NEUGIER !

tach leute,

ich bin ein, denke ich, normaler schüler einer gesamtschule, der seit 3 jahren cannabis-abhängig ist und erst seit einem halben jahr keine bong mehr raucht. ich besuche die 12. klasse und rette mich immer noch so gerade mit den noten. könnte besser sein ohne drogen!

ich hatte bis vor 4-5 monaten die einstellung, dass ich chemie, sprich speed, E's usw.. niemals nehmen werde. als ich dann das akiffen an den nagel hängen "musste" (es ist besser so), habe ich ganz spontan speed gekauft, da mir ein THC test bevorstand..

Mein Tipp: nicht zu wissen wie eine droge wirkt und wie das natürlich reizende gefühl ist, ist luxus. seitdem ich speed gezogen habe ist nichts wie vorher. viele deiner einstellungen(aus dem alltagsleben) ändern sich schlagartig.
Noch wichtig zu sagen ist, dass ich denke dass jeder mensch anders mit drogen umgehen kann. ich bin z.b. der geborene suchtmensch und bin, obwohl ich nicht regelmäßig speed konsumiere, auf jeden fall abhängig, da es mich soo gereizt hat und es einfach gut war.

Fazit: wenn ihr nicht wisst ob ihr ein suchtmensch seit oder nicht, lasst lieber die finger von neuem, bei dem man sich denkt:"ACH MACHE ICH EH NICHT SO OFT!"
mfg

Substanzen: