Koks langweilig?

Moin,

Heut hab ich mir zum ersten Mal mit einem Kumpel ein Halbes G Koks gegönnt.

Wir haben uns daraus jeder 2 Bahnen gelegt. Die Wirkung finde ich jedoch sehr enttäuschend. Ich hab gemerkt, dass mein Selbstbewusstsein etwas größer geworden ist, ich wurde ein klein wenig aufgekratzter und meine Nase + Rachen wurden taub, aber ansonsten wars total öde. War grad auch schwierig genug meine Freundin zu beglücken.

Lediglich als ich mir dann noch was geraucht habe, hab ich so ein bisschen dieses "La Vida Loca"-Gefühl gehabt.

Der Kumpel von dem wir das hatten und seine Kollegen sind darauf aber total abgegangen, die Connie ist auch vertrauenwürdig. Ich hab davor schön öfters Meth gezogen, kann es sein, dass das Koks dann nicht mehr soooo wirkungsvoll ist? Ist ja bei Pep auch so.

Ansonsten kann ich mir den Rummel darum nicht erklären und es rangiert für mich persönlich zusammen mit Tabak und Kaffee auf Platz 1 der langweiligsten Drogen, die ich je hatte.

Substanzen: 

Kommentare

und dann ...

... dann frisst es dich langsam auf. Ein Freund von mir liegt jetzt gerade auf der Intensivstation im kümstlichen Koma - Herzinsuffizienz, Lungenödem, Ruhepuls von 140.  Er ist nach 10 Jahren Koks aufgeschwemmt und Kot und Urin fließen in einen kleinen Beutel. La Vida Loca Hombre ... 

hmm

hmm...

du verstehst es ganz falsch.

Die Wirkung vom koksen (nasal) hält grademal eine std, dabei ist der egotrip stärker aber das problem ist das die wirkung sooo kurz ist (bei "crack" 5-15min und bei der nadel bzw. oral 30min und abgesehen davon das es unterschiedlich schnell knallt) noch was dummes das es sooo teuer ist . Meth hat alles was man sich vom koksen wünscht: billig, VIEL LÄNGERE WIRKUNG, tja auch härter knallt es ABER es fickt dich (körperlich und psychisch) 1OOO mal mehr als koka.

Meth is extremer und

Meth is extremer und langanhaltender. Aber trotzdem anders. Ich selbst hab nur mit Meth Erfahrung. Soweit ich über Die Wirkung von Kokain bescheid weiß, würde ich es glaube ich, auch langweilig finden, verglichen mit Meth. Kann schon sein, dass es weniger wirkungsvoll ist, weil du das extremere kennst. Ich kenne jemanden, der paar Erfahrungen Kokain hat. Andersherum als bei dir: Erst kam mal Koks und irgendwann Meth. Er meinte, dass er koksen besser fand, kommt also vlt darauf an. ;) Trotzdem sind alle Drogen nicht gut und machen kaputt. Hör lieber auf damit, bevors zu spät ist! 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.