Kokain in Mexiko

Guten Tag, ich bin neu hier in diesem Forum und möchte euch heute gerne meine persönliche Erfahrung schildern!!!

Ich war dieses Jahr im Urlaub in Mexiko. Da ich mich schon seit meiner Jugend mit Drogen beschäftigt habe und auch schon mit 15 angefangen habe zu kiffen, war meine Neugier natürlich auch zu Kokain sehr groß. Kurz zur Geschichte ich habe wie oben schon geschrieben, bereits meine ersten Erfahrungen mit Cannabis in meiner Jugend gemacht. Heute bin ich 21 Jahre alt. Als Jugendlicher bzw. als Junge war ich natürlich schon durch Hollywood-Filme wie Scarface etc... fasziniert. Und Kokain hat irgendwie schon immer einen Reiz an mir geweckt.

Nun zur Geschichte: Dieses Jahr hat es sich ergeben, das ich nach Mexiko reisen konnte. Mexiko ist ja als Drogenhochburg weltweit bekannt. Das es ja als Transitland für Drogen aus ganz Lateinamerika gilt. Ich verbrachte dort also 14 Tage schönen Urlaub. Das Hotel in dem ich war, war ziehmlich langweilig, da ich als Alleinreisender sprich Single habe zur Zeit keine Freundin dort anwesend war. Diese Langweile war natürlich nicht gut, denn außer Alkohol und Badeurlaub ging dort nicht viel. Ich bin dort mehr oder weniger auf dumme Gedanken gekommen, denn als mich dort in dem Hotel allein zu langweilen, beschloss ich kurzer Hand ins Centro zu fahren und mal die Lage zu checken was so geht. Als ich in Downton/Centro ankam waren jede Menge Ladenbesitzer am Strand die mir alles möglich anboten: Marihuana,Kokain,Crack usw... Da meine Neugier groß war und ich Koks schon immer mal ziehen wollte, beschloss ich es mir dort zu besorgen. Es war teuer da ich als Gringo ohne Spanisch-Kentnisse dort mehr zechen musste als Einheimische, aber das war mir von vornherein klar egal ich bezahlte 80 US-Dollar umgerechnet etwa 60 Euro für ein kleine Tütchen mit dem Schnee hehe. Ich fuhr dann anschließend mit dem Taxi wieder ins Hotel zurück um den Stoff mal zu testen, ich muss sagen das ich in Deutschland schonmal durch einen Bekannten was geholt habe aber mir nicht sicher war ob es auch echt war naja... Aufjedenfall als ich in meinem Zimmer war öffnete ich die Blombe mit mein Zähnen und bröselte es auf den Nachtisch und zerkleinerte es. Es war genau wie in den Foren beschrieben: feucht/ölige Konsistenz beim flocken ging es gut auf, es roch nach einer Mischung aus Kalk und Meerettich und schmeckte bitter und betäubte etwas meinen Mund und Rachenraum. Nun fing ich an mir 3-4 Lines zu legen und zog diese im Abstand von 5-10 Minuten weg: Das Gefühl das ich dabei empfand war überwältigend ich schaltete mein von Zuhause mitgebrachten Laptop ein und hörte Musik. Ich war total drauf mein Mund war betäubt und mein Kopf fühlte sich wie eine Disco-Kugel an ich rauchte eine nach der andern und genoss dieses Gefühl der Sheriff zu sein als ich wieder runterkam spürte ich eine leichte Kälte. Als ich drauf war wurde mir warum und ich schwitze wie ein Tier die Wirkung kling nach einer Stunde ab. Das war's

Ich hoffe der Beitrag gefällt euch...

PS: Wenn ich die Möglichkeit hätte würd' ich's jederzeit wieder tun VORSICHT!!!

 

Substanzen: 

Kommentare

lehrling du

ohmaaan der preis is zu hoch und soviele lines konnte nich ma ich in so nem kurzen zeitraum wegpusten , wenn die rede um stuff aus mittel- und suedamerika geht

Nichtich.

Intelligent geschrieben, will ich mal sagen. Weil ich auch mal intelligent war aber dagegen behandelt wurde.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.