Mit Angel Dust (PCP) gestrecktes Weed?

Ich möchte euch über meinen Trip erzählen, der mich dazu gebracht hat, aufzuhören, Gras zu rauchen. 

Es ist circa 2 Jahre her, von daher hab ich nicht mehr allzu viel Erinnerung daran. Aber noch genug, um das Wesentliche zu erzählen. 

Es war ein Sommerabend, kurz nachdem ich aus dem Familienurlaub zurückkam. Wollten bei 25 Grad abends zu zweit einen Blunt rauchen, uns irgendwo hinchillen und Musik hören. Das Weed war sehr shiny (heute würd ich das als sehr ungewöhnlich bezeichnen, war damals was Potenz und Aussehen von Dope angeht noch sehr unerfahren) und hatte einen etwas anderen Geruch, was ich damals aber einfach als Eigenschaft der Strain abstempelte. Ein paar Freunde, die das Dope schon probiert hatten, meinten, dass es das beste Weed war, das sie je geraucht haben.

Wir hatten dann auf dem Weg zu unserem Lieblingsspot am Waldrand den halben Blunt geraucht und heftig gehustet. Haben uns aber als es mit dem Husten vorbei war und wir den Jibbit fürs Erste ausgedrückt hatten, weil wir schon merkten, wie fucking high wir wurden, erstmal keine Gedanken darüber gemacht. Und dann fing es an. 

Ich fing an, extremste Atembeschwerden zu bekommen. Ich hatte das Gefühl, irgendwas befände sich in meinem Bauch, deshalb konnte ich nicht richtig durchatmen. Ich legte mich dann an die Seite des Feldweges (nur ein paar Sekunden, nachdem die Weed Wirkung began), während ich absolut den Bezug zur Realität verlor. Ich war wie abgeschottet von der Realität. Es gab nur noch mich und meine Gedanken. Ich weiß nicht mehr genau, ob es da einen Anfang gab, aber meine Gedanken wurden extremst abstrakt. 

Um zu versuchen, das Ganze in halbwegs verständliche Worte zu fassen: Ich "sah" bzw. meine unkontrollierten Gedanken "zeigten mir" ein aus Puzzleteilen bestehendes Muster, in welches einzelne Puzzleteile seine Position änderten. Ich war mir zu dem Zeitpunkt sicher, dass ich gerade sehe, wie die Welt und das Universum funktioniert, mein menschlicher Verstand aber einfach nicht reicht, um es ansatzweise zu verstehen. Die dabei herrschende Negativität meiner Gedanken versicherte mir, dass ich jetzt in die Hölle sah und im Moment genau zwischen Leben und Tod stünde. Es war, als würde ich im "Nichts" verschwinden. Allerdings ging das Ganze noch weit tiefer. Ich "wusste", dass ich jetzt meinen Körper verlassen hatte, aber hatte keine Kontrolle über das, was geschah. Es war wirklich unbeschreiblich abstrakt/unverständlich und ich hatte dabei Gefühle, die weit über meine Vorstellungskraft hinausgehen. Ich hatte dabei weniger Angst, dass ich jetzt sterben würde. Nein, ich war viel mehr sicher, dass ich jetzt sterben würde und wollte mich damit abfinden. Ich hatte zu 0% Kontrolle über meine Gedanken. Sie rasten unbegreiflich schnell "an mir vorbei".. Währenddessen hörte ich auch sehr gruselige und verzerrte Töne. Ich weiß nicht, ob die gehörten Töne in meinem Gehirn entstanden, oder ich Töne von der Außenwelt anders wahrnahm. Ich tippe allerdings auf ersteres. Ich habe mir einen Sound im Kopf behalten, und bin mir sicher, genau dieses Geräusch noch viel öfters während dem Trip gehört zu haben. Ich kann mich oder konnte mich noch nie an Details meiner Gedanken und Gefühle erinnern (vor allem während des außerkörperlichen Erfahrung). Ich habe allerdings über die Zeit wohl unbewusst versucht, das Erlebnis zu verdrängen. Denn diese Erfahrung war nichts gegen die psychedelischen Trips (von welchen ich auch schon 1/2 schlechte bzw. sogar Horror-Erfahrungen gemacht hatte) die ich bisher hatte und einfach nur böse. 

Nach einer halben Stunde (wie mein Kumpel, der dabei war mir im Nachhinein erzählte) "erwachte" ich aus meiner "Trance". Ich bin mir bis heute sicher, dass ich meine Augen während meinem Trip zu hatte (ganz zu schweigen davon, dass er mir wie eine Ewigkeit vorkam).. aber laut meinem Kumpel soll ich meine Augen die ganze Zeit zu gehabt haben. Klar hatte er versucht, mir zu helfen, aber er hatte selber gesagt, dass jeder Versuch mir zu helfen absolut zwecklos war. Ich war, als hätte ich die halbe Stunde im Koma gelegen. Zunächst hatte ich dann ein nachdenkliches normales Weed-High. Ich wollte dann erstmal vergessen, was passiert war. 

Zu dem High von meinem Kumpel: er erzählte mir, dass er auch leicht psychedelische Effekte hatte und das eindeutig kein normales Gras gewesen sein kann. Allerdings empfand er das High als angenehm. 

Tage danach musste ich das Ganze verarbeiten und überhaupt in meinen Kopf kriegen. Ich war mir sicher, dass wenn ich mich mit dem Zurückdenken an die Geschichte reinsteigern würde, eine Psychose möglich wäre. 

Die ganze Geschichte hat bis heute Spuren an mir hinterlassen. Ich kann seitdem kein Dope mehr rauchen. Jeder Versuch endet mit extremer Paranoia und Angst während dem "Trip" (vermutlich durch mein alamierendes Unterbewusstsein). Außerdem werde ich nach 3 Zügen am Joint so dermaßen high, dass ich nichts mehr raffe. Deshalb hab ich mit Kiffen aufgehört. Von Psychedelika lasse ich natürlich auch die Finger von. Ich habe noch heute leichte Erinnerungen und "Flashbacks" in Form von ganz leichten (unbeschreibbaren) Halluzinationen (welche zu der Zeit kurz nach dem Trip noch wesentlich intensiver waren), die allerdings keineswegs mein Leben beeinträchtigen. 

Ich schreibe das Ganze hier erst so spät, weil ich erst vor paar Tagen von Angel Dust gelesen habe. Ich konnte mir nie erklären, wie dieser Trip entstanden ist, aber das, was ich über Angel Dust gelesen habe, trifft doch schon sehr zu. Natürlich kann niemand von euch wissen, was es war. Ich werde es auch nie zu 100% wissen - Allerdings wäre es interessant zu wissen, ob es noch andere Substanzen gibt, die darauf zutreffen, oder ob es jemanden von euch gibt, dem sowas ähnliches passiert ist.

Substanzen: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.