mdma himmel oder hölle?

Hallo liebe Leser Möchte gerne von den letzten Tagen erzählen und ohne einen grossen Durcheinander zu machen, starte ich mal am Tag X. kurz zu mir: bin fast 17, leide unter einer Autismus-Sprektrumsstörung, etwa Richtung Asperger. Habe Probleme mit Sarkasmus, Gesichtsmimik, Ironie und generell allen zwischenmenschlichen Interaktionen. Gefühle anderer zu erkennen und Emphatie zu empfinden fällt mir schwer, bin eine Person die strikte und präzise Anweisungen braucht, bin ein junge und habe einen Freund (kollegiales Verhältniss) Den ersten Kontakt mit weed hatte ich Ende Juli, 2018. Mein bester Freund hatte an diesem Tag Geburtstag. Ich ging am späterem Abend zu Ihm, er wohnt 2Häuser neben mir. Kennen tun wir uns seit dem 1. Kindergarten, sind seitdem auch gute (beste-) Freunde. An jenem Abend war es warm, ich hatte kurze baige hosen an welche mir zu den Knien reichten und ein t-shirt. Mein freund wurde damals 16. Ich war da 15 1/2. Seine älteren Schwestern (ca. 17 &18 damals) waren mit ihrem engen freundeskreis (3pers. Zusätzlich) in ihrem Keller. In dem Raum im Keller gab und gibts es 2Sofas, Stühle und Couch tische. Wir sassen also alle da. Mein bester freund und ich tranken ein bier, die älteren in der Runde begannen einen, zwei joints zu drehen und untereinander zu rauchen. Ich und mein bester freund rauchten noch nicht, wir genossen unser Bier. Zirka 1,2 stunden später machten wir uns auf den weg, es war trockene luft, immernoch warm aber es fing and zu dämmern. Wir machten uns auf den weg zu einer Waldhütte in der nähe, etwa 30minuten fussmarsch durch 2 dörfer mit jeweils ca. 8000Anwohnern. Es ist einer eher ländliche Gegend auf dem weg zu der Hütte wurden etwa nochmals zwei oder drei joints in die runde gegeben, da wurde mir die tüte auch angeboten und ich versuchte mich im rauchen. Auf dem weg hatten wir auch eine vodka-orangensaft mischung getrunken (glaube vodka, mindestens alkohol mit mehr als 20/30%) . Es war eine sehr angenehme und ausgelassene stimmung. Rückblickend kann ich nicht sagen ob ich angeschwippst war, high oder beides. Es war definitv eine schöne erste erfahrung mit weed. Bis mitternacht blieben wir bei der hütte, am fuss des Hügels wohnte einer der Gruppe, welcher eine mobile Box mit rollen mitnahm (sowas wie ein koffer, kenn den namen nicht) bevor wir das letze stück zur hütte liefen. Ich mag mich noch an ein Lied erinnen was jemand laufen liess, "Babalos - snow Ctystal 185bpm". Das ganze war in den Sommerferien, zwischen Volksschule und Lehr-/Ausbildungsbeginn. Ich fing in einem regionalen Betrieb eine Lehre an. Berufsfachschulunterricht hatte ich ab dann jeweils montags und dienstags (weit entfernt von da wl ich wohne). Damals war das alles sehr neu und ich hatte wie eine brille auf. Bis vor den ersten Kontakt mit weed war ich gegen alle Drogen, Tabak, Alkohol und cannabis... dies änderte sich mit beginn der Lehre. Plötzlich wurde mein Kopf etwas offener für andere Menschen und dinge. Ich fing erstmals an mein Verhalten mit dem von anderen zu vergleichen, mein Verhalten allenfalls anzupassen und individuell rücksicht zunehmen. Die Zeit zwischen August 18 und Februar 19 vergingen wie im Flug. Mein Konsumverhältnis änderte sich schlagartig. Im August konsumierte ich vielleicht 2,3 mal, ende September konsumierte ich schon täglich. Dieses konsumverhalten hielt lange an, vielleicht bis Juni, oder auch August 19. Das habe ich nicht mehr so im Kopf. Von dezember18 bis februar19 hatte ich ein riesiges loch. Zu der zeit war ich sehr depressiv und hatte eine Selbstmordversuch. Aufgrund des exessiven Cannabiskonsums und der motivation, emotionale empfindlichkeit, schulische leistund und arbeitsmenge/qualität brach ich die Ausbildung mit Ende Juni 19 ab. Mein bester Freund begann gleichzeitig wie ich eine andere ausbildung als Sanitärinstallateur. Bis anfangs august zum neuen ausbildungsstart musste ich also eine neue ausbildung haben. Als ich mich mit meinem freund bei einer entspannten zigarette austauschte sagte er mir, sein Betrieb suche noch Auszubildende, ich bewarb mich, ging auch 5 Tage schnuppern (Probe arbeiten). Kurz daraufhin hatte ich den neuen Ausbildungsvertrag in der Hand. Diese Ausbildung begann ich auch vor zwei Monaten. Ich arbeite 4wochen und hatte dazu auch berufsschule, die arbeit gefiehl mir plötzlich überhaupt nicht mehr. Nach einem Motorradunfall ende August war ich 4Wochen arbeitsunfähig. Vor kurzen habe ich nun auch diese ausbildung abgrbrochen. Nächste woche gehe ich für 30tage probearbeiten als schreiner, ich strebe nun auch eine neue ausbildung an für 2020. Jetzt kommen wir auch endlich zu dem Ereignis um welches ich eigentlich berichten möchte, das ganze ist sogeasgt die Vorgeschichte...

Letzten Samstag sass ich spät Abend am Computer und spielte mit meinem besten Freund GTA V und Rainbow six siege. (Ich bei mir, er bei sich) wir verabredeten uns zu einer Zigarettenpause bei ihm, es nun sonntag, etwa halb1. Ich erzählte ihm dass ich kürzlich 10 Pillen mdma gekauft habe von jemandem der 200gekauft hat den ich aus einem Ausbildungskurs kannte. Spontan fragte er mich ob wir mdma spicken wollen, ich war einverstanden und bereite alles mit ihm vor, genügend wasser (ca. 6liter), decken, beleuchtung, musik... etwa gegen 1 uhr sassen wir dann beide bei ihm zuhause im zimmer. Seine schwestern und eltern schliefen zu diesem zeitpunkt. Er sass an seinem pult und ich auf seinem bett. Wir schluckten beide jeweils eine halbe, violett-blaue ovale batman pille. Laut internet soll diese zwischen 120-180mg enthalten. Wir chillten beide an unseren handys bis eta halb 2, viertel vor 2. Wir verspürten langsam beide ein leichtes anzeichen dass es anfängt zu wirken. Etwa auch zeitgleich mit dem wirkungsbeginn nahmen wir beide nochmals je eine halbe und eine viertel (gesamt nun je 1, 1/4 teile intus) wir begannen und zu strecken, unsere füsse zu verdehen und die gesichtskirmes trat ein. Bis etwa 4, halb 5morgens hatten wir dann beide jeweils 3 3/4 - 4 ganze pillen intus. Mein bester freund bekam langsam schüttelfrost. Ich musste etwa zeitgleich etwas aufstossen und erbrach etwa 200-400ml .... als ich auf die toliette ging um mich zu übergeben nahm ich ein handtuch aus einem schrank im gang mit, nach dem überbrechen tränkte ich es mit kaltem wasser, windete es soweit aus dass es sehr nass, jedoch nicht zu einem wasserfall wurde. Zurück im zimmer legte ich meine hand auf seine stirn, sie war extrem heiss, seine haare waren voller schweiss und von seiner nasenspitze und kinn tropften fast im sekundentakt schweisstropfen herunter. Ich erkannte glücklichweise den ernst der Lage, wählte auf meinem handy 144 (rettung, wie die 112 in DE) , und legte es auf das bett. Ich sagte ihm er muss das tshirt ausziehen und viel wasser trinken. Er zog dann auch sein tshirt sofort aus und ich legte im das nasse handtuch um hals und schulterblätter. Ich gab im 