Kokain

Kokain Gedankenverlust,

ich kann nicht viel von sucht erzählen. ich hab mir kokain nur sporadisch reingezogen. am anfang hab ich mich gehasst, nur für verdammte heuchelei von macht, und doch hat es mich geil gemacht. ich vernahm, wie mein bester freund sich anfixen ließ.

Re: Gelegentlich ne Nase,

Genau, weise Worte. Auch wenn ich noch ein paar Jahre jünger bin als Du, und auch keine Familie habe, so teile ich Deine Meinung und kann nur hinter dem stehen. Ich möchte einfach noch erwähnen, dass es in meinem Freundeskreis nur 2 Gelegenheitskonsumenten gibt...

Gelegentlich ne Nase,

Ab und zu mal ne Nase ist was feines... Ich kann aber überhaupt nicht verstehen, wie manche Leutchen sich täglich das Koks reinziehen können. Habt Ihr soviel Zeit, soviel Kohle?? Keinen Job, oder Familie oder sonstwas?? Meiner Meinung nach ist die Jagd nach dem Koks ein Fulltime-Job.

White Trash,

Koks verhalf mir lediglich zu einer Art gesteigerter Wachheit/Schlaflosigkeit, ähnlich wie Pepp, jedoch hat man hierbei keinen synthetischen Geschmack im Rachen hängen. Größenwahnsinnig oder egozentrisch bin ich dadurch nicht geworden, vielleicht war auch die Dosis zu niedrig.

ekelhaft,

Tut mir leid aber für mich seit ihr alle nur ein paar abgewrackte wichser .es ist ja in ordnung ab und zu mal was einzuwerfen oder zu rauchen um ein bisschen spaß zu haben aber um damit seinen problemen aus dem weg zu gehen ist ja wohl nicht das wahre !!!

monströs,

habe es in verbindung mit cannabis geraucht! anfangs war es ganz in ordnung, der normale flash vom gras: dann war es wie die hölle. es kamen menschen auf mich zu, die nicht da waren. ich hörte stimmen, und dachte, jeder wolle mich in den tod reissen.

Freunde,

Freunde von mir wollen demnächst zusammen koksen. Für wenige zum ersten Mal. Ist das Risiko groß, nach dem ersten Mal gleich süchtig zu werden? Wäre es wohl besser, wenn jm dabei ist, der nüchtern ist, oder ist das übertrieben?

Seiten