Meine Leidensgeschichte

Moinsen Leute,

ich will hier mal kurz meine Leidensgeschichte schildern.

Alles begann vor gut einem Jahr mit einem Päckchen Bonzai Winter Boost, aber denkt jetzt bloß nicht dass andere Mischungen ungefährlich(er) sind. Zuerst alle paar Tage einen Joint gebaut, dann täglich und schließlich 3 Stück täglich. Am Ende meines Konsums, nach einem Monat, hatte ich auch einen ordentlichen zweiwöchigen Entzug mit allem was dazu gehört, aber darauf will ich hier nicht näher eingehen. Das Ende vom Lied war, dass meine visuelle Wahrnehmung und teilweise meine Gedankengänge bis heute unbeschreiblich komisch verzerrt sind, mein Kurzzeitgedächtnis ist in seiner Funktion  stark eingeschränkt. Dazu kommen Depressionen, heftige Angstzustände und bis vor kurzem auch Suizidgedanken. Mittlerweile bin ich in psychiatrischer Behandlung und mein Zustand hat sich dank Neuroleptika ein wenig verbessert, ist allerdings immer noch alles andere als gut. Es fällt mir nicht leicht das hier zu schreiben, aber ich will andere davor bewahren denselben Weg wie ich gehen zu müssen.

Raucht niemals, NIEMALS!!!! diese verdammten Kräutermischungen!

Und noch etwas: Ich bin gerade mal 16 Jahre alt und weiß nicht ob ich mein Leben lang ein mentaler Krüppel sein werde. Überlegt euch also ob ihr wie ich enden wollt.

Peace

Substanzen: 

Kommentare

Hallo!

Hallo!

Schade, dass es bei dir dazu kommen musste.. Habe vor gut einem Monat jemanden kennen gelernt, der stark THC-Abhängig ist & nun auch in einer Psychose steckt - naja gut, er ist auf einem guten Weg zur Besserung & mittlerweile nur noch halb in dieser Psychose drin! Er geht auch 1x wöchentlich zu einer Gruppentherapie. Mit regelmäßiger Langzeit-Therapie wird bei dir sicher auch einiges besser, nur nicht die Hoffnung verlieren und dir nicht zu große Ziele setzen. Es bedarf Zeit! :-)

Liebe Grüße und viel Glück auf deinem weiteren Lebensweg!

viel glück

Zeit heilt die meisten wunden und du bist mit 16 ja noch in der geistlichen Entwicklung, auch wenn du das wahrscheinlich nicht mitbekommst. Vielleicht suchst du ja auch nach etwas an das du dich halten kannst, wie an den glaube an Gott zum Beispiel. Ich denke schon dass du aus der Krise wieder herauskommst.

Viel Glück und alles Gute. Und pass auf jeden Fall auf mit Alkohol und natürlch gras und allen anderen Drogen, die können dich sofort wieder zurückwerfen.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.