2 stück 0.5l wasserflasche und sagte er muss jetzt mindestens eine auf ex austrinken. In dieser zeit begab ich mich nochmals ins badezimmer um erneut ein tuch nass zu machen für ihn. Er sass im schneidersitz auf dem boden. Ich spannte und sagte im er müsse das zweite tuch über seine beine legen, also wie über die knie gespannt, dass wenn ich wasser über in leere nicht den boden so nass mache... Ich leerte etwa einen halben liter wasser über seinen kopf und hals, sodass er eiskalte, nasse haare hat. Das zweite frottetuch behielt er irgenwie, ich kann mich nicht genau erinnern was er damit gemacht hat. Ich befahl im nochmals einen halben liter wass zu trinken, und dass so schnell wie möglich. In meinen kopf spielte sich zwischen dem feststellen dass er extrem zittert, extrem glüht und schwitzt und bis zu dem zeitpunkt als wir dann bei mir in der garage waren wie ein film ab. Ich war extremst darauf fokosiert dass ihm nichts zustösst (vorallem sein tod zu verhindern), ich wusste das mdma und auch was auch immer in den pillen drinnen ist tödlich sein kann und auch als hochpotentes gift wirken kann. Meine körpliche reaktion auf die überdosis war das übergeben, extremer kieferkrampf, leichtes schwitzen und zittern. Ich sah seine körperliche reaktion so, dass sein körper gleich aufgiebt, sich selbt überhitzt und dann jana... ihr wisst schon. Nachdem sein akuter anfall vorüber war, gingen wir zu mir in die garage. Es war kühl, vorallem druassen und wir waren wie im hochsommer angezogen. Wir mussten etwa 50meter laufen, es fühlte sich für uns beide sehr komisch an, wir liefen beide wie roboter und sehr ungeschickt. Ab da begann dann auch das traumstische erlevnis für mich. In der Garage hatte ich an 3 orten Halluzinationen. Eigentlich immer die selbe. Diese nahm ich als interessant war und versuchte sie "eher wissenschaftlich" zu erforschen. Ich sa käfer in bunten farben, die käfer wirkten sehr echt, sie wahren nicht unheimlich oder angsteinflössend, sie waren schön. Ich sah sie in solch bunten farben wie ich sie noch nie wahrgenommen habe, violett, goldig, rot, grün, blau, silbrig, orange, türkis..... diese käfer halluzinationen ereigneten sich nur an 3 orten, alle in der garage. 2 orte waren an der decke, einer an der wand über dem garagentor. Beim betonieren und bemalen der garage enstanden löcher in der farbe, so gesagt der spawn point jedes einzelnen käfers. Diese waren pro ort etwa in einer anzahl von vielleicht 20 bis 30,40 vohandern. Natürliches aussehen und grösse und verhalten, abgesehen von der farbe. Wenn ich etwa 1-4meter von so einem ort entfernt war konnte ich sie warnehmen, weiter weg wie ein gewisser punkt sah ich nichts, wenn ich jeweils zu na kam, verschwanden sie plötzlich und ich sah normale löcher in der wand (nur die löcher sind wirklich da) die löcher nahm ich jeweils in der selben farbe wahr wie die käfer waren. Sprich ich stellte mir bei jedem loch jeweils einen bestimmten käfer vor. Wenn ich weiter weg (2-4m)war oder diese orte mit dem augenwinkel beobachtete, dachte ich sie würden sich bewegen. Wenn ich mich fest auf den ort konzentriete sah es so aus als ob sie sich an ort und stelle einfach hin und her drehen... also wie die richtung ändern in die sie gehen wollen. Sobald ich dann wie auf die nächste ebene, halt auf so einen einzelnen käfer konzentrieren konnte stellte ich fest dass sie sich garnicht bewegen.

Substanzen: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.