werde es mir selber Beweisen und es hilft mir eine Menge darüber geredet zu haben. Also 1.-Koks ist teuer 2.-Koks ist auf dauer der schleichende Tod 3.-Es zerstört zwischenmenschliche Kontake 4.-Man verliert das wichtigste in seinem Leben, nämlich sich selbst!

Substanzen: