Räuchermischung schlechte Erfahrung

hallo bin39 war 20 jahre kiffer jeden tag 1 bis 2 gramm bin weil es nix gab vor 12 tagen auf räucher mischung maya vom kummpel hingewiesen worden gleich bestellt die ersten 2 tagen waren angenehm muss dazu sagen hab fast jede 2 stunden einen geraucht und immer circa 8 bis 12 krümmel in einen joint getan weil es nur kurz anhielt aber am 3 tag fing es an mir schlecht zu gehen kein hunger magen dreht sich sprich schlechtheits gefühl komischer geschmack im mund am 4 tag abends dann der horror muss dazu sagen hab fiel xbox gezockt dabei egoshoter plötzlich abends einen geraucht etwas mehr reingetan wollte gerade zocken mir drehte sich dermassen der magen das ich kotzen wollte ging aber nicht krasse kopfschmerzem ich xbox ausgemacht mich hingelegt das war um 23 uhr dann 2tage nur geschlafen mit kotzgefühlen dabei am 3 tag konnte ich zwar aufstehen und schmiss die circa 0.6 gramm wo noch übrig waren die toilette runter und dachte mir nie wieder dreckszeug aber irgendwas stimmte nicht immer noch ultra schlecht kribbeln am ganzen körper und im kopf ich nachmittags ins krankenhaus infusion gegen übelkeit ging auch teilweise weg musste über nacht da bleiben leber test urin test blut test leber etwas überfettet ansonsten alles in ordnung ich nächsten tag raus immer noch kribbeln im kopf und etwas übelkeit dachte am abend komm zock ne runde hast ja nicht mal mehr normales gekifft bischen ablenken derber horror wollte gerade zocken auf einmal sowas von übelkeit und kopfkribbeln und panikattacke angstzustände ich vorm fernsehr dachte beruhig dich ich muss dazu sagen in jungen jahren exctasy und trips genommen das war fast ein trip ähnlicher zustand nach 4 stunden ging es langsam weg hab mich mit lesen abgelenkt über nebenwirkung räuchermischung ich konnte nicht einschlafen jedoch irgendwann vor erschöpfung doch eingeschlafen aufgewacht am nächsten tag sofort zum hausartzt im warheit gesagt tableten bekommen gegen die paranoia was auch half übers wochenende konnte aber nix essen kaum trinken am montag gings dann wieder voll magenknurren erstmal paar brote gegessen und angefangen viel zu trinken dachte komm dir gehts besser könnte einen kiffen also weed hab aber schiess gehabt nochmal so einen film zu schieben und habs sein lassen wollte zocken ablenkung wieder das gleiche voll paras bekommen und kribbeln im kopf sofort aufgehört wieder 3stunden übelster flash dann gings weg habs jetzt sein lassen es ging aber jeden tag bergauf bis heute ist freitag 9 tage danach ich kann essen trinken normal stuhlgang pinkeln keine paranoia ohne medikamenet die hab ich wegelassen nur noch leichtes kopfkribbeln auf der rechten kopfseite was hoffentlich noch weggeht ansonsten wieder topfit ausser abend entzugs erscheinung vom kiffen das hab ich jetzt auch wegelassen werde dabei auch bleiben nie wieder kräuter mischung und kiffen ich kann wieder etwas lachen und an alle menschen die diese kräutermischungen rauchen hört sofort auf damit ja ich hab gelesen einige nehmen es monate gar jahre geht in eine klinik ihr werdet euch zu 100prozent todrauchen an die politik ihr seid echt nicht normal so etwas in deutschland zu zulassen ich wünsche jedem das er es schafft alles gute euch und mir selbst ps hab weder auf rechtsschreibfehler geachtet oder kommas weil ich nur schnell diesen text schreiben wollte und mich erstmal nicht mehr dran errinern will weil dann alles wieder hochkommt vom kopf her in diesem sinne ciao

Substanzen: 

Kommentare

Räucher Mischung

Ej Leute ich kann euch sagen das das Zeug euch nur kaputt macht ich hab das erst als Ersatz für Gras genommen und kaum das ich es checkte war ich schon süchtig hab am Ende meine Arbeit und Wohnung verloren und bin nach mehreren Klinik Aufenthalte auf einer Langzeit Therapie und komme nächsten Monat endlich raus und kann ein neues Leben beginnen so zu mir habe am Ende 4 Gramm am Tag geraucht durch Bong wenn ich nichts mehr hatte konnte ich nichts essen geschweige den schlafen habe 5 Tage lang pure Magensäure gekotzt habe mir Astronauten Futter gekauft in der Apotheke um ein bisschen Nahrung in Etappen zu mir zu nehmen so das ich nicht verhunger habe nach 3 Wochen das erste Mal wieder normal essen Und schlafen können habe insgesamt 15 Kilo abgenommen und war schwer untergewichtig habe dann eine Therapie gemacht die ich in Einem Monat erfolgreich und zuversichtlich beenden werde ich muss komplett von neu beginnen Arbeit,wohnung u s.w ich bin jetzt 24 Jahre alt und kann nur sagen zum Glück habe ich diese Therapie gemacht ansonsten wäre ich bestimmt jetzt nicht mehr am Leben ich kann euch nur bitten die finger von räucher Mischungen zu lassen peace

Hallo zusammen , 

Hallo zusammen , 

ich habe die Beiträge hier gelesen und kenne alle diese Nebenwirkung . Zum Glück nicht von mir( was härteres als ne West habe ich nie geraucht ) aber von meinem kleinem Bruder . Der Junge ist total drauf. Ich weiß nicht genau welches Zeug er nimmt aber er nimmt es täglich und verfällt in eine Art Starre. Er kann nicht reden, nicht grade sitzen geschweige stehen oder laufen . Er ist wie gelähmt. Dieser Zustand lässt nach 15-20 min. nach und er wird wieder etwas normaler. Vobei normal ist er schon lange nicht mehr. Er hat Psychosen, hört stimmen ... Redet nur wirres Zeug, ist nicht in der Lage den Alltag zu meistern.Ich denke das er das Zeug schon sehr lange nimmt da er inzwischen auch kein Problem hat das vor mir oder meinen kleinen Kindern zu nehmen .  Das ist Sicht ohne Scham . Kann mir jemand sagen wie ich so jemanden davon bringen kann? Uch habe nur noch ihn und kann nicht mit ansehen wie er sich umbringt. 

Bitte helft mir !!!!

Wie bringe ich ihn dazu dieses Zeug nicht mehr zu nehmen ??

bin verzweifelt 

Hilfe!!!

Hi Dana Ich nehme selbst Aktuell auch Rächermischungen und auch ich kenne die Nebenwirkungen und Probleme die AUFTRETEN können aber Hey jeder ist für sein Leben selbstverständlich!!! Ich hatte auch Kotzerei aber erst nachdem ich nichts mehr hatte!!! MCP nehmen und gut!!! Du kannst deinem Bruder eigentlich nur Auffordern und an seine Vernunft appellieren,aufgeben wird er das nicht wollen,versuche ihn doch dazu zu bringen SICH NICHT BEWUSSTLOS ZU RAUCHEN SONDER RICHTIG ZU DOSIEREN!!! Vor allem weniger zu Rauchen das schont unter anderem den Geldbeutel!!! Rede mit ihm in einem 4 Augen Gespräch UND WENN ER NÜCHTERN IST!!! SAG IHM DASS DU DIR UNGEMEINE SORGEN UM IHN MACHST A WEGEN Der NEBENWIRKUNGEN UND B:DASS ER OHNE MASS UND ZIEL RAUCHT SICH UND ANDERE DAMIT GEFÄHRDET (EINSCHLAFEN MIT ZIGARETTE!!!) DESHALB SOLLTE ER MAL DARÜBER NACHDENKEN!!! VOR ALLEM ABER IST WIRKLICH WICHTIG DASS ER SEINEN ALLTAGSKRAM VORHER UNTER KONTROLLE BRINGT DA SONST SICH DIE PROBLEME AUFTÜRMEN WERDEN!!! WENN DU WIRKLICH GAR KEINE CHANCE ODER MÖGLICHJEIT HAST IHN ZU BEINFLUSSEN DANN HAST DU IN DER LINPRUNSTRASSE 22 DIE MÖGLICHKEIT EINEN GESETZLICHEN BETREUER FÜR IHN ZU BEANTRAGEN DIE WERDEN DANN ENTGIFTUNG UND THERAPIE VERANLASSEN SOWIE DAFÜR SORGEN DASS ER SEINE PAPIERE MACHT!!! ICH WEIS DASS DIES EIN SCHWERER SCHRITT IST ABER UM IHM ZU HELFEN MUSST DU SO VORGEHEN!!! ERZÄHL DEM RICHTER DIE PROBLEME AUCH DASS ER SICH UND ANDERE GEFÄHRDET (DAS IST VORRAUSSETZUNG FÜR EINEN BETREUER) UND ABSOLUT UNEINSICHTIG IST!!! DU WILLST NICHT DASS ER SICH SEIN LEBEN DADURCH VERSAUT (NICHT ARBEITEN ETC.) ICH HOFFE ICH KONNTE DIR DAMIT HELFEN UND WÜNSCHE EUCH VIEL GLÜCK BEI EUEREM VORHABEN!!! GRÜßE PETER

Legal Highs

Liebe Dana,(hoffe der Kommentar ist ist erstmal nicht mehr nötig falls es schon eine Maßnahme gibt) ansonsten kann ich nur dazu raten die Personen nicht aggressive oder auf sonstige er und weise anzugehen sondern versuchen ihn in einem affigem (entzügigem) verhalten mit deinen Ängsten im ihn zu konfrontieren und wie es für die Außenwelt überhaupt rüberkommt (von mir wurden zb Videos gemacht wo man zwei Tage Sachen macht von denen man nichts weist und auch de Konsument dannach nichts mehr weis .

im Endeffekt hilft nur einen Entgiftung mit anschließender psychosomatischer eingleiderungstherpaie sonst wird das leider nix mehr.

ich hoffe ich konnte irgiwe helfen und falls fragen sind kannst ja nochmal stellen.

( ps. Weis nicht wie alt er ist bzw welche Generation aber wenn er welche aus der Generation shorre ode Kocka kommt dann solle er vllt auch da mal nachfragen was die von spicy halten) öffnet auch nochmal die Augen etwas 

Räuchermischungen

Ein Freund brachte einmal etwas weed mit. Der dealer, der mir unbekannt ist, hatte noch etwas, das er als "Tabak" bezeichnet hat, gratis extra dazugegeben. Es sah von der Farbe braun und tabakähnlich aus, aber war von den Fasern her kürzer. Ich machte das Tütchen auf und roch dran, es roch widerlich nach Lauge und war mit Pfefferminz-Kirsch-Aroma schlecht überdeckt. Was konnte das nur sein? Nochmal roch ich daran. Dann bekam ich ein seltsames Gefühl, als sei etwas in meiner Nase und spürte eine entspannende Wirkung, im Hals fühlte es sich THC-mäßig an. Auch das dissoziative und dabei intensivierte Körpergefühl erinnerte mich an Gras, es war aber Summa Summarum etwas chemischer und aggressiver. Krass finde ich, dass das schnuppern am Tütchen so eine Wirkung auslösen kann, das Zeug muss also sehr potent sein. Ich bemerkte auch einen leicht erhöhten Puls und bekam Durst. Es wirkte diuretisch, d.h.ich konnte viel pinkeln, meine Schmerzen in Bereich Niere/Blase vergingen dann und ich hatte mehr Durst. Der Schlaf in der Nacht war etwas flacher. Ich leide unter schronischem Fatigue und unter Gliederschmerzen, auch unter Pinkelproblemen und vernebelten Schwächezuständen. Dies war durch die Schnupperwirkung am Tütchen erst mal aufgehoben und ich war sehr froh, dass es mir für einen Tag besser ging. Dennoch bin ich erschrocken, dass nur das Schnuppern am Tütchen derartige Wirkungen hervorrufen kann. Bei einem Joint oder einer Bongmischung wäre eine Überdosierung quasi vorprogrammiert. Zudem denke ich, dass das Zeug stark diuretisch wirkt und auch zu Herzrasen führen kann, wenn man es raucht. Da es so ekelhaft riecht, würde ich es nie rauchen oder vaporisieren wollen, igitt! Einmal bot mir vor über 10 Jahren ein Kumpel einen schlechten Joint an, welcher chemisch schmeckte und bei mir zu starkem Durst, starkem Pinkeln, sowie heftigem Herzrasen und später zu Paranoia, Warpeffekten und Angst geführt hat, es waren Psychoseähnliche Zustände, die bei mir in eine Krise führten, der Kick hatte was MDMA-ähnliches und war auch etwas speedy. Ich denke, dass es in beiden Fällen künstliche Cannabinoide waren. Es ist fast jedem klar, dass das Zeug gefährlich ist, aber noch schlechtere Erfahrungen habe ich mit Psychopharmaka gemacht, mit Antidepressiva, Neuroleptika und Antiepileptika. Habe von Antidepressiva Halluzis und furchtbare Schlafprobleme bekommen, auch von einem Neuroleptikum. Dazu anhaltende Schmerzen im Nieren und Bauchbereich, Ödeme. Dabei habe ich nur einmalige Minidosen genommen, kleine Bröckchen oder nur ein Stäubchen von den Tabletten abgekratzt und ich fühlte mich dazu auch noch total krank jedesmal. Blass, Appetitlos, schmeckte nichts mehr, war tagelang abgeschlagen, hatte im Leberbereich Schmerzen und mir war kotzübel. Wär ich von einer ganzen Tablette hopsgegangen? Zweimal hatte ich überhaupt keine Gefühle mehr, tagelang und wollte fast Suizid deswegen machen. Diesen Scheiß bekommt man wegen jeder Lappalie sofort verschrieben, und es ist dann erlaubt, davon dicht zu sein, der Arzt wird zum Dealer, die Praxis zum Drogenumschlagsplatz. Aber Gras wird verteufelt, Kinder dagegen auf Ritalin gesetzt, es herrscht hierzulande eine Doppelmoral, wir sind eine Rauschgesellschaft, aber der medikamentöse Rausch ist unter einem Schweige-Deckmantel. Bei der Schnupperprobe fiel mir am deutlichsten der diuretische, antidepressive und schmerzstillende Effekt auf. Vielleicht greifen diese Substanzen auch in das Endocannabinoidsystem ein und könnten bei besserer Erforschung als Antidepressivum, Diuretikum oder Schmerzmittel eingesetzt werden als neue Stoffgruppe, natürlich nur bei viel geringeren Dosen und hohem Reinheitsgrad. So ist es nach wie vor gefährlich wegen der Gefahr der Überdosierung. Deshalb wenn Ihr sowas mal je probieren wollt, schnuppert erst mal an dem Zeug und wartet ab, raucht es lieber nicht. Wenn es so stinkt wie bei mir, merkt ihr, dass es Chemie ist und ihr wollt es vielleicht nicht mehr so gerne rauchen.

Räuchermischungen

Hallo Meike,

ich leide ebenfalls unter einem chronischen Erschöpfungssyndrom und für mich sind die RMs ein Segen. Um ein halbwegs normales Leben zu führen, müsste ich faktisch täglich Lorazepam einschmeißen und die NW sind mir einfach zu stark! Da man an das Original leider ja nur schwer ran kommt und sich illegal verhält, helfen mir RMs ganz massiv! Richtig ist allerdings, dass es eine Menge Aufklärungsarbeit braucht, um vor den nicht unerheblichen Risiken bei einer Überdosierung gewarnt zu sein. Vorsorge immer vor Nachsorge und Prohibition!

LG

das erste mal, tut's immer weh ...

high, 

Also als ich das erste Mal Spice rauchte merkt eich gar nichts. Das ist jetzt mittlerweile 8 Jahre her, und damals gab's nur Kopfschmerzen. Dann bestellte ich nicht vor langer Zeit mal wieder etwas, "Freeze" nennt es sich, und omg, haut das Zeug rein. Ich dacht mir, 3g ist ja 'ne ganze Menge, da bau ich mir erst mal nen puren Head - Pustekuchen, danach lag ich gefühlte Stunden aber wahrscheinlich nur Minuten rum und irgendwann übergab ich mich heftigst. 

Wollte es wegschmeißen, das war ja nicht das wahre, aber weil ich das schon vom Kiffen und Tabak kenne, hab ichs erst mal weggepackt. 

Paar Stunden später wurd ich wieder neugierig; mir ging's wieder gut. Also dacht ich mir, "hmm, vielleicht liegt's ja an der Dosierung", und tatsächlich, wenn man weniger nimmt wird einem zwar immer noch ein klitzekleines bisschen schlecht, aber der eigentlich sehr schöne Rausch kann seine Wirkung entfalten. 

Das ist halt nichts für Anfänger. Beim ersten Rauch hätt ich auch Panik schieben können und glauben können ich sterbe oder so nen Quatsch. Stattdessen schlief ich's aus und gut war. Wenn man es gering genug dosiert hat man schönen Rauch, kaum Kosten (man nimmt ja so wenig) und auch die unangenehmen gesundheitlichen Folgen treten nicht auf. So weit meine Erfahrung. 

Grüße, 

Ich habe mich nicht kurz gehalten

Ich versuch mich kurz zu halten (hahaha).. hab das zeug ca n halbes jahr täglich in der Pfeife geraucht.. anfangs wars ziemlich witzig, gegen ende nicht mehr.. ich habe freunde etwas vernachlässigt (zum Glück hab ich freunde, die mir deswegen nicht böse waren) und meine abende am liebsten daheim verbracht.. die trips wurden immer schwächer und waren nach ca 20 Minuten vorbei, woraufhin ich Natürlich das nächste Töpfchen rauchen musste.. ich hab kurz vir dem abi damit aufgehört, Nebenwirkungen hatte ich kaum, ganz im Gegenteil, sobald ich aufgehört hatte, kam ich aus meinem loch herausgekrochen und es war ein großartiges Gefühl! Auf einmal war ich wieder aktiv und hatte lust nach draußen zu gehn, ohne witz! Appetitlosigkeit war mein Problem, hab in ein einhalb monate 10 kilo verloren. Immer wieder wenn sich die Gelegenheit ergibt, kann ich nicht widerstehen. Wenn ein freund Kräutermischungen hat, bin ich einerseits abgeneigt und andererseits feier ichs.. mittlerweile rede ich nur noch von "abkacken" wenn ich das zeug rauch.. es geht mir an sich nicht gut oder so, im Gegenteil, es is jedes mal anders und schwer zu beschreiben aba naja ich "kack ab" mal schlimmer mal nich so schlimm, ich beruhig mich immer damit, dass es in 20 Minuten vorbei ist, aba nach den 20 Minuten hätte ich gern das nächste töpfchen und das "abkack" - Gefühl wieder.. und jedes mal wenn das zeug weggeraucht is, bin ich der meinung, ich hols nie wieder.. das risiko ist einfach zu groß für diese scheiß wirkung, aba obwohl ich weis dass es das nicht wert ist, bin ich jedes mal aufs neue versucht gewesen wenn ein freund damit ankam.. mittlerweile haben alle meine freunde, dies konsumiert haben, auch eingesehn, dass es das nicht wert ist, und da ich es mir selber nicht bestelle, ist damit, gott sei dank, die quelle weg. Die Nebenwirkungen sind bei mir eig immer wie oben beschrieben, es sind sogesehn gute Nebenwirkungen, als würde mein leben danach wieder neuen sinn bekommen, komisch es so auszudrücken, aba das beschreibt es ganz gut. Ich bin wohl ein Glück spilz, dass es mich bisher so unberührt gelassen hat im Gegensatz zu anderen Konsumenten. Trotzdem kann man sagen, ich bin end drauf hängen geblieben, und kann nicht widerstehen, wenn das zeug in meiner Nähe ist.. aber die Tatsache dass es jedesmal anders wirkt und auch die Erfahrung en vieler anderer Konsumenten sagt mir einfach, dass jedes Töpfchen schwere Nachwirkungen haben kann..

An meine zwei heftigsten trips erinnere ich mich gut, wenn ich daran zurück blicke finde ich es witzig und iwie spannend dass ich sowas erlebt hab, aba naja kurz gesagt, bei dem einen trip dachte ich, ich muss sterben, auch nur für 15-20 minuten, aba es kam mir wie stunden vor und beim zweiten habe ich meine komplette existenz vergessen und war zum schluss so Glücklich über die tatsache, dass ich ein mensch bin, ein existierendes wesen! Viel zu krass, ich beschreib es gern damit, dass ich ganz tief in mich hinein gesunken bin, bis ich nur noch eine zelle in meinem Körper war, Nächte darauf hab ich beim trippen stimmen gehört.. es is aba genau dieser nervenkitzel, der mich so geil drauf macht, ich will abkacken, ich will verrückt werden, es ist irre! Letzten endes bin ich froh, dass es keine langanhaltende psychosen oder so sind, sondern dass ich tatsächlich jedes mal nach ca 20-30 Minuten wieder in die reale welt gefunden habe und mir daraufhin, wie sollt es anders sein, gleich noch n Töpfchen gemacht hab. Mein freund hat es erst vor kurzem probiert und schwebte am anfang noch auf der rosa wolke. Mittlerweile hat er das "abkack" Gefühl auch und würd sich am liebsten nochmal was davon holen, ich rate ihm allerdings immer davon ab, weil ich nicht will, dass ihm was passiert und aus dem selben grund hört er auf mich, damit ich nicht wieder in die sucht reinfalle.

Ich kann nur sagen, dieses zeug verursacht unangenehme trips und macht trotzdem unglaublich abhängig, und das gesundheitliche risiko is zu hoch. Blöd gesagt, es gibt wahrscheinlich "gesündere" drogen, die allerdings einen weit aus lohnenderen effekt haben, wie Euphorie, entspanntheit,etc..

Erfahrung

Hey 

Also ich bin 39 und Kiffe seid über 15 Jahren,und ich muss sagen hatte noch nie aber noch nie irgendwelche Probleme mit legal Highs.

Habe mich vorab Informiert und muss sagen von AK 47 bis Kush der Wahnsinn.

Entweder Ihr macht was Falsch oder habt ernste Probleme mit eurem Konsum kein Plan aber ein Tipp wenn Ihr es nicht Vertragt einfach aus dem Kopf lassen bevor Ihr den Ruf der Legale Highs noch mehr in den Dreck zieht als ohne hin schon.

Kleine Info ab 25.11.16 gibt es in diese Richtung neue Gesetze sag nur NPSG darin sind 2 Stoffgruppen Starfrechtlich zu Verurteilen und bis zu 3 Jahre Freiheitsentzug zu Bestrafen.

 

Am 47,der bezahlte tot!!!

Moin, dieses Zeug ist in der Tat unberechenbar.Mit Gras und dem High vom Gras hat das alles nichts zu tun. Allein in meiner Zeit im Bau von 2014-2016 sind in diesem Knast zwei Menschen an SPICE gestorben. Zum verräuchern....haha...verrauchert wird nur das Geld für die Scheisse um dann an den körperlichen Folgen zu leiden,welche oft unvorhersehbar für den Konsumenten sind. Paradoxe Zustände, Entfremdung von der eigenen Person, auch langzeitfolgen ungeahnten Ausmasses. Viele derer welche den Kram geraucht haben sind heute in neurologischer Behandlung,denn dieses Zeug hat die Eigenschaft seinen Konsumenten die verschiedensten körperlichen Probleme zu bescheren. Wer die Finger nicht von lassen will sollte  sich für den Fall der Fälle etwas bereitlegen was eventuelle Angstzustände und dergleichen nimmt wie z.b alprazolam,diazepam etc. Für den Einzelfall und nur als Tip wenn die Scheisse wirklich am dampfen ist.Fazit aus all diesen Jahren?Todesfälle,Psychosen usw.und dabei vielen Dank an die Arschlöcher die sowas auf den Markt bringen und daran verdienen den Staat,das Pack in Berlin nicht zu vergessen,legalisiert endlich Ganja und nimmt diesen Dreck vom Markt!!!

Seiten

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.