Menschenrechte für Junkies

Hallo, Mein Name ist Michael Holzberger, ich bin 41 Jahre alt und Vater zweier Teenager, lebe mit meiner Frau (Unternehmerin) und unseren Tieren in Bürgerlichen Verhältnissen. Dennoch bin ich ein Ausgestoßener, weil ich seit 25 Jahren Suchtkrank bin und nicht nur das, ich kann mein leben nur meistern wenn ich die Illegale Droge Heroin oder einen Ersatzstoff zu mir nehme. Aber jetzt habe ich es satt, entweder dies zu verheimlichen oder behandelt zu werden wie der letzte Dreck. Jedem Psychisch Kranken wird mehr Achtung entgegen gebracht als einem von uns wenn er seine Krankheit nicht leugnet. Am unwürdigsten ist es sofort nach dem bekennen zur Sucht mit dem schlimmsten A-Sozialen gleich gesetzt zu werden. Und nun wird das in den letzten Jahren sowieso immer restriktiver gewordene Substitutionsprogramm derart verändert, dass ein Leben in Recht und Freiheit nicht mehr machbar ist. Deshalb suche ich derzeit Menschen die bereit sind sich mit mir und anderen Betroffenen zu Unterhalten. Oder auch ?User? die den Mut haben aus dem Schatten zu treten. Es wird Zeit der Bevölkerung klar zu machen, dass jeder von uns ein Einzelschiksal ist und keiner ein Monster. Auch muß endlich bei Gesetzen die gegen uns gemacht werden die zweite Seite probagandiert werden, es geht nicht an das nur ab einer bestimmten Einkommensgrenze ein Leben mit gewissen Alkaloieden ohne Schwierigkeiten möglich ist. Ich suche deßhalb dringend noch "Suchtler" wie uns die bei der Arbeit und in der Familie ihren Mann/Frau stehen und doch ein Doppelleben führen müssen. Michael Holzberger xxxxx xxxxxxx Tel xxxxxxxx Viele Grüße, Michael

Drug Scouts Kommentar: 


Kommentar Drug Scouts:
In dieser Rubrik können aus Datenschutzgründen keine E-Mail-Adressen oder andere Kontaktadressen veröffentlicht werden. Wenn Ihr dies gern tun wollt, steht Euch unser Gästebuch dafür zur Verfügung.

Substanzen: