Tavor-Entzug

Hi Ihr Lieben,

Ich habe gerade einen Tavor-Entzug hinter mir.Es ist die Hölle,aber ich kann Euch sagen,es lohnt sich....Habe acht Jahre ca.6mg am Tag genommen,mir ging es immer gut aber ich wollte nicht mehr abhängig sein...und ich hab's tatsächlich geschafft....War 6 Wochen in einer geschlossenen...und 7 Wochen in einer psychosomatischen Fachklinik.Im September gehe ich für 26 Wochen in Reha...und ich freue mich.

Alles wird gut werden...!!!

Und das obwohl ich neben Tavor,14 Jahre andere Drogen konsumiert habe...Ich bin total stolz...Was zählt ist der Wille...!!!Das kann jeder schaffen...Ich glaub an Euch...

Substanzen: 

Kommentare

Tavor umstellen auf Mirtazapin

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich kann mir vorstellen, dass so eine Frage nicht oft gestellt wird. Mir hat es etwas Überwindung gekostet, anderseits sagt man ja das fragen nichts kostet. Ich war mir nicht sicher, wohin ich mich direkt wenden sollte bezüglich meiner Recherche für meinen Roman, den ich gerade plane. Sollte der Beitrag störend sein, darf dieser gern ignoriert werden.

Es geht um folgende Sache: Eine Person bekam vor einem Jahr Tavor, aufgrund von Panikattacken. Die Person war zu jenem Zeitpunkt 16 Jahre alt, jetzt ist sie 17 und soll auf das Antidepressivum Mirtazapin umgestellt werden. Wie würde ein Ausschleichplan in etwa bei so einer Person aussehen und ist eine Umstellung von Tavor auf Mirtazapin überhaupt möglich? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen Mandy Lakotta

Die Länge der Einnahme ist egal

Achso, was ich noch sagen wollte. Die Länge der Einnahme sagt nicht immer was aus über die Stärke der Entzugserscheinungen.   ich hatte nach 3 Wochen Tavor Einnahme fast alle Entzugserscheinungen die es gibt. Es gibt Menschen die nehmen 5 Jahre Tavor und merken beim Absetzen nichts. 

Für einmalige Einnahme ok, dauerhaft der pure Horror

Ich hab seit Jahren gelegentlich mal Tavor genommen, nur zum Fliegen, bedeutet 2x im Jahr, oder wenn es mir durch meine Panik Attacken so schlecht ging. Für so Momente ist alles in Ordnung, macht nicht abhängig wenn es nicht zu oft ist. Dafür hilft es auch sehr gut. 

Nach meiner Fehlgeburt vor 3 Wochen gehe ich durch die Hölle. Ich hab in der schwierigen Zeit jeden Tag mal eine halbe Tavor 0,5mg genommen. Nach 2 Wochen merke ich, scheiße, es hilft irgendwie nicht mehr. Hab aber die Panikattacken in Kauf genommen und nicht mehr eingenommen, weil ich weiß die machen unfassbar abhängig.Seit 4 Tagen bin ich auf Entzug mit Promethazin. Es ist der reinste Horror. Angefangen hat es mit Mund/Halstrockenheit, Anspannung ohne Ende!, Unruhe ohne Ende ich konnte kaum sitzen, Verlangen nach Beruhigung, Verwirrtheit, Schwindel, bei Treppen laufen Luftnot, Zittern, gestörte Wahrnehmung, Nervös ohne Ende, Neben mir gestanden, leichtes Ziehen in der Leber Nieren Gegend. Inzwischen hab ich glaube ich alle Symptome die man haben kann. Von Schmerzen im Brust/Herzbereich bis Magen, Unruhe, Panik, verstärkte Angst, Zittern, Stehe völlig neben mir, das Gefühl meine Hände und Beine wollen nicht immer das machen was mein Gehirn sagt, Schlafstörung. Der Arzt hier von unserer Psychiatrischen Klinik meinte ganz schlimm wären ungefähr 5-6 Tage, danach würde es nachlassen. Morgen werde ich stationär auf die Therapiestation aufgenommen, weil die dort mit Medikamenten arbeiten wo man den Entzug nicht ganz so heftig spürt wie jetzt momentan. Ich bin so stolz schon 4 Tage geschafft zu haben. Zwischendurch denke ich mir ich schaffe es nicht mehr, rufe dann öfter den Arzt in der Klinik an, der sagt dann ich Symptomatisiere auch ziemlich viel und das wären halt normale Entzugserscheinungen. Ich bin gespannt wie es mir die Tage in der Klinik gehen wird. Ich habe zwar Angst davor, denke aber dass es besser ist als sich Zuhause einen abzuquälen. 

ich kann auch empfehlen niemals zu Tavor zu greifen. Es gibt viele gute andere Medikamente die das genauso können ohne diesen Suchtfaktor. 

Tavor Entzug

Seit 3 Monaten kein Tavor mehr Nach 7 Jahren. Der Entzug ist immer noch da. Habe teilweise Angst ich verliere den Verstand. Fuehl

Tavor

Habe seit Weihnachten 1 mg Tavor täglich genommen. Will jtzt weg davon, nehme im Moment 0,5 mg für ca. 3 - 4 Tage.Dann muß Schluß sein damit. Ich hoffe das ich keine großen Nebenwirkungen bekomme.

Einnahme Tavor

Hallo

Ich habe im Februar 2019 tavor verschrieben bekommen das ich auch nicht täglich sondern nur bei Bedarf nehme d. H. ein paar mal die Woche.

Ich leide unter starken panikattacken und Angststörungen.

Nun geht es mir im moment so schlecht das ich wie ein dicken Klos im Hals habe und mir übel ist, mir total heiß ist und ich starke Beinschmerzen habe und einen ganz starken Druck im kopf.

Kann mir jemand sagen ob es Entzugserscheinungen von tavor ist oder ob es was anderes ist?

Danke.

Tavor

Hallo an alle ,

ich war über 4 Jahre lang auf Tavor angewiesen (6mg pro Tag) . Habe den Entzug alleine gemacht , ging paparell arbeiten-es ging mir gar nicht gut !!! Jetzt bin ich 4 Jahre ohne Tavor und bin total froh, es geschafft zu haben! Ich kann nur jeden ermutigen dem inneren schweinehund den Kampf anzusagen; es viel mir so schwer , aber ALLES GEHT ! Gebt nicht auf ; ich weiß , wie schwer es ist ; aber-es lohnt sich! Endlich frei sein und nicht mehr nachgrübeln, wie man an die Dinger rankommt !!! Ich drück euch die Daumen ! Durchhalten und stark sein !

Lorazepam-Entzug

Hallo, eine Freundin von mir wird klinisch wegen schwerer Depressionen behandelt. Sie erhält ein Antidepressivum.Um die Nebenwirkungen zu dämpfen (innere Unruhe etc.) bekommt sie unter anderem Tavor als Medikation.Sie hat jetzt schon Entzugserscheinungen,obwohl sie das Medikament noch nimmt und die Dosis nicht gesenkt wurde. Also steht neben der Therapie wohl auch ein Entzug/eine Entgiftung an. Kann mir jemand aus EIGENER ERFAHRUNG sagen,wie lange das dauern wird und wann sie wieder ein Leben ohne Nachwirkungen der Lorazepam-Einnahme führen wird können? Ich danke Euch. LG Peter

Seiten

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.