rückfällig

mannnnn.. ich hab es doch nicht geschafft...nach 2 monaten enthaltsamkeit bin ich wider rückfällig geworden.und es geht wider so richtig scheisse... hab zwar nur einmal wider konsumiert aber der ganze drecksentzug ist wider da wie vorher..dieses verlangen..einfach nur schlimm.. hab mich damals als alles aufgefolgen ist von meinem "DROGENFREUND" trennen müssen..wären wir zusammen geblieben wäre dies mein aus gewesen..habe mit ihm ja jeden tag konsumiert.. auf alle fälle war der entzug der droge und der von meinem damaligen freund nicht sehr einfach für mich.. wie es der zufall so wollte hab ich ihn vor zwei wochen im ausgang wider getroffen..hmmmm allle gefühle sind wider hochgekommen und natürlich haben wir das gemacht was wir immer taten.. konsumiert... nur wenig aber das hat gereicht um mich wider vällig aus dem gleichgewicht zu birngen..auf alles fälle will er wider eine beziehung mit mir.. ich bin aber zu schwach für das ganze--muss doch selber mal mit mir klar werden.. zudem ist er seit c.a 3 jahrem im methadon programm.. er verspricht mir einen entzug.. ich bin völlig durcheinder..ich kann ihm jetz nicht helfen.. kaum bin ich mit ihm zusammen denke ich an diese verdammte weisse droge.. es tut einfach alles so weh... hab durch diese ganze scheisse meine stelle verloren.. nur negatives.. ich weiss eifnach nicht mehr weiter vielleicht hat ja jemand von euch erfahrungen mit schwerst-drogen abhängigen..er verspricht mir alles zu ändern und zu beenden.. aber kann ich ihm das den glauben..hätte er es nicht schon getan als ich ihn verlassen musste..wegen den drogen..er wusste wie schlecht es mir ging und wollte immer wider konsumieren.. wenn liebe im spiel ist, ist es eifach so schwer abzuschliessen.. ich hoffe ich schaffe das und werde im 2008 weg kommen von dieser scheiss droge!!!!!!!!!!!

Substanzen: