Panikattacke durch Mischkonsum

Hallo liebe Leser/in,

Ich verfasse diesen Text, weil meine Gedanke so im arsch sind.

Ich und ein Kollege haben vor ein paar Monaten das erste mal Alpraz (deutsche xannys) gesnackt, sind durch die Gegend gelaufen und haben dazu noch Kokain konsumiert. Nach der dritten oder vierten alpra und ein paar Nasen, bekam ich so ein Gefühl in der Brust, als wenn ich jeden Monment sterben werde, also nicht im Herzen, wie man es gewohnt ist vom Kokain, wenn man etwas zu viel hatte. Wie auch immer...auf ein Mal fing mein Kollege so eine scheiße zu labern, dass wir Partner in dem Spiel sind und es sich so anfühlt, wenn man in einer anderen Dimension gestorben ist und dass er und ich in diesem Spiel sind und wir Drogenkinder sind und es sich so anfühlt, wenn man in einer anderen Dimension gestorben ist und was man seinen Eltern angetan hat. Als er mir das erzählte sagte ich erstmal gar nichts und habe mich so in diesen scheiß reingesteigert. Jetzt habe ich vor kurzem LSD genommen und mein Kopf fing auf einmal an, dass ich in diesem Spiel bin und was ich meinen Eltern angetan habe. Ich weiß nicht mehr weiter, ich zweifle die Realität so oft an. Gibt es Leute die ähnliche Gedanken haben oder auch so gefickt sind. Auf Pappen hatte ich später dann auch noch das Gefühl, als wenn dieses Leben echt nur ein Spiel ist und man jeden Tag besser werden muss, wie z. Bsp. trainieren gehen, Persönlichkeitsentwicklung etc. . Diese Panikattacke, wie ich es nenne, fühlte sich echt an, als wenn ich hier jetzt gerade sterbe.

Substanzen: 

Kommentare

Hello, vielleicht hilft dir

Hello, vielleicht hilft dir es weiter, ich bin zwar noch relativ jung, aber habe schon etliche Erfahrungen mit jeglichen Substanzen unter anderem natürlich auch LSD. In meinen Erfahrungen und dadurch anschließend auch im Alltag, kamen Gedanken bzw. Schlussfolgerungen auf wie etwa folgende; das Leben und die physische Existenz sind eine Illusion, das Leben ist nur ein Spiel, das Leben ist eine Simulation, wir leben in einer Matrix etc., im Endeffekt, was ich dir nur aus meiner Erfahrung nur mit auf den Weg geben kann ist, das du vielleicht garnicht so falsch liegat was das angeht, aber das spielg auch gar keine Rolle, du musst nicht besser werden, aber was du tun solltest, ist deinen eigenen Weg zu finden, und diesen zu folgen, egal wie er nun aussieht, dazu gehört auch deine eigene Wahrheit zu finden für die Existenz und diese in den Alltag zu integrieren. Eventuell kann ich dir eine Angst nehmen mit dem folgenden Gedankenexperiment: Du bist hier, also im hier und jetzt, weder in der Zukunft, noch in der Vergangenheit, genau hier und jetzt, immer. Im Leben eines Menschen, nehmen wir an das Leben ist kein Leben, sondern wie du es beschrieben hast, ein Spiel. Sogesehen macht es keinen Unterschied, du bist trotzdem hier, alles läuft ab wie vorher nur das du für dich dann erkannt hast das es ein Spiel ist, aber auch wenn es ein Spiel ist, heißt es ja nicht das man das Leben als etwas anderes betrachten muss, du bist auch wenn es ein Spiel oder egal was ist, dennoch hier und jetzt anwesend, und das ist tatsächlich das Einzige was wirklich zählt, alles andere spielt nicht wirklich eine Rolle. Ich kann dich da wirklich gut verstehen, das es einen auch verrückt machen kann solche Gedanken zu haben. Aber denke mal in Ruhe über die Situation nach, meditiere eventuell ein wenig und denke über die Folgen nach was schlimmes sein könnte wenn alles nur ein Spiel und du mittendrin bist. Früher oder später wirst du zu dem Schluss kommen das es keinen Unterschied macht, kannst es vielleicht sogar zum Vorteil nutzen, wenn du weißt das es nur ein Spiel ist, aber das ist wieder eine andere Sache, ich hoffe ich konnte ein klein wenig Klarheit schaffen dazu. Zum anderen zu der Paniktattacke, das wird höchstwahrscheinlich der Vorgang eines Egotodes gewesen sein, denke mal wenn es mit Panik verbunden war eine sogenannte Angstvolle Ich-Auflösung, könnte dir erklären was das Ego ist und der Egotod, aber das würde den Rahmen sprengen, schaue dir einige Videos oder Artikel zu Ego und Egotod bzw. Egotod durch Psychedelika, dann wirst du sehr schnell Antworten auf die Frage finden warum es sich so anfühlte, will den Text auch nicht allzu lang ausdehnen, deswegen hier erstmal Ende, hoffe konnte dir ein bisschen helfen :)

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.