Kate

Tach auch. Also ich bin so der typ, der eigentlich nichts außer alkohol, thc, pepp und xtc regelmäßig an sich ranlässt, bin aber immer für alles offen und probiere gern jeden scheiß aus. Na und einmal war ich halt auf ner "party" (ganz große entenfüße), wo eher so gemischtes publikum hingeht und musikmäßig so´n rockmüll und hiphop und so´n kram gemischt läuft, was eigentlich für drogengebrauch so garnicht mein fall ist, aber ich hatte mir schon gut den kopf mit bier und whisky vollgeknallt und schon den ganzen abend poppers geschnüffelt, dass ich auch der veranstaltung irgendwie was abgewinnen konnte und als ich dann noch ´n kollegen vom fach getroffen hab, sah die welt gleich ganz anders aus. der meinte zu mir: "ey, der hier hat ketamin bei, wolln wir was ziehn gehen?" meine antwort: "ffffjeden!" wir halt ins klo und er macht n flyer klar und kippt eine gewaltig kleine menge von dem pulver auf den flyer. Ich dachte mir "HÄÄÄ?? WILL DER MICH VERARSCHEN?", weil ich so kleine prisen von pepp oda koks absolut net kannte und sagte ihm das auch, aber er meinte, ich solle mich entspannen, das reicht schon. Gesagt getan - SNIFF - und ab dafür. Noch bevor wir alle drei was von dem zeugs gezogen hatten, merkte ich schon wie ich langsam probleme bekam mit mir und der welt klarzukommen. sauschön. sind dann aus´m klo raus und draußen gings los. die beiden haben sich nach oben verpisst und ich hab in meinem tran erstmal versucht irgendjemanden zu finden, den ich zuquatschen kann und fand dann auch nach kurzer zeit die kleine schwester von nem ehemaligen klassenkameraden, ging zu ihr und hatte mir auch schon die passenden worte zurechtgelegt, aber als ich sie ansprechen wollte kam nur:"bläajfhwlfbgbfgafbasdflbjkvbekr"... ich hatte irgendwie vor meinem inneren auge genau geplant: du sagst jetzt "hi natti, wie geht´s? is dein bruder auch da?" aber es kam nur "bläajfhwlfbgbfgafbasdflbjkvbekr". nachdem das irgendwie nich klappte bin ich dann auch hochgetrottet (mehrstöckiges gebäude) und hab mich zu meinen kumpels auf die couch gesetzt und da saß ich dann und es wurde immer schöner... sprechen ging garnicht mehr und die musik knallte mir um meinen in watte gepackten schädel, bis dann kurz später einfach die lichter ausgingen. war ziemlich oll unter den ganzen nichtkonsumenten. Ein kumpel hat mir dann erzählt, er hätte über ne halbe stunde versucht mich wachzukriegen und hat mich auch geschlagen, aber es is einfach nichts passiert. Das runterkommen kann ich schlecht einschätzen, weil ich dann nach dem Aufwachen einfach völlig benommen nach hause getrottet bin und mich hingehauen hab. Alles in allem wars schon ganz cool, vor allem meine sprachliche Inkompetenz, aber ich würd sagen man sollte mit der dosierung höllisch aufpassen und auch beim ersten mal möglichst nichts anderes drin haben, dann kann man den rausch eh mehr genießen. und nur für leute, die schon die ein oder andere erfahrung mit drogen haben... na dann - rock on

Substanzen: