Meine Nase

Hallo! ich habe ne zeit lang koks gezogen. so"n jahr vielleicht. vielleicht so 3 wochenenden im monat aber heftig eben. öfter ging auch gar nicht, weil ich die restliche zeit dafür benötigte wieder normal zu werden. körperlich und geistig. diese zeit war für mich wie son fiktives hoch. und weil ich auch noch geld hatte musste ich nich arbeiten. dieses gefühl und der wunsch auf koks ne party zu rocken stand für mich eben ganz weit oben. so... und nu - wie das hier so oft vorkommt (fast schon langweilig wa?), jetzt das ABER: das ABER, warum immer dieses ABER hier und da. ich wills aber nicht leugnen, dass dieses ABER auch bei mir existiert. man soll mich auch meinetwegen weichei oder so nennen. ich möchte eigentlich auch kein moral apostel sein oder jemand der alles besser weiss. oder jemand der halt so sagt: fang damit erst gar nicht an. das ist nicht gut. du wirst süchtig und dein leben ist im arsch. schon komisch. was will ich dann eigentlich hier. was ist mein motiv hier überhaupt zu schreiben? ich denke mal, etwas persönliches zu schreiben tut ganz gut. auch wenns eigentlich total unpersönlich ist, weil mich sowieso keiner kennt und ich auch niemanden. ich häng jetzt schon"n halbes jahr einfach nur so rum und versuch mich unter kontrolle zu bekommen. ich mache sozusagen gar nichts. auch nicht schlecht oder? ich nehm kein koks und keine andere chemische drogen. aber die welt ist schrecklich. ich möcht nicht genesen. seltsam. und immer noch der gedanke daran (an diese "schöne" droge). das letzte mal als ich drauf war, ging ich aufs klo hatte mich nach unten gebeugt, putzte mir meine nase und drei sec. später dacht ich mir: wasn das - an meinem mund? da floss mein blut wie ein wasserfall. wow. naja hab mir das loch zugehalten und"s mir eben in das andere reingezogen. die tage nach dem koksen hatte ich immer kreislaufzusammenbrüche. schmerzen im herzen die bis in die linke hand und in den linken fuss strahlten. einfach nur eklig. so kurz vorm herzinfarkt denke ich. mit 27 ist das schon"n komisches erlebnis. wenn ich vorher was gegessen hatte, wars noch schlimmer. einmal lief ich mit meinem freund am nächsten tag und nach dem essen durch leipzig. plötzlich konnt ich nicht mehr. konnt nicht mehr richtig atmen hatte überall kalten schweiss und mein herz schlug fast gar nicht mehr. lag mitten in der stadt in seinem schoss auf ner wiese vor einem neubaublock. wie die gekuckt haben... mit das unschönste an diesen aktionen war"n danach auch die errinnerungen an die nächte davor. wenn man merkte, dass das was man gedacht hatte hauptsächlich nur illusionen waren. sehr traurig, wenn man grosse und wichtige dinge zu Menschen sagte, welche einem sehr viel bedeuteten und man merkte, dass das was man so sagte oder ausgemacht hatte in dem beschissenen zustand der realität überhaupt nicht möglich/realisierbar war. von den scheinbar schönen illusionen mal abgesehen, gab es auch die die richtig mies sind. ausdrücke oder aktionen die einem einfach nicht einfallen würden wenn man nüchtern ist. ich habe auf jeden fall für jede "schöne" sec. mit dieser droge unzählige büßen müssen und das tue ich noch heute und wer weiss wie lange noch... aber so ist das ja mit allem - ob koks oder alkohol usw. halt mit fast allem was man so geniessen kann. schon seltsam. total verdreht alles heutzutage. ich sag mir jetzt, dass ich das zeug nich mehr kaufe. ich hatte immer alles selber gekauft und hatte auch immer über die hälfte davon verschenkt. zwei drei oder vier? leute ? alle hatten die gleiche menge bekommen. auf jeden fall kann ich grad nicht mehr koksen, weil meine nase immer noch wehtut.

Substanzen: