Mein Cannabiskonsum, eure Meinung?

Guten Tag, erstmal ein paar persönliche Daten zu mir . Ich bin 17 Jahre alt und gehe auf ein Gymnasium in Hessen. Ich habe keine persönlichen/familliären oder sonstige Probleme die mein Leben in irgendeiner Art und Weise stark belastet. In der Schule bin ich recht gut und hatte auch bisher keine großartigen Probleme mitzubekommen.

Ich hatte meine erste Cannabiserfahrung mit ungefähr 14 Jahren, habe ein paar mal gezogen und mir hat es zunächst nicht gefallen. Dann habe ich mit 15 Jahren öfter gekifft, damals noch mit Tabak und ungefähr jeden 2ten Tag einen längeren Zeitraum über ungefähr 3 Monate lang. Dann habe ich ungefähr für ein dreiviertel Jahr aufgehört und dann mit 16 Jahren wieder angefangen. Nun rauche ich seit ungefähr wieder 3 Monaten meist täglich, aber wenn ich Veranstaltungen, Pflichten oder sonstiges habe, fällt es mir auch nicht schwer mal einen Tag pause zu machen. Zwischenzeitlich nehme ich mir auch einfach so auch mal einen Tag Pause, falls ich mal keine Lust auf Gras habe was aber meist nicht der Fall ist :).  Erfahrungen mit anderen Drogen habe ich bisher noch nicht gesammelt, und möchte ich auch nicht zunächst bevor ich nicht vollständig ausgewachsen bin. Ich rauche zum jetzigen Zeitpunkt meist, pure Joints oder mit Blunt Wraps. Bong rauche ich meist nur selten und zu besonderen Anlässen. Ungefähr rauche ich meist 1 bis 1.5 gramm am Tag aber das variiert sehr oft, mal sind es höhere Mengen und manchmal wenigere. Über den Zeitraum habe ich eine gewisse Toleranz aufgebaut, aber ich würde nicht sagen, dass ich nichtmehr high werde, da es meistens pur doch immer ordentlich scheppert :D. Also was ist eure Meinung zu meinem Konsum? Mich interessieren auch eure Erfahrungen :)

MFG

Substanzen: 

Kommentare

Viel zu krass

Alter, dein Konsum ist viel zu krass. Du bist aktuell noch auf dem Gymnasium und schreibst wahrscheinlich auch relativ gute Noten - das wird aber bei deinem (fast) täglichen Konsum nicht lange so bleiben. Das Cannabis überstrapaziert deine Neurotransmitter im Gehirn; deshalb fühlt man sich eben "High". Vor allem in der Entwicklungsphase, in welcher du dich aktuell befindest, ist solch ein täglicher Konsum mit hohen Nebenwirkungen und langfristigen Schäden verbunden.

Du wirst niemals so charismatisch, glücklich und zufrieden sein wie du vor dem Konsum warst.

Ich kann aus eigener

Ich kann aus eigener Erfahrung heraus sagen dass Cannabis das Gehirn beeinflussen kann gerade was die Leistung angeht jedoch nur bei einem Frühen einstiegsalter mit Regelmäßgem Konsum großer mengen. Mit 17  ca.1,5 g am Tag ist schon ne Ordentliche menge.Bei solchen mengen kann ich dir nur Empfehlen auf einen Vaporizer umzusteigen gerade um die Lunge zu schonen und vorallem den Geldbeutel, da bräuchtest du nurnoch ca.0,5- 0,6g am Tag und hast eine bessere wirkung als von der Bong oder Joint und tust deiner Gesundheit was gutes. Wichtig ist auch darauf zu achten gutes Cannabis zu Rauchen/Vaporisieren, dies ist auf dem Schwarzmarkt eher mangelware.  Streckstoffe sind oft in Straßengras das Schlimmere übel als das Gras selbst, vorallem was Synthetische Cannabinoide angeht. Pass also auf was du Rauchst prüfe immer geruch und konsistenz. Übermäßiges kleben ist schlecht und auch dieser chemische haze geruch kann von aufgesprühten substanzen kommen. Nochmal zu deinem Konsum, Unter 18 Jahren Cannabis zu konsumieren ist nicht empfehlenswert. Willst du dies jedoch trotzdem tun, dann kauf dir einen Vaporizer denn diese sind sehr viel Effizienter was die Cannabinoid und die Terpen extraktion angeht, dort werden etwa 70% der Wirkstoffe von der Lunge aufgenommen . Beim Rauchen werden aufgrund der Hohen temperaturen nur etwa 10-20% von der Lunge aufgenommen.(jedoch nur bei hochwertigen Vaporizern über 100€ ,es gibt sehr viel Billige schlechte Geräte auf dem Markt)

Meine Empfehlung sind die Geräte von Arizer ich habe Selbst den Arizer Air II und dieser ist sehr Empfehlenswert 

Mit einem Vaporizer könntest du auch Versuchen deinen Kosum zu reduzieren auf ein für dein alter Passendes Niveau, ca 0,5 g am Tag mit 2 pausen die Woche sind meiner Erfahrung nach nicht besonderst bedenklich für dein Alter.

Zu meinen Erfahrungen:

Ich bin 18 Jahre alt habe das erste mal mit 14 probiert genau wie du und dann auch mit 16 regelmäßiger. Ich leide schon seit meiner frühen Kindheit an Psychischen Problemen Depressionen,Borderline und Benutze Cannabis zur Therapie, aber kann dir sagen dass Cannabis wie jedes Rauschmittel/Medikament auch Nebenwirkungen mit sicht bringt mit denen man entweder umgehen kann oder eben nicht. Vorallem Langzeitnebenwirkungen sind meistens erst nach einigen Monaten Jahren des Konsums zu spüren welche aber meistens bei einstellen des Cannabiskonsums nach ca. 1-6 Monaten sehr langsam verschwinden.

Also Cannabis ist keine Teufelsdroge aber es ist eine Droge sei dir dessen bewusst. 

Stay High.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.