Mein Absolut schlimmer HorrorTrip

 

 

Hallo, ich bin 17 Jahre alt und bin eigentlich nicht so ein Fan von Drogen, jedoch hab ich wenn es mir angeboten wurde manchmal mit Gekifft. Habe aber noch nie diese schlimmen Drogen ausprobiert. Es war in meinem Leben so ca.6-7 mal oder so wo ich Gekifft habe, aber das letzte mal hat mir gezeigt das ich lieber die Finger davon lassen soll, weil Cannabis ist garnicht so Harmlos wie es die meisten sagen!!! 

Jetzt kommt meine Geschichte über mein Schlimmstes Erlebnis. 

Es war an einem normalen Sonntag ich saß mit meinen 2 Große Schwestern und meinen 2 Cousengs  und haben ganz normal eine Pfeife geraucht und ein bisschen gechillt, das übliche eben. Aber das war uns zu Langweilig also beschlossen wir uns Bier und 1 g Haze zu holen, damit wir die Stimmung bisschen aufpäppeln. Ich hatte vermutlich 6 Züge, es waren aber relativ tiefe Züge, habe es  so richtig inhaliert und nebei hatte ich Paar Schlückchen Bier. Am Anfang waren die Nebenwirkung ganz üblich, über alles Lachen und kopf Drehungen aber nach ca. 15 Minuten hat mein HorrorTrip angefangen. Es ist Schwer sowas zu Erklären, wenn man selbst nie in so einer Lage war, wird es Schwer sowas “nachvollziehen“ zu können, aber ich versuch es einfach. Wie schon gesagt es hat nach ca. 15 Minuten angefangen, mir war sehr Schwindlig und habe Laute anders wahrgenommen und habe alles Doppelt und Verschwommen gesehen, wenn jemand gesprochen hat, hat es sich in meinem Kopf wiederholt und es wurde wie ein Echo, es war so Qualvoll 4 Leute haben versucht mich zu beruhigen und ich hörte von jeden das doppelte, eine Hand hat sich wie tausende Hände angefühlt. Sie haben versucht mir weiß zu machen das alles in Ordnung ist, dass ich aufhören soll zu schreien, als wäre ein Dämon in mir. Aber ich konnte nicht, es hat sich angefühlt als würde ich in einer anderen Welt sein wo ich in meinen eigenen Körper gefangen bin, meine Seele war noch da aber mein Körper nicht, keiner konnte mir helfen und mich von diesen Elend befreien, Berührungen hab ich auch anders wahrgenommen alles hat sich so Schwer angefühlt und alles hat so Wehgetan, meine Hände haben gebrannt wie Feuer, alles hat sich so komisch wiederholt. Ich wollte einfach jemand der mich Befreit und habe so Laut geschrien weil ich die Welt nicht spüren konnte. Ich bin zu meiner Schwester gerannt, weil ich raus wollte jedoch konnte ich in sie hinein anfassen, es war so gruslig habe mein Herz rasen hören, es war wie Verrückt am Pochen, ich wollte mir selbst wehtun damit das ganze endlich aufhört, aber ich kann froh sein das sie alle auf mich aufgepasst haben, ich hätte mir sonst was schlimmes angetan, weil es hat sich so angefühlt als würde ich nie wieder rauskommen. Ich habe denen gesagt, dass ich alles höre und ich bekomme alles mit aber ich kann nichts tun, ich war gefangen! Wie in den Typischen Horrorfilmen. Nach ner weile bin ich kurz aufgewacht und habe so geweint, weil ich Angst hatte das es wieder passiert, das ich wieder so ein Anfall bekomme aber ich konnte nicht erklären was passiert ist, ich konnte keine sinnvolle Sätze bilden. Beim Weg nachhause ist es wieder passiert, diese Komische Gedanken, Halluzinationen und diese Komische Illusion nicht da zu sein beziehungsweise Gefangen zu sein kam wieder, dazu kam noch ein Gefühl das ich erstickt werde, das mich jemand mit voller Kraft anfässt, so als würde es nicht wollen das ich diese Komische Welt wo ich gefangen bin zu verlassden. Ich habe mein Oberteil gerissen weil ich keine Luft bekommen hab. Ich hab die ganze zeit nach meiner Mama geschrien, weil in der Komischen Dimension wo ich war, da hatte ich das Gefühl das nur sie mich da raus retten kann. Also haben die meine Mama angerufen und alles gebeichtet, zudem hat sie mich in den Armen ganz fest gedrückt und das bis in die Nacht. Ich konnte nach langem wieder was spüren, ich konnte ihre Zarte Hand Berühren. Irgendwann hab ich so eine Kälte gespürt, somit hab ich gemerkt das der Rausch nachlässt, ich wurde zu gedeckt und lag für ein paar Stunden da. In meinem Träumen hab ich das geträumt was mir passiert ist, bin alle 10 min aufgewacht, weil ich dachte das ich wieder so ein Anfall kriege. Zum Glück war meine Mama nebenan, sie konnte mich wieder beruhigen und der Rausch ging nach für nach immer mehr Weg. 

Der nächste Morgen war der “ ich muss erstmal Realisieren was überhaupt alles passiert ist..Morgen. Zudem haben meine Beine und Hände noch ein bisschen Gezitterte. Ich bin immer noch im Schock Zustand und wenn ich meine Augen zu mache krieg ich Angst das ich wieder sowas erlebe, wenn dies nicht weggeht werde ich mir Ärztliche Helfen suchen, aber ich hoffe das dieses Unwohl sein und die Angst, das ich wieder so ein Anfall kriege nicht mehr kommt. Ich hab daraus eine sehr wichtige Sache gelernt, und zwar das Drogen sehr sehr sehr schlimm sein können, ich weiß wenn man sowas liest denkt man sich, ja sowas würde mir eh nie passieren. Leute genau das hab ich auch gedacht und es ist mir sogar bei einer nicht so krassen Droge passiert, es ist mir beim kiffen passiert. Ich will nie wieder in so ein Zustand sein und ich hoffe wirklich wenn ihr das nächste mal Drogen nimmt, das ihr euch das zwei mal überlegt. 

Finger weg von sowas!!!!

Substanzen: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.