Poppers ist tatsächlich übler als man denken könnte

Ich habe Poppers über einen Zeitraum von 12 Monaten einmal pro Woche und dann aber über 1-2 Std mehrfach genommen. Das war für Sex der Hammer, zumindest für die Emotionen. Allerdings ging es mir im Laufe der Zeit immer schlechter was meinen allgemeinen Zustand betrifft. Weniger fit, immer müde, manchmal leicht depressive Stimmung. Zuerst hielt ich es für Zufall, aber dann war es doch ziemlich klar, dass es vom Poppers kam: am Tag danach am schlimmsten, nach etwa einer Woche klang es allmählich ab. Am Ende war es so extrem, dass ich ein paar Tage nicht arbeiten konnte. Das hat mich sehr erschreckt und ich hab’s 5 Wochen gar nicht genommen: Woche für Woche ging’s mir deutlich besser und nach 4 Wochen gut wie lange nicht mehr. Dann einmal wieder genommen und am nächsten Tag wieder die gleichen negativen Erscheinungen: Totale Mattheit, depressive Stimmung und daneben Sehstörungen und unangenehmes Gefühl in der Nase.

Ich werde es jetzt nicht mehr nehmen und kann bestätigen, dass die psychische Abhängigkeit schon ganz deutlich war und die negativen Folgen erheblich stärker waren, als man so allgemeinhin über Poppers sagt. 

Substanzen: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.