meine amphetamin story (erfahrungen)

hey folks!

 

ich bin m, 26 jahre und konsumiere seit 6 jahren unregelmäßig speed. angefangen hat das ganze, als meine eltern ein haus gebaut haben und ich gleichzeitig 2 jahre arbeitslos war... am anfang des hausbaus, rief mich mein bester freund an, er hole mich in 15 minuten ab und wir machen irgendwas... gesagt getan... er holte mich und fragte, was wir machen wollen... ich meinte keine ahnung und er schlug vor pro evolution soccer 6 für pc zu besorgen und dass wir das spielen sollen. auch wieder gesagt, getan. zu hause angekommen, haben wir essen gemacht, dabei tv geschaut und danach eine geraucht draußen... auf einmal meint er... "du sag mal hast du morgen/übermorgen noch was vor?" ich sah ihn fragend an und verneinte. er meinte, das trifft sich gut, er müsse nochmal weg und hätte auch vor die nacht durchzuzocken... ich dachte mir erst nichts dabei, es ließ mich aber doch nicht ganz in ruhe also fragte ich, wieso er gefragt hat was ich vorhab und was er holen wolle... er meinte siehst du dann.

 

gut, fast 1 1/2 std später wieder bei ihm fragte ich ihn nun, was er besorgt hat... er antwortete:" Pepp"... dann das übliche... hab gefragt was das ist und wie es wirkt... er hat mich aufgeklärt und wir zogen zusammen jeder 2 bahnen, schmissen den rechner an und zockten drauf los... das ist jetzt über 8 jahre her, aber diese wirkung dieser substanz hat mich so verzaubert, dass ich heute noch eingebunkert alleine in meinem dunklen pc zimmer sitze und "druff" vor mich hin zocke....

mit der zeit und dem anhaltenden konsum, bemerkte ich aufeinmal veränderungen an mir... konnte immer schlechter einschlafen, war manchmal antriebslos und wirkte dem ganzen mit erneutem konsum entgegen.... noch ein paar mal "peppen" später, merkte ich, wie sich meine sexualität ändert... da das hier anonym ist, kann ichs auch zugeben... speed macht nicht süchtig... sex auf speed macht süchtig! *lach*

die droge intensiviert irgendwie mein ganzes sexuelles gefühl/verlangen... ich bin hemmungsloser, probiere dauernd neues aus und krieg oft nen übelsten sabber mund wenn ich nur ne frau sehe und muss mir vorstellen, dass ich sie im "druffen" kopf richtig hart rannehme... nun zum kern des ganzen... wem gehts auch so (ähnlich)?! muss wissen, ob ich allein damit bin!!!!

 

lg

Substanzen: 

Kommentare

s

Das ist meine story. Ich mache das seit ca. 2 jahren und hab ein relativ großes suchtproblem. Zocken oder sich stuuuundenlang einen runterholen. macht einfach viel zu viel spaß :( . bin zum erst 18 und bin grade dabei aufzuhören hab aber das gefühl dass es much nie richtig loslässt

Wenn es mittlerweile ein

Wenn es mittlerweile ein unreglmäßiger Konsum ist würde ich mir persönlich keine Gedanken machen.Und natürlich können alle Drogen das Sexualleben bereichern. Ich selbst bin eher der einfühlsame Blümchensex-Typ und hab daher am meisten Spaß mit einem guten Indica Gras oder ein wenig LSD. MDMA wäre auch toll, aber mit dem Zeug kreigt man beim besten Willen keinen mehr hoch. >.< Allerdings kann ich mir gut vorstellen wie Speed bei etwas wilderem Sex zur Bereicherung werden kann ^^ 

Wichtig ist nur, dass die Sexualität nicht vom Konsum abhängig wird. Daher auch öfter mal ohne Rausch ins feucht-fröhliche Vergnügen. Denn wenn man einen Punkt erreicht an dem Sex ohne keinen Spaß mehr hat ist man blitzschnell durch die Hintertür - nein, nicht die - ich meine die in die psychische Abhängigkeit, du Sau =P Und dennoch wäre man dann zumindest metaphorisch ziemlich im A**ch.Also immer etwas kritisch selbstreflektieren, dann steht dem Ganzen nichts im WegeUnd das Gummi nicht vergessen ;)

 Cei

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.