Meine erste Erfahrung mit Pepp und Ecstasy!

Hallo liebe Leute, 

ich möchte euch heute von meiner ersten Erfahrung mit pepp und Ecstasy erzählen. 

Ich bin weiblich, 23 Jahre alt und wiege 45 Kilogramm (falls das wichtig ist).

Meine Freundin und ich (bereits zuvor konsumiert) hatten Karten für ein Open AIR Techno Festival. Dort angekommen, noch ziemlich nüchtern haben wir schnell festgestellt, dass wir so auf keinen Fall in Stimmung kommen außerdem gab es dort auch schon kein Bier mehr. Jedenfalls haben wir dann schnell einen guten Freund entdeckt, der immer gut ausgestattet ist. Schnelles Gespräch, Blabla, pepp und 1 Ding in der Tasche. Dann wurde ich ziemlich nervös. Hab schwitzige Hände und herzrasen bemerkt. 

Auf der Toilette angekommen hab ich zu geschaut wie meine Freundin das pepp in 2 kleine Linien geteilt hat. Sie zu erst. Zugeschaut. Schnell verstanden. Schnell gezogen. Nach einer Stunde leider nix verspürt und die Laune war auch nicht viel besser. Wir beschlossen uns noch ein Ding zu teilen. Das taten wir abseits vom Festival Trouble mit guter Musik und einem Joint. Wieder am Festival angekommen verspürte ich immer noch nix. Wir wollten trotzdem tanzen. Ca eine Stunde später mussten wir Pipi und DANN kam es. Eine unfassbare Leichtigkeit. Ein Schleier viel von meinen Augen und alles um mich herum wurde sehr klar. Die Musik gefiel mir immer Besser und ich fühlte mich nach und nach wohler beim Tanzen. Meine Freundin und ich achteten auf einander als wären wir unendlich doll verbunden. Der Tag war so schön. Das runter kommen nicht schlimmer als bei einem Kater von Alkohol. 

Ich bereue nix, außer dass wir zu spät beim Festival waren ! 

#glücksgefühle 

Substanzen: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.