Ketanest

Hab es mit meiner Freundin ausprobiert, war nicht das erste Mal, aber das intensivste. Nach ca. 3 min erste Anzeichen. Zeitverzerrung, totale Slow-Motion. Haben mit unserem Hund gespielt, sprich Ball hin und her werfen. Der Ball flog extrem langsam, unser Hund war aber auch nicht schneller. War sehr lustig, wenn du siehst, wie Dein Hund in Zeitlupe auf dich zu rennt und du noch zeit zum lachen dabei hast, während dessen du noch den Ball fängst. Zwar hat ich sehr weiche Knie und meine Extremitäten hingen wie bei einer Marionette aus Holz einfach so herum, hab aber trotzdem meine Frau duch die ganze Wohnung getragen, war federleicht. Ich hatte damit gerechnet, dass wir irgendwann auf die Fresse fliegen. Is aber ausgeblieben. Wie gesagt, das Laufen(Schweben) ging von alleine. Lagen dann zusammen im Bett, hat sich angefühlt wie auf einer Segelyacht mit starken Wellengang. Konnte auch auf dem Bett schwimmen, es war wie in einem Pool. Irgendwann wurde daraus ein Wasserbett, es hat sich wirklich real angefühlt. Nebenbei lief ein Set von Armand van Helden, ich schloss die Augen und mein Grinsen wurde immer breiter. War plötzlich auf nem Festival mit Haufen Leuten um mich herum. Und Armand van Helden hab ich persönlich getroffen und gesagt:"Mann, du hasts echt raus. Das ist House-Musik!" Konnt keine Minute ruhig im Bett liegen. Hab nur gezappelt. Alles in allem hatte ich eine sehr ausgeprägte und bis dahin nicht gekannte Euphorie, die weder von XTC und Opiaten/Opioiden noch von 2-CB erreicht wurde. Es war nicht so künstlich bzw. synthetisch, sondern wirklich real. Die Phantasie war auch extrem ausgeprägt, anders als auf Halluzinogenen. Es waren weniger die optischen Sinne geschärft, eher der Tastsinn und die Akustik. Mein Kopf war vom Körper getrennt, trotzdem gab es eine Interaktion untereinander. Sprich meine Gedanken waren an anderen Orten zu anderen Zeiten, was sich dann auf meinen Körper übertrug und diese Scheinwelten so real erscheinen ließen. Muss schon sagen...war sehr gut!

Substanzen: