@ net übertreiben; 15 Jahre

In deinem alter kann man noch gar nicht richtig einschätzen, wie weit sich das alles auswirkt. Ich hab auch mit 14 oder so angefangen zu trinken und tue es jetzt immer noch. Am meisten hab ich mit ca 18 und im letzten Jahr getrunken. Meistens so 1 Flasche Rum oder andere Spirituosen und noch Wein, Bier und so gesoffen. Saufen kann schon so lustig sein, aber man wird auch irgendwie blöd. Außerdem ist es wirklich viel billiger, andere Drogen zu nehmen. Kiffen ist viel billiger, und auch Pillen oder der restliche Chemie-Dreck sind billiger, wenn man nicht total übertreibt. Aber, ich würde vorschlagen, wenn man schon rauschmitel nimmt, dann wenigstes Alkohol oder eigentlich doch noch eher Cannabisprodukte. Am meisten macht die Chemie kaputt und dann kommt das Saufen. Der eine, der schreibt, er will nicht aufhören, ist schon zumindest teilweise abhängig. Aber man kann alle abhängigkeiten überwinden. Ich hab auch mal viel Chemie genommen und krass gekifft, aber mit allem, außer trinken aufgehört. Aber jetzt habe ich es auch schon fast geschaft, mit dem trinken aufzuhören. Ich betrinke mich nur noch 1mal die woche und auch nicht mehr so extrem. Ich trinke dann so 4-6 Bier oder auch mal noch ein bischen mehr, aber ich trinke mir keinen Vollrausch mehr an. Man ist am nächsten Tag nicht mehr so im Arsch, und es ist echt ein geiles Gefühl, am Samstag oder Sonntagmorgen nicht total fertig zu sein, weil man mal wieder die ganze Nacht durchgesoffen hat. Passt auf mit trinken und bleibt stark, auch wenn es schon so weit ist, wie es bei mir und bestimmt noch unzähligen andren ist bzw. war. Ich finde es übrigens auch sehr seltsam, dass hier nur so wenige Berichte über Alkohol sind, aber die meisten glauben eben es ist nicht schlimm, mit dem Alk. Ists aber oftmals. Finde Alk-Berichte viel interessanter, als die andren, weil bei denen ist es fast immer das selbe. Also, hat wahrscheinlich keinem geholfen, aber ist ja auch wurscht. Machts gut.

Substanzen